Kulturquartier Lagarde e.V.

Kulturquartier Lagarde e.V. Der Kulturquartier Lagarde e.V. setzt sich für einen kulturellen Stadtteil im Bamberger Osten ein, welcher Freiräume für Kulturschaffende ermöglicht.

Kulturquartier Lagarde? Was ist das? Der Verein Kulturquartier Lagarde e.V. ist gegründet als Zusammenschluss von Akteuren des kulturellen, sozialen und bürgerschaftlichen Lebens in Bamberg, als Reaktion auf die seit Jahrzehnten bestehende Raumnot im Bereich des kulturellen, sozialen und bürgerschaftlichen Engagements in Bamberg. Die Konversion der ehemaligen US Kasernen, speziell der Lagarde Kase

Kulturquartier Lagarde? Was ist das? Der Verein Kulturquartier Lagarde e.V. ist gegründet als Zusammenschluss von Akteuren des kulturellen, sozialen und bürgerschaftlichen Lebens in Bamberg, als Reaktion auf die seit Jahrzehnten bestehende Raumnot im Bereich des kulturellen, sozialen und bürgerschaftlichen Engagements in Bamberg. Die Konversion der ehemaligen US Kasernen, speziell der Lagarde Kase

Wie gewohnt öffnen

Dieses Projekt ist ein ganz wichtiger Baustein für das Lagarde Areal. Neben Raum zum Wohnen und Leben, für Freizeit, Gem...
11/10/2021
In Bamberg: US-Geschichte und T-Bone-Steaks

Dieses Projekt ist ein ganz wichtiger Baustein für das Lagarde Areal. Neben Raum zum Wohnen und Leben, für Freizeit, Gemeinschaft und Kultur, braucht es auch Raum zum Erinnern. Die Geschichte des Bamberger Ostens, aber auch der ganzen Stadt, ja sogar die ganz persönliche Lebensgeschichte vieler Bamberger und Bambergerinnen, ist untrennbar mit der Geschichte der Lagarde Kaserne bzw. der Warner Baracks verbunden.

Noch sind viele Dinge offen und ungeklärt, aber eines ist klar: Die Entscheidungen können nicht mehr länger hinausgezögert werden.
Es braucht jetzt ein klares und auch finanzielles Bekenntnis der Politik zur Posthalle, zur Reithalle, dem Kulturhof und der 7119.

„Save 7119“ will auf Bambergs einstigem US-Kasernengelände mit einem Museum an diese Zeit erinnern und mit einem Diner Raum für Begegnung schaffen.

21/04/2021

Wir sind froh, dass nun auch der Fränkischer Tag Bamberg dem Thema "Reithalle" die gebührende Aufmerksamkeit schenkt!
Wie schon in unserem Post vom vergangenen Samstag formuliert, bleiben wir bei unserer Forderung: Die Reithalle darf auf keinen Fall an die Justiz verschachert, sondern muss den Bambergerinnen und Bambergern als Ort für Kultur und Begegnung zur Verfügung gestellt werden!
Wir hoffen und erwarten entsprechende Impulse aus dem bürgerlichen Lager und insbesondere von der CSU-BA-Stadtratsfraktion Bamberg!
CSU Kreisverband Bamberg
Freie Wähler Bamberg Stadt
Bambergs unabhängige Bürger - BuB
FDP Bamberg
Kulturquartier Lagarde e.V.
Christian Lange
Gerhard Seitz
Ursula Redler
#bamberg #kulturquartierlagarde #reithalle #köhnfürbamberg #teamköhn
https://www.fraenkischertag.de/lokales/bamberg/wohnen-bauen/bamberg-droht-ein-schmuckstueck-zu-verlieren-art-34250

Herr Trunk spricht uns aus dem Herzen. Kultur ist nicht nur ein wichtiger gesellschaftlicher Faktor - Kultur ist auch wi...
12/04/2021

Herr Trunk spricht uns aus dem Herzen. Kultur ist nicht nur ein wichtiger gesellschaftlicher Faktor - Kultur ist auch wirtschaftlich von großer Bedeutung. Das lässt sich z.B. daran erkennen, dass eine der Baugemeinschaften im Bereich der Lagarde das Kulturquartier mit seinen künftigen Einrichtungen als Standortfaktor explizit in ihrem Exposé aufgeführt hatte.
https://www.facebook.com/heribert.trunk/posts/1828442140654125

Ganz herzlichen Dank allen, die das Thema aufgreifen und vorantreiben.  Jetzt hat sich sich auch die Schutzgemeinschaft ...
12/04/2021

Ganz herzlichen Dank allen, die das Thema aufgreifen und vorantreiben. Jetzt hat sich sich auch die Schutzgemeinschaft Alt Bamberg dazu positioniert und eine, wie wir finden, äußerst lesenswerte Stellungnahme verfasst.

Es droht neues Ungemach im Zuge der Konversion!Was viele nicht wissen - aktuell verhandelt die Verwaltung der Stadt Bamb...
09/04/2021

Es droht neues Ungemach im Zuge der Konversion!
Was viele nicht wissen - aktuell verhandelt die Verwaltung der Stadt Bamberg mit dem Freistaat Bayern über die Nutzung weiterer Gebäude der Lagarde Kaserne durch Behörden des Freistaates.
Aber nicht irgendein Gebäude, sondern eines der prägendsten und herausragendsten Gebäud des gesamten Areals - das Schmuckstück der Lagarde-Kaserne - die denkmalgeschützte Reithalle.
Damit wäre ein weiterer Teil der ehemaligen Kaserne für die Bamberger Bevölkerung unzugänglich und somit verloren. Ein Gebäude, das die Möglichkeit bietet die Lücken im Bamberger Stadtleben, die durch den Wegfall des Freizeitwerkes und des Zentralsaals entstanden sind, zu schließen. Eine weitere einmalige Chance der Konversion würde somit vergeben.
Wir haben gehandelt und die Stadtratsfraktionen zu dem Thema angeschrieben (siehe Anhänge) und sind jetzt gespannt auf die Reaktionen.

Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann teilt bitte diesen Beitrag, erzählt eueren Bekannten davon und sprecht mit eueren Stadträtinnen und Stadträten. Zeigt ihnen, dass ihr dieses wunderbare Gebäude für alle Bambergerinnen und Bamberger wollt!

Wir hoffen unter anderem auch solche Ausstellungen künftig im Kulturquartier (in der Post-oder Reithalle oder auch auf d...
01/02/2021
Zeichnungen – Gerhard Schlötzer

Wir hoffen unter anderem auch solche Ausstellungen künftig im Kulturquartier (in der Post-oder Reithalle oder auch auf dem Kulturhof) allen Leuten zugänglich machen zu können.
https://gerhard-schloetzer.de/zeichnungen/

Gerhard Schlötzers Arbeiten sind Teil seiner Zeichnungen nach Musik, Bleistiftzeichnungen, die durch direktes Reagieren auf verschiedenste Musikstücke entstehen. Am Beginn einer Zeichnung sind das oft unwillkürliche, manchmal auch blind aufs Papier gebrachte Striche, die sich im Laufe der Arbeit ...

Eine interessante Zwischennutzung und denkbare Komponente eines dauerhaften Kulturquartiers! Weitere Schritte müssen fol...
08/01/2021

Eine interessante Zwischennutzung und denkbare Komponente eines dauerhaften Kulturquartiers! Weitere Schritte müssen folgen!

Photos from Stadtverband für Sport in Bamberg e.V.'s post
31/12/2020

Photos from Stadtverband für Sport in Bamberg e.V.'s post

Eine aus unserer Sicht unterstützenswerte Aktion!Unser Verein unterstützt die Sache auch mit einer kleinen Spende. https...
31/10/2020

Eine aus unserer Sicht unterstützenswerte Aktion!
Unser Verein unterstützt die Sache auch mit einer kleinen Spende. https://www.facebook.com/110673244039757/posts/168396471600767/?sfnsn=scwspwa

Übrigens: Sobald es uns gelingt die Dachrinne auf dem Symbolbild zu erreichen, können wir mit der Rettung von Bambergs kleinstem Wohnhaus beginnen.

Für die grundlegende erste Phase, die Sanierung von Dach und Fachwerkstruktur, brauchen wir ca. 66.000 Euro an Spenden (die man steuerlich geltend machen kann).

Schaffen wir das?
Kennen Sie potenzielle Unterstützer?

Wer mithelfen will kann das auf:
https://www.haeusla.de/unterstuetzung

Rettet die Bamberger Kultur!Wahnsinn! Innerhalb eines Tages wurden über 2000 Unterschriften gegen Kürzungen des Kulturha...
26/10/2020
Unterzeichner: Bambergs lebendige Stadtkultur erhalten – trotz Corona! - Online-Petition

Rettet die Bamberger Kultur!
Wahnsinn! Innerhalb eines Tages wurden über 2000 Unterschriften gegen Kürzungen des Kulturhaushalts gesammelt und das Quorum erreicht.
Helft auch mit und unterschreibt und teilt die Petition!
https://www.openpetition.de/petition/unterzeichner/bambergs-lebendige-stadtkultur-erhalten-trotz-corona

Der aktuelle Empfehlungsvorschlag der Kämmerei für den Bamberger Finanzsenat macht angesichts der Folgen der Corona-Pandemie Vorschläge für weitreichende Kürzungen zum Zweck der Haushaltskonsolidierung. Mit Schrecken mussten wir feststellen, dass gemäß dieses Vorschlags die Ansätze für „B...

An der Kultur und dem gesellschaftlichen Zusammenleben in einer Stadt darf nicht gespart werden!
25/10/2020

An der Kultur und dem gesellschaftlichen Zusammenleben in einer Stadt darf nicht gespart werden!

Die Bundesregierung legt Hilfsprogramme für den Kultursektor auf.https://www.initiative-musik.de/neustart-kultur/
25/08/2020
Neustart Kultur - Initiative Musik

Die Bundesregierung legt Hilfsprogramme für den Kultursektor auf.

https://www.initiative-musik.de/neustart-kultur/

Mit NEUSTART KULTUR hat die Bundesregierung ein Rettungs- und Zukunftsprogramm für den Kultur- und Medienbereich aufgelegt. Gefördert werden pandemiebedingt unter anderem Projekte verschiedener Kultursparten. Auch die Initiative Musik wird aus diesem von Kulturstaatsministerin Monika Grütters ini...

Nein, es geht nicht um die Baskets! ;-)Am morgigen Montagabend findet die Night of Light statt. Dabei handelt es sich um...
21/06/2020
Night of Light – die nächsten 100 Tage übersteht die Veranstaltungswirtschaft nicht!

Nein, es geht nicht um die Baskets! ;-)

Am morgigen Montagabend findet die Night of Light statt.
Dabei handelt es sich um eine Initiative der Veranstaltungswirtschaft, um auf die kritische Situation der Branche hinzuweisen, die seit dem 10.03. weitgehend stillgelegt ist.
Zu diesem Zweck werden über 6.000 Gebäude in ganz Deutschland ganz oder teilweise rot illuminiert.

Teilnehmende oder Unterstützende Firmen bzw. Einrichtungen in Bamberg sind bis jetzt:

Unterstützer:
HD Event Gmbh

Daniel Harth Eventoperating

eventworks / Bamberger Rundfunk GmbH & Co. Studiobetriebs KG

Kraken Audio

Teilnehmer (Illumination):

Audio- & Datentechnik, Pödeldorferstr.

LDP Event Support & Services, Neuerbstr.

Konzert- und Kongresshalle Bamberg, Mußstr.

Harmoniesäle, Schillerplatz

Brose Arena, Forchheimerstr.

Altenburg

Live Club, Sandstr.

Mehr Informationen zur Branche findet ihr hier (PDF-Download):
http://rifel-institut.de/fileadmin/Rifel_upload/3.0_Forschung/Meta-Studie_gesamtwirtschaftliche_Bedeutung_der_Veranstaltungsbranche_RIFEL.pdf

Mehr Informationen zur Aktion findet ihr hier:
https://night-of-light.de/

Einem kompletten Wirtschaftszweig ist die Arbeitsgrundlage entzogen. Großveranstaltungen sind aufgrund der COVID-19 Krise untersagt. Veranstaltungen dürfen nur unter strengen, behördlichen Auflagen durchgeführt werden.

Heute um 19 Uhr starten wir gleich unseren nächsten Online Offenen Treff per Zoom!=======Kurze Anleitung zu ZoomIhr könn...
25/05/2020
Join our Cloud HD Video Meeting now

Heute um 19 Uhr starten wir gleich unseren nächsten Online Offenen Treff per Zoom!

=======
Kurze Anleitung zu Zoom

Ihr könnt Zoom mithilfe eines Internetbrowsers wie bspw. Chrome oder Firefox nutzen, alternativ könnt ihr euch auch das dazugehörige Programm für den PC/Mac herunterladen oder über eine App auf eurem Smartphone teilnehmen, indem ihr auf den folgenden Link:

https://uni-bamberg.zoom.us/j/96789727177

Zusätzlich könnt ihr euch über das Festnetz mit folgenden deutschen Ortsnummern zu euren üblichen Telefontarifen teilnehmen, indem ihr unter 0695 050 2596 anruft und dort die Meeting-ID: 967 8972 7177 eingebt und mit Raute # bestätigen. Eine Ansage leitet euch durch das Menü.

Zoom is the leader in modern enterprise video communications, with an easy, reliable cloud platform for video and audio conferencing, chat, and webinars across mobile, desktop, and room systems. Zoom Rooms is the original software-based conference room solution used around the world in board, confer...

Unser Verein unterstützt die Initiative des Bamberger Festivals e.V. für ein Proberaumzentrum.
23/05/2020
Wir unterstützen die Initiative zur Schaffung von neuen Proberäumen - Kulturquartier Lagarde

Unser Verein unterstützt die Initiative des Bamberger Festivals e.V. für ein Proberaumzentrum.

Der Verein Kulturquartier Lagarde e.V. unterstützt weiter die Initiative zur Schaffung von Proberäumen in der Region Bamberg, welche im März 2019 vom Bamberger Festivals e.V. kurz nach der Schließung des privaten Proberaumhauses „House of Music“ Weiterlesen …

20/05/2020

Unbedingt kaufen!

Auch wir unterstützen die Initiative des Bamberger Festivals e.V. bei der Schaffung von neuen Proberäumen und so war uns...
19/05/2020
Rückblick: Die Suche nach neuen Proberäumen in Bamberg geht weiter - Bamberger Festivals e.V.

Auch wir unterstützen die Initiative des Bamberger Festivals e.V. bei der Schaffung von neuen Proberäumen und so war unser Vorsitzender Rainer Pfaff direkt beim heutigen Gespräch direkt dabei.

Wir haben das neue Führungstrio der Stadt Bamberg um einen Gesprächstermin zum Thema Proberäume angefragt, da sie auch in ihrem gemeinsamen Koalitionspapier Initiativen zur Schaffung von Proberäumen weiter unterstützen möchten. Daher fand heute eine produktives und sachliches Gespräch mit Her...

Heute Abend um 19 Uhr startet der erste Online Offene Treff in Zoom!Kurze Anleitung zu ZoomIhr könnt Zoom mithilfe eines...
11/05/2020

Heute Abend um 19 Uhr startet der erste Online Offene Treff in Zoom!

Kurze Anleitung zu Zoom

Ihr könnt Zoom mithilfe eines Internetbrowsers wie bspw. Chrome oder Firefox nutzen, alternativ könnt ihr euch auch das dazugehörige Programm für den PC/Mac herunterladen oder über eine App auf eurem Smartphone teilnehmen, indem ihr auf den folgenden Link:

https://uni-bamberg.zoom.us/j/96789727177

Zusätzlich könnt ihr euch über das Festnetz mit folgenden deutschen Ortsnummern zu euren üblichen Telefontarifen teilnehmen, indem ihr unter 0695 050 2596 anruft und dort die Meeting-ID: 967 8972 7177 eingebt und mit Raute # bestätigen. Eine Ansage leitet euch durch das Menü.

22/03/2020
Kulturquartier Lagarde e.V.

Falls ihr für die OB-Stichwahl noch nicht wisst, wo ihr euer Kreuz machen sollt:
Unser Wahlomat über das Thema Kultur (basierend auf Antworten der OB-Kandidaten*innen).
https://kulturquartier-lagarde.de/kulturomat/

Außerdem anbei die Podiumsdiskussion zum Thema Kultur, bei der Herr Starke und Herr Glüsenkamp dabei waren.

Podiumsdiskussion "Wahlcheck Kultur"

Stadtwerke Bamberg
25/02/2020

Stadtwerke Bamberg

Baustelle gucken am Samstag? Auf der "Lagarde" ist am Samstag um 11, 12, 13 und 14 Uhr wieder Gelegenheit dazu. Wir werden über das Energiekonzept berichten. Mehr als zwei Drittel der Energie sollen aus Erneuerbaren stammen. +++ Treffpunkt jeweils am Tor an der Weißenburgstraße. +++

Kulturquartier Lagarde e.V.'s cover photo
23/02/2020

Kulturquartier Lagarde e.V.'s cover photo

23/02/2020

Danke an alle, die gestern bei der Demo waren und mitgewirkt haben. #kulturbrauchtraum

Auch wir stehen hier auf dem Maxplatz für mehr Demokratie und Vielfalt in unserer Gesellschaft. Dazu gehört natürlich au...
15/02/2020

Auch wir stehen hier auf dem Maxplatz für mehr Demokratie und Vielfalt in unserer Gesellschaft. Dazu gehört natürlich auch das breite Spektrum an Kulturangebote in der Stadt, wo sich viele Menschen ehrenamtlich für mehr Bürgerbeteiligung, Unterstützung und Möglichkeiten einsetzen.

Deswegen: Kommt zur Kultur braucht Raum Demo nächsten Samstag ab 14 Uhr bei der Alten Seilerei
https://facebook.com/events/541750156442485

Gestern Abend nahm unser Verein mit einem PowerPoint-Vortrag an der Informationsveranstaltung des Konversionsamtes zum T...
14/02/2020

Gestern Abend nahm unser Verein mit einem PowerPoint-Vortrag an der Informationsveranstaltung des Konversionsamtes zum Thema Kulturquartier Lagarde teil. Eine spannende Veranstaltung mit guten Diskussionen und vielen Informationen.
Martin Sauerzapfe von Sauerzapfe Architekten (http://www.sauerzapfearchitekten.de/) stellte den aktuellen Stand der Planungen vor. Das Architekturbüro befasst sich aktuell mit den Planungen der Tiefgarage und der Energiezentrale. Außerdem wurden verschiedene Varianten für den geplanten Neubau an der Ostseite des Platzes, das Kulturwerk, vorgestellt.

Deutlich wurde auch, dass in den Plänen für das Quartier rund um den Kulturhof aktuell noch zwei weiße Flächen prangen – die Reithalle und die Posthalle. Hier gibt es nach wie vor keine konkreten Nutzungen und somit auch keine Planungen, was den gesamten Planungsprozess erschwert und teilweise auch verhindert.
Im Worstcase muss die Erschließung nachträglich erfolgen. Heißt – dann, wenn gerade alles fertig ist, wird alles nochmal aufgerissen, um die beiden Gebäude zu erschließen. Der zentrale Platz, der Kulturhof, wäre, gerade fertiggestellt, von zwei Baustellen umrahmt.

Es gab aber auch gute Nachrichten. Das Bebauungsplanverfahren geht in die nächste Runde und ab 18.02. werden die Planunterlagen und Gutachten im Stadtplanungsamt in der Unteren Sandstraße 34 ausliegen. Darunter auch das Gutachten zu den zu erwartenden Schallemissionen eines Kulturquartiers. Und hier lautet das Fazit: Ein Kulturbetrieb in beiden Gebäuden ist möglich, auch gleichzeitig und ohne zeitliche Begrenzung. Auf dem Kulturhof ist ein Betrieb bis 22:00 Uhr ohne Einzelgenehmigungen möglich. Besonders laute Veranstaltungen oder Veranstaltungen, die über 22 Uhr hinausgehen sollen, können dann, wie auf dem Maxplatz auch, im Rahmen von maximal 12 Einzelgenehmigungen pro Jahr gestattet werden.

In der anschließenden Diskussion war es Konsens, dass die Blockade der Mittel für die weitergehenden Planungen absolut unverständlich sei, ja sogar nur als bewusste Behinderung verstanden werden könne.
Hier waren sich die meisten Anwesenden, darunter auch Hans-Günter Brünker (IG Freie Darstellende Künste), Michael Schmitt und Renate Schlipf (Kontakt / machbar) sowie Rainer Pfaff (Kulturquartier Lagarde e.V.) einig. Hier mangelt es nicht nur am weiterführenden politischen Willen, es mangelt sogar am Willen und am Durchsetzungsvermögen, den im Kultursenat bereits gebildeten politischen Willen, in die Tat umzusetzen. Anders lässt es sich nicht erklären, wenn es bei einem Projekt dieser Bedeutung und einem städtischen Haushalt von über 200 Mio. Euro an 30tsd. Euro scheitert.

#KulturBrauchtRaum #KulturquartierLagarde

Adresse

Neuerbstr.
Bamberg
96052

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Kulturquartier Lagarde e.V. erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Kulturquartier Lagarde e.V. senden:

Videos

Our Story

Kulturquartier Lagarde? Was ist das? Der Verein Kulturquartier Lagarde e.V. ist gegründet als Zusammenschluss von Akteuren des kulturellen, sozialen und bürgerschaftlichen Lebens in Bamberg, als Reaktion auf die seit Jahrzehnten bestehende Raumnot im Bereich des kulturellen, sozialen und bürgerschaftlichen Engagements in Bamberg. Die Konversion der ehemaligen US Kasernen, speziell der Lagarde Kaserne, bietet die ideale Möglichkeit, kulturellem, sozialem und bürgerschaftlichem Engagement Raum zu geben. Die einmalige Chance, die dieser Konversionsprozess bietet, darf nicht verstreichen! Die kulturellen, sozialen und bürgerschaftlichen Interessen der Stadtentwicklung müssen berücksichtigt und gebündelt werden. Wer sind wir? Der Vorstand des Vereins setzt sich aus Vertretern von kontakt – das kulturfestival, des Bürgervereins Bamberg-Ost und der Kulturszene Bambergs zusammen: Rainer Pfaff, Vorsitzender Elli Grohberger, stellv. Vorsitzende Gaby Seidl, Schatzmeisterin Mario Nimke, stellv. Schatzmeister Maximilian Mende, Schriftführer Matthias Schnapp, stellv. Schriftführer Wie ist der Verein entstanden? Im Vorfeld des diesjährigen kontakt Festivals kamen zahlreiche Kulturtreibende und Vertreter/innen von kulturellen und bürgerschaftlichen Institutionen zusammen, um sich über die räumliche Situation der freien Kulturszene und der „Breitenkultur“ in Bamberg auszutauschen. Als Ergebnis dieses Treffens entstand ein Thesenpapier, das sie im Anhang an dieses Schreiben finden. Die Ziele des Thesenpapiers wurden weiterhin von über 800 Besuchern des diesjährigen kontakt-Festivals mit ihrer Unterschrift unterstützt. Worum geht es? Wir möchten mit Ihnen, der Verwaltung und dem Stadtrat in einen Dialog eintreten und gemeinsam ein Konzept für Kunst- und Kulturquartier im Bereich der ehemaligen Lagarde-Kaserne entwickeln. Dabei sind uns folgende Aspekte besonders wichtig: Schaffung von Probe-, Arbeits- Atelier- und Veranstaltungsräumen für Theater, Musik, Tanz, darstellende und bildende Kunst. Raum für Aufführungs- und Ausstellungsräume für verschiedenartigste Darbietungen. Möglichkeiten für Offene Werkstätten, Lagerräume, Co-Working-Spaces und Mehrzweckräume Raum für attraktive Gastronomie- und Clubkultur Schaffung von Treffpunkten für sozio- und interkulturelle Engagements Möglichkeiten für Kurse, Workshops, Initiativen, Lesungen usw. Räumlichkeiten für Vereins- und Familienfeste Schaffung einer attraktiven, lebendigen Mitte für den Bamberger Osten mit hoher Aufenthaltsqualität

Veranstaltungen/Veranstaltungsorte in der Nähe


Andere Bühne und Veranstaltungsort in Bamberg

Alles Anzeigen

Bemerkungen

Der Skatespot unter der Heinrichsbrücke muss aus baulichen Gründen weichen, während in der AEO ein kleiner Skatepark der US Army brach liegt. Warum nicht Rampen und Obstacles als Bausteine der städtebaulichen Entwicklung nutzen. Das Beispiel in Halle Saale zeigt, dass sich öffentliche Plätze auch anders gestalten lassen.
Habt Ihr mal das Sitzungsprotokoll der Konversionssenatssitzung vom 23.05.17 durchgelesen? Punkt 2. des TOP "Kulturquartier Lagarde"!