Kunst-Werke Berlin

Kunst-Werke Berlin Die Kunst-Werke Berlin – KW Institute for Contemporary Art sind ein Ausstellungsort für zeitgenössische Kunst in der Auguststraße beim Scheunenviertel im Berliner Ortsteil Mitte.
(148)

Die Kunst-Werke wurden zu Beginn der 1990er Jahre von Klaus Biesenbach zusammen mit Kommilitonen im Gebäude einer ehemaligen Margarinefabrik gegründet.BeschreibungDas Gebäude ist um einen Innenhof gruppiert, in dem sich ein vom Künstler Dan Graham konzipierter Café-Pavillon befindet. Dieser Bau ist in einer flächenbündigen Stahl-Glas-Konstruktion ausgeführt und setzt in seiner geometrischen Abstraktion einen modernen Akzent in dem ansonsten von Altbauten dominierten Hof des Areals. Die eigentlichen Ausstellungsräume befinden sich im hinteren Quergebäude und in Teilen des rechten Seitenflügels. Seit 1998 sind die Kunst-Werke in die Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst (BB) einbezogen. Die 1. Biennale wurde 1998 von Klaus Biesenbach, Hans Ulrich Obrist und Nancy Spector kuratiert.An der Fassade des Quergebäudes wurde 1998 zur 1. Berlin Biennale von Carsten Höller die Installation Valerio II angebracht: die Rutsche führte vom Obergeschoss zum Hof und konnte von Besuchern benutzt werden. Die Ausstellungsräumlichkeiten erstrecken sich über mehrere Etagen.

Wie gewohnt öffnen

Adresse

Auguststraße 69
Berlin
10117

Telefon

030 2434590

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Kunst-Werke Berlin erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Veranstaltungen/Veranstaltungsorte in der Nähe


Andere Bühne und Veranstaltungsort in Berlin

Alles Anzeigen