drei D poesie

drei D poesie drei D poesie, die neue Plattform des Hauses für Poesie, untersucht das poetische Potential von Tanz, Musik und Lyrik und bringt für insgesamt dreizehn bevorstehende Premieren mehr als fünfzig Künstlerinnen und Künstler dieser Genres zusammen.

Zwischen Konzert-Performance, Mini-Oper und choreographierter Poesie bewegen sich die künstlerischen Arbeiten, spielen mit den Möglichkeiten der Genres, loten die Grenzen aus und suchen nach Berührungspunkten. Im Verlauf einer intensiven Arbeitswoche entwickeln die Künstler-Teams eine Präsentation, bei der die Künste sich auf Augenhöhe begegnen. Grundlage und Inspiration für die verschiedenen Arbeiten ist je ein von jedem Künstlerteam selbstgewähltes Gedicht aus der großen Plattform für internationale Lyrik, die das Haus für Poesie mit der Webseite lyrikline.org eingerichtet hat. Die künstlerische Auseinandersetzung lädt dazu ein, die Poesie aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten: Wie verflechten sich Klang, Bewegung und Wort? Wie weit wird Sprache in Tanz und Musik integriert? Können die bestehenden Hierarchien zwischen den Künsten außer Kraft gesetzt werden? Lyrik, Tanz und Musik sind Kunstformen, die auf je eigene Art durch ihren Umgang mit Raum und Zeit lebendig werden, mit Rhythmus arbeiten, Bilder und Leerstellen für den Ausdruck nutzen und somit auf poetische Weise wirken. Sie sind ebenso dynamisch wie vergänglich und hinterlassen Stimmungen und Assoziationen, Themenfelder und Kontexte – vielschichtige Gewebe und verschiebliche Texturen.

22/12/2018
drei D poesie Trailer

✨ Mit diesem kurzen Rückblick auf die drei D poesie 2017/18 danken wir allen Künstler*innen, Zuschauer*innen, Unterstützer*innen und Interessierten und wünschen frohe Festtage und einen guten Jahreswechsel!
Auf Wiedersehen im Jahre 2019... ✨

Video: Katelyn Stiles

https://youtu.be/hb78o8hBp8I

Bei drei D poesie kamen 46 Künstlerinnen und Künstler aus Tanz, Musik und Poesie in Berlin zusammen, um einen Dialog anzustoßen. Gemeinsam experimentierten s...

PERFORMANCEMITSCHNITT CONCEPT ALBUMWie ein Phönix aus der Asche erhebt sich das neue „Concept Album“ von Toujours Prêtes...
15/08/2018

PERFORMANCEMITSCHNITT CONCEPT ALBUM

Wie ein Phönix aus der Asche erhebt sich das neue „Concept Album“ von Toujours Prêtes. Keine Ohrwürmer, sondern Sprödes, Flüchtiges, Wuchtiges. Mit seinen Texten ist es weder glatt noch glossy. Und der widerborstige Gesang ist nur ein Beweis, dass die Gruppe den Titel "Godmother of Insular Poetry" zu Recht trägt.

Mit Toujours Prêtes: Käthe Kopf, Tabea Xenia Magyar und Juan Felipe Waller, Ensemble KNM Berlin: Alexandre Babel, Cosima Gerhardt, Theo Nabicht

https://www.youtube.com/watch?v=aAhBPBjU-QA&feature=youtu.be

PERFORMANCEMITSCHNITT EXCYTE Welche Rückkopplungen haben digitale Inhalte auf materiale Erregungen? In "excyte" samplen,...
17/07/2018

PERFORMANCEMITSCHNITT EXCYTE

Welche Rückkopplungen haben digitale Inhalte auf materiale Erregungen? In "excyte" samplen, zerschneiden und verdoppeln sich Musik-, Text und Körperbilder wechselseitig und stellen so eine offene Situation her, die ihre verschiedenen Schwingungsverhältnisse und Eigenfrequenzen erfahrbar macht.

Performance mit Martin Hiendl, Kinga Toth, Julian Weber, KNM Berlin: Alexandre Babel, Rebecca Lenton, Theo Nabicht im Rahmen des 19. poesiefestival berlin. Online verfügbar unter:

https://www.youtube.com/watch?v=g8LQt_rxJS4&t=282s

PERFORMANCEMITSCHNITT LET US GATHER FOR NO-THINGDie Performance "let us gather for no-thing" mit Ana Laura Lozza, Tian R...
16/07/2018

PERFORMANCEMITSCHNITT LET US GATHER FOR NO-THING

Die Performance "let us gather for no-thing" mit Ana Laura Lozza, Tian Rotteveel, Érica Zingano und Sandra Blatterer hatte im Rahmen des 19. poesiefestival berlin Premiere und ist nun online zu sehen:

https://www.youtube.com/watch?v=nHaXdhcDDOA&t=2s

Performance sehen statt Fussball schauen? drei D poesie V "Kummerang Gloomerang BewegungLichterKlang" mit StratoFyzika: ...
22/06/2018

Performance sehen statt Fussball schauen? drei D poesie V "Kummerang Gloomerang BewegungLichterKlang" mit StratoFyzika: Hen (Tanz), Lenka Kocisova (Musik), Dagmara Kraus (Poesie) und Alessandra Leone (Visuals) hatte am 28.4. in den Uferstudios Für Zeitgenössischen Tanz Premiere. Die Aufzeichnung der Performance kann ab sofort online gesehen werden:

https://www.youtube.com/watch?v=35mpAA3YK64&feature=youtu.be

RÜCKBLICK: Den Performancemitschnitt zu "drei D poesie V: Scale of Grey" gibt es nun auf youtube! Mit Simen Hagerup, Ann...
15/06/2018

RÜCKBLICK: Den Performancemitschnitt zu "drei D poesie V: Scale of Grey" gibt es nun auf youtube! Mit Simen Hagerup, Annapaola Leso, Ana Maria Rodriguez, Andre Bartetzki, Emilio Gordoa, Meriel Price, Jasmin Lepore, Martin Pilz

Foto: Dieter Hartwig

https://www.youtube.com/watch?v=LNb2U5FIPKc&feature=youtu.be

Auf eins folgt zwei. Ein weiterer, ebenfalls sehr schöner Artikel über das Finale der Reihe drei D poesie mit den Produk...
05/06/2018
POESIEFESTIVAL BERLIN. DREI. FADE OUT. | Fixpoetry

Auf eins folgt zwei. Ein weiterer, ebenfalls sehr schöner Artikel über das Finale der Reihe drei D poesie mit den Produktionen "excyte" und "let us gather for no-thing" auf dem 19. poesiefestival berlin. Danke Elisa Weinkötz und Fixpoetry - wir reden über Literatur.

https://www.fixpoetry.com/feuilleton/kolumnen/2018/poesiefestival-berlin-drei-fade-out

Mit dem Beginn der neuen Woche hat sich in der Akademie der Künste so etwas wie geschäftiger Festivalalltag eingeschlichen. Weniger Besucher*innen sind da und die hitzige Luft macht alles ein wenig langsamer und träger und schläfriger.

"excyte"und "let us gather for no-thing" kamen gestern im Rahmen des 19. poesiefestival berlin zur Premiere. WEITERE AUF...
29/05/2018

"excyte"und "let us gather for no-thing" kamen gestern im Rahmen des 19. poesiefestival berlin zur Premiere. WEITERE AUFFÜHRUNG HEUTE 29.5. um 19 Uhr in der Akademie der Künste am Hanseatenweg. Im Anschluss findet um 21 Uhr das dazugehörige Poesiegespräch: drei D poesie: "Bewegungen zwischen Tanz, Musik und Poesie" statt. Letzte Möglichkeit, nicht verpassen!

"excyte"und "let us gather for no-thing" kamen gestern im Rahmen des 19. poesiefestival berlin zur Premiere. WEITERE AUFFÜHRUNG HEUTE 29.5. um 19 Uhr in der Akademie der Künste am Hanseatenweg. Im Anschluss findet um 21 Uhr das dazugehörige Poesiegespräch: drei D poesie: "Bewegungen zwischen Tanz, Musik und Poesie" statt. Letzte Möglichkeit, nicht verpassen!

Impressionen von den Proben. Noch drei Tage bis zur Premiere von Drei D poesie VI: "excyte" und "let us gather for no-th...
25/05/2018

Impressionen von den Proben. Noch drei Tage bis zur Premiere von Drei D poesie VI: "excyte" und "let us gather for no-thing".
Aufführungen am
Montag, 28.5. um 19.30 Uhr und
Dienstag, 29.5. um 19 Uhr. Um 21 Uhr folgt ein Poesiegespräch: drei D poesie u.a. mit dem Philosophen Christian Grüny.

Save the date für das große Finale! Die vorerst letzten Performances der Reihe drei D poesie erwarten uns beim 19. poesi...
24/05/2018

Save the date für das große Finale! Die vorerst letzten Performances der Reihe drei D poesie erwarten uns beim 19. poesiefestival berlin berlin​ am 28. und 29. Mai in der Akademie der Künste - Hanseatenweg. Mit Drei D poesie VI: "excyte" und "let us gather for no-thing"​ kommen die zwölfte und dreizehnte Performance zur Premiere. Nicht verpassen!
Beteiligte Künstlerinnen und Künstler: Martin Hiendl, Kinga Toth, Julian Weber, KNM Berlin: Alexandre Babel, Rebecca Lenton,Theo Nabicht sowie Ana Laura Lozza,Tian Rotteveel, Érica Zíngano.

drei D poesie V: "Scale of Grey"
09/05/2018

drei D poesie V: "Scale of Grey"

drei D poesie V: "Kummerang Gloomerang BewegungLichterKlang"
09/05/2018

drei D poesie V: "Kummerang Gloomerang BewegungLichterKlang"

Danke an das Team von "Kummerang Gloomerang BewegungLichterKlang" für zwei spannende Performances im Rahmen der Drei D p...
02/05/2018

Danke an das Team von "Kummerang Gloomerang BewegungLichterKlang" für zwei spannende Performances im Rahmen der Drei D poesie V / Heroines of Sound editions. Mit: StratoFyzika: Hen, Lenka Kocisova, Alessandra Leone. Poesie: Dagmara Kraus. Weitere Fotos folgen in Kürze!

Foto: Hen (c) Dieter Hartwig

Das war "Scale of Grey" im Rahmen der Drei D poesie V / Heroines of Sound editions. Von und mit Simen Hagerup, Ana Maria...
30/04/2018

Das war "Scale of Grey" im Rahmen der Drei D poesie V / Heroines of Sound editions. Von und mit Simen Hagerup, Ana Maria Rodriguez, Annapaola Leso, Andre Bartetzki, Meriel Price und Emilio Gordoa.
Foto: Dieter Hartwig

Zur akustischen Einstimmung für die Performance "Kummerang GloomerangBewegungLichterKlang" von StratoFyzika in Zusammena...
26/04/2018
Kummerang (sound for a/v performance by StratoFyzika)

Zur akustischen Einstimmung für die Performance "Kummerang GloomerangBewegungLichterKlang" von StratoFyzika in Zusammenarbeit mit Dagmara Kraus. Premiere hat das Stück diesen Samstag um 20.30 Uhr in den Uferstudios Für Zeitgenössischen Tanz.
https://soundcloud.com/akkamiau/kummerang-stratofyzika

StratoFyzika in collaboration with Dagmara Kraus, the poet of “Kummerang”, kindly invites you for a premiere of new audiovisual piece Kummerang Gloomerang / Bewegung Lichter Klang. Saturday, 28.04.20

Der Dichter Simen Hagerup und die Musikerin Meriel Price bei der Probe zur drei D poesie V in den Uferstudios Für Zeitge...
25/04/2018

Der Dichter Simen Hagerup und die Musikerin Meriel Price bei der Probe zur drei D poesie V in den Uferstudios Für Zeitgenössischen Tanz. Premiere für Scale of Grey am 28. April um 20:30 Uhr.

18/04/2018
drei D poesie IV: "Dasselbe"

Performance-Mitschnitt drei D poesie IV: "Dasselbe"

Am 10. März hatte die Performance "Dasselbe" in den Uferstudios Für Zeitgenössischen Tanz Premiere.

"Das Gedicht „Desorganisieren“ von Michael Lentz wird in der Komposition und Inszenierung mehrfach desorganisiert – entgegen der Gewohnheit, dass eine musikalische Komposition durch die Aufführung (re)konstruiert wird. Inspiriert von Lentz’ Gedicht „ende gut, frage …“ verstößt die Choreographie launenhaft gegen Ordnungs- und Kohärenzprinzipien."

Den Mitschnitt der Performance gibt es hier:
https://www.youtube.com/watch?v=_X-ue0C1O5Y&feature=youtu.be

"Dasselbe" Michael Lentz DEU (Poesie) | Lee Méir ISR (Mitarbeit Konzept) | Tomi Paasonen FIN (Choreographie / Inszenierung) | Eiko Tsukamoto JAP (Musik) |May...

drei D poesie IV: "Concept Album"
03/04/2018

drei D poesie IV: "Concept Album"

drei D poesie IV: "Dasselbe"
29/03/2018

drei D poesie IV: "Dasselbe"

13/03/2018
drei D poesie: Feeling Feeling

Performancemitschnitt drei D poesie III: «Feeling Feeling»

Diejenigen, die am 10. und 11. Februar nicht zu den Vorstellungen von «Feeling Feeling» kommen konnten, haben die Möglichkeit, den Mitschnitt der Performance zu sehen:

Mit: Wojtek Blecharz, Liz Erber, Sven Seeger, Eugene Ostashevsky, Donna Stonecipher, Theo Nabicht, Alexandre Babel, Theodor Findell

https://www.youtube.com/watch?v=fCMU_J_hsq4

Wojtek Blecharz POL (Musik), Liz Erber USA/Sven Seeger DEU (Tanz), Eugene Ostashevsky USA/RUS/Donna Stonecipher USA (Poesie) Ensemble KNM Berlin DEU: Theo Na...

12/03/2018
drei D poesie: Un lieu est incompréhensible...

Performancemitschnitt drei D poesie III: «Un lieu est incompréhensible..»/ «Ein Ort ist unverständlich..»

Diejenigen, die am 10. und 11. Februar nicht zu den Vorstellungen von «Un lieu est incompréhensible..»/ «Ein Ort ist unverständlich..» kommen konnten, haben die Möglichkeit, den Mitschnitt der Performance zu sehen:

Mit: Jagna Anderson, Gabriel Santander, Éric Sarner, Anja Weber, Ensemble Komboï: Heidi Gröger und Marija Pendeva

https://www.youtube.com/watch?v=4gpzp6hq03I&index=7&list=PLgoKoDweYC0Ik1KwVYgNreUxJkKxKbmyt

Jagna Anderson POL (Choreographie), Gabriel Santander ESP/ARG (Musik), Éric Sarner FRA/ALG (Poesie), Anja Weber DEU (Tanz) Ensemble KomboÏ: Heidi Gröger DEU ...

KNM Berlin
05/03/2018

KNM Berlin

nach drei D poesie ist vor drei D poesie: Tabea Xenia Magyar und Käthe Kopf heute in den Uferstudios beim den Proben zu ihrem Concept Album. Natürlich mit dem KNM Berlin und Juan Felipe Waller
----------
► Wann: 10./11. März 2018, 20:30/17:00 Uhr
► Wo: Uferstudios Berlin, Studio 1

03/03/2018

drei D poesie IV - welcome

Ein photographischer Rückblick auf drei D poesie III mit Wojtek Blecharz, Liz Erber, Sven Seeger, Donna Stonecipher, Eug...
14/02/2018

Ein photographischer Rückblick auf drei D poesie III mit Wojtek Blecharz, Liz Erber, Sven Seeger, Donna Stonecipher, Eugene Ostashevsky und dem KNM Berlin. Mit großem Dank an die Künstlerinnen und Künstler für die Aufführungen des vielschichtigen, raumumfassenden und dynamischen Werks "Feeling Feeling"!!! Fotos: Dieter Hartwig

Ein photographischer Rückblick auf "Un lieu est incompréhensible..." bei drei D poesie III von und mit Eric Sarner, Gabr...
14/02/2018

Ein photographischer Rückblick auf "Un lieu est incompréhensible..." bei drei D poesie III von und mit Eric Sarner, Gabriel Santander, Jagna Anderson, Anja Weber und dem Ensemble Komboï. Mit großem Dank an die Künstlerinnen und Künstler für die Aufführungen ihres präzise verwobenen, dreidimensional komponierten und subtil auf mögliche Bedeutungsräume verweisenden Werks!!! Fotos: Dieter Hartwig

KNM Berlin
10/02/2018

KNM Berlin

tonight: Drei D poesie III Premieren: FEELLING FEELING & UN LIEU EST INCOMPRÉHENSIBLE
Musik - Tanz - Poesie
------------------------
► Wann: 10./11. Februar, 20:30/17:00
► Wo: Uferstudios Für Zeitgenössischen Tanz, Studio 1

KNM Berlin
07/02/2018

KNM Berlin

drei D poesie: Wojtek Blecharz im Gespräch mit Theodor und Alexandre Babel vom KNM Berlin. Premiere von FEELING FEELING am 10.02.18 in den Uferstudios Für Zeitgenössischen Tanz.

Auch die Proben zu „Un lieu est incompréhensible …“/„Ein Ort ist unverständlich …“ haben gestern begonnen. Mit Jagna And...
05/02/2018

Auch die Proben zu „Un lieu est incompréhensible …“/„Ein Ort ist unverständlich …“ haben gestern begonnen. Mit Jagna Anderson, Gabriel Santander, Eric Sarner, dem Ensemble Komboï und Anja Weber. Aufführungen am 10.2. 20:30 und 11.2. 17:00 mit anschließendem Künstlergespräch am Sonntag...

KNM Berlin
04/02/2018

KNM Berlin

Erste Probe zu FEELING FEELING im Rahmen der Drei D poesie III. Mit Donna Stonecipher, Eugene Ostashevsky, Liz Erber, Sven Seeger, Wojtek Blecharz und KNM Berlin: Theodor Flindell und Alexandre Babel.
-------------------
▶︎ Wann: 10./11. Februar, 20:30/17:00
▶︎ Wo: Uferstudios Berlin, Studio 1

Adresse

Knaackstr. 97
Berlin
10435

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von drei D poesie erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an drei D poesie senden:

Veranstaltungen/Veranstaltungsorte in der Nähe


Andere Veranstaltungen/Veranstaltungsorte in Berlin

Alles Anzeigen