Karuna prevents

Karuna prevents Interaktive Suchtpräventionsparcours
KARUNA pr|events im MKC Mauritiuskirchstr. 3 10365 Berlin Eine Einrichtung von KARUNA - Zukunft für Kinder und Jugendliche in Not e.V.
(3)

KARUNA pr|events bietet informativ und spielerisch fünf Parcours zu den Themen: - Tabak - Alkohol - Gesunde Ernährung und Bewegung - Cannabis - Umgang mit Medien/Glücksspiel

Mission: Die Aufgabe von KARUNA pr|events ist gesundheitsgefährdendes Verhalten von Kindern und Jugendlichen zu verhindern. In Form von fünf verschiedenen Angeboten erfahren die Besucher spielerisch präventionsrelevantes Wissen und eine Schärfung des Risikobewusstseins. Durch die interaktive Auseinandersetzung mit den Themen wird das Selbstbewusstsein und die sozialen Kompetenzen der Kinder und Jugendlichen gestärkt, was sie in ihrer Fähigkeit, gesundheitsgefährdendem Verhalten zu widerstehen, unterstützt.

Karuna Sozial Genossenschaft
20/04/2020
Karuna Sozial Genossenschaft

Karuna Sozial Genossenschaft

+++ Wichtig! Bitte unterschreiben und Teilen

Für obdachlose Menschen ist die Corona-Krise besonders gefährlich – denn Zuhause bleiben kann nur, wer ein Zuhause hat; die Hände waschen nur, wer ein Waschbecken hat. Viele Obdachlose haben zudem Vorerkrankungen und gehören dadurch einer Risikogruppe an. Deswegen brauchen sie besonderen Schutz.

Die bundesweit in der Obdachlosenhilfe vernetzte KARUNA Sozialgenossenschaft fordert: es muss sofort gehandelt werden, öffnet die Hotels, bevor es zu spät ist!
London tut das bereits, Berlin teilweise. Jetzt muss diese Lösung auch deutschlandweit umgesetzt werden. Das hilft nicht nur den Obdachlosen, sondern auch den Hotelbetrieben, die durch die Corona-Krise in Not geraten sind.

14/04/2020
Menschen bedanken sich

Menschen bedanken sich

Die KARUNA Taskforce hat bereits die ersten Handy an obdachlose Menschen auf der Straße verteilt... Jetzt können Informationen zur Versorgung schneller und e...

+++ Pressemitteilung Berlin, 31.03.2020 Gemeinsam für Berlin: Berliner Unternehmen starten beispiellose Hilfsaktion für ...
31/03/2020

+++ Pressemitteilung Berlin, 31.03.2020 Gemeinsam für Berlin: Berliner Unternehmen starten beispiellose Hilfsaktion für Obdachlose

Die Berliner Werbeagentur DOJO mobilisiert mit ihrer Obdachlosen-initiative ONE WARM WINTER und der Sozialgenossenschaft KARUNA (Kontakt, Jörg Richert,0177 2218432, [email protected]) ihr Netzwerk aus Kunden und Partnern und startet mit den Großunternehmen BVG, EDEKA und der SPARDA-BANK BERLIN im April eine Lebensmittelaktion der Superlative.

BERLIN. - Um die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen, soll jeder zuhause bleiben. Was ist aber mit denjenigen, die kein Zuhause haben? Die Menschen auf der Straße leiden in diesen Tagen am stärksten unter den derzeitigen Corona-Einschränkungen: Viele Sozialeinrichtungen sind geschlossen, die ärztliche Versorgung ist eingeschränkt und momentan kann auch kein Geld durch den Verkauf von Straßenzeitungen verdient werden. Obdachlose Menschen zählen zudem zur Hochrisikogruppe, da sie nicht selten an unbehandelten Vorerkrankungen leiden.

Um eine Stütze in dieser schweren Zeit zu bieten, bündeln Unternehmen aus komplett unterschiedlichen Bereichen nun ihre Kräfte, um ein einzigartiges Projekt zu verwirklichen: Am 1. April startet unter dem Slogan #GemeinsamFürBerlin der „Rosinenbrummi“, ein BVG-Bus der besonderen Art, seine Tour. „Vollgetankt“ mit Lebensmittelpaketen von 20 Berliner EDEKA-Märkten, Getränken und etwas Bargeld fährt der Bus am Mittwoch zu den Obdachlosen in ganz Berlin. Ein gemeinsames Hilfsteam von ONE WARM WINTER und KARUNA verteilt die Güter dann an die Hilfsbedürftigen. Mit ihrer großzügigen Spende unterstützt die Sparda-Bank Berlin die wichtige Arbeit von ONE WARM WINTER und KARUNA, die täglich für die Obdachlosen auf Berlins Straßen im Einsatz ist. Dank weiterer Großspender wie Wall, Ströer, AdXXL und einzelnen DOJO-Kunden machen nun stadtweit Plakate und digitale Screens auf die neu eingerichtete 24/7-Hotline für Obdachlose aufmerksam: 0157 / 80 59 78 70.

Um die Menschen zu koordinieren, nutzen die derzeit 20 KARUNA „Taskforce“ Hilfsteams die WebApp des Startups SODISYS, welche die Netzwerkarbeit in der Straßensozialarbeit deutlich verbessert. Weiterhin ist geplant, Obdachlose mit Smartphones und SIM-Karten auszustatten, damit diese die Möglichkeit haben, die Hotline zu kontaktieren. Erste Smartphones wurden vom Deutschen Hersteller Shiftphones und von rebuy.com bereits zugesagt. Ziel ist nun die über 2.000 obdachlosen Menschen, die derzeit auf den Straßen Berlins gezählt wurden, miteinander zu vernetzen und per Push-Nachrichten mit (über-)lebenswichtigen Informationen zur Corona-Pandemie zu versorgen.

#GemeinsamFürBerlin

- - -
Pressekontakt:
Marija Stojanovic, Projektleitung One Warm Winter E-mail: [email protected] Mobil: +49 (0)173 84 34 782 onewarmwinter.org www.facebook.com/onewarmwinter

ONE WARM WINTER:
Schnittstelle für die Koordination der Maßnahmen und zur Gewinnung von Partnern ist ONE WARM WINTER, die Obdachloseninitiative der DOJO Werbeagentur. Sie setzt sich seit nunmehr neun Jahren für das Thema Obdachlosigkeit ein, um insbesondere junge Menschen für die Probleme auf der Straße zu sensibilisieren. Mit aufmerksamkeitsstarken Aktionen und der Unterstützung vieler prominenter Gesichter, zeigt ONE WARM WINTER einfache Lösungswege auf und schafft so mehr Akzeptanz für obdachlose Menschen in unserer Gesellschaft.

KARUNA: Die KARUNA eG ist eine Sozialgenossenschaft, die mit mehr als 100 Mitgliedern eine Gemeinschaft für obdachlose Menschen aller Altersgruppen bildet. Aber auch private Unternehmen und Vereine aus verschiedenen Städten und dem Ausland sind Teil der Inklusionsgemeinschaft, die sich neben der Obdachlosen-hilfe auch mit anderen Themenbereichen, wie Menschenrechte, gesellschaftliche Transformation, Inklusion, Armutslinderung, neue Wohnformen und Naturschutz beschäftigt.

Weitere aktuelle Vorhaben der KARUNA eG: ein KARUNA-Corona Nothotel für Straßenkinder in Berlin, 50.000 Mund-Nasenschutzmasken für Obdachlose in Heimarbeit, Strassenhandwaschbecken für Hotspots Obdachloser, Ausfahrt mit Cargo-Bikes von 800 Straßensuppen täglich in der Hauptstadt

PDF download der Pressemitteilung:
https://www.karuna-sozialgenossenschaft.de/app/download/11481748691/OWW_Pressemitteilung_GemeinsamFu%CC%88rBerlin-310320_.pdf?t=1585655661

+++ Pressemitteilung Berlin, 31.03.2020 Gemeinsam für Berlin: Berliner Unternehmen starten beispiellose Hilfsaktion für Obdachlose

Die Berliner Werbeagentur DOJO mobilisiert mit ihrer Obdachlosen-initiative ONE WARM WINTER und der Sozialgenossenschaft KARUNA (Kontakt, Jörg Richert,0177 2218432, [email protected]) ihr Netzwerk aus Kunden und Partnern und startet mit den Großunternehmen BVG, EDEKA und der SPARDA-BANK BERLIN im April eine Lebensmittelaktion der Superlative.

BERLIN. - Um die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen, soll jeder zuhause bleiben. Was ist aber mit denjenigen, die kein Zuhause haben? Die Menschen auf der Straße leiden in diesen Tagen am stärksten unter den derzeitigen Corona-Einschränkungen: Viele Sozialeinrichtungen sind geschlossen, die ärztliche Versorgung ist eingeschränkt und momentan kann auch kein Geld durch den Verkauf von Straßenzeitungen verdient werden. Obdachlose Menschen zählen zudem zur Hochrisikogruppe, da sie nicht selten an unbehandelten Vorerkrankungen leiden.

Um eine Stütze in dieser schweren Zeit zu bieten, bündeln Unternehmen aus komplett unterschiedlichen Bereichen nun ihre Kräfte, um ein einzigartiges Projekt zu verwirklichen: Am 1. April startet unter dem Slogan #GemeinsamFürBerlin der „Rosinenbrummi“, ein BVG-Bus der besonderen Art, seine Tour. „Vollgetankt“ mit Lebensmittelpaketen von 20 Berliner EDEKA-Märkten, Getränken und etwas Bargeld fährt der Bus am Mittwoch zu den Obdachlosen in ganz Berlin. Ein gemeinsames Hilfsteam von ONE WARM WINTER und KARUNA verteilt die Güter dann an die Hilfsbedürftigen. Mit ihrer großzügigen Spende unterstützt die Sparda-Bank Berlin die wichtige Arbeit von ONE WARM WINTER und KARUNA, die täglich für die Obdachlosen auf Berlins Straßen im Einsatz ist. Dank weiterer Großspender wie Wall, Ströer, AdXXL und einzelnen DOJO-Kunden machen nun stadtweit Plakate und digitale Screens auf die neu eingerichtete 24/7-Hotline für Obdachlose aufmerksam: 0157 / 80 59 78 70.

Um die Menschen zu koordinieren, nutzen die derzeit 20 KARUNA „Taskforce“ Hilfsteams die WebApp des Startups SODISYS, welche die Netzwerkarbeit in der Straßensozialarbeit deutlich verbessert. Weiterhin ist geplant, Obdachlose mit Smartphones und SIM-Karten auszustatten, damit diese die Möglichkeit haben, die Hotline zu kontaktieren. Erste Smartphones wurden vom Deutschen Hersteller Shiftphones und von rebuy.com bereits zugesagt. Ziel ist nun die über 2.000 obdachlosen Menschen, die derzeit auf den Straßen Berlins gezählt wurden, miteinander zu vernetzen und per Push-Nachrichten mit (über-)lebenswichtigen Informationen zur Corona-Pandemie zu versorgen.

#GemeinsamFürBerlin

- - -
Pressekontakt:
Marija Stojanovic, Projektleitung One Warm Winter E-mail: [email protected] Mobil: +49 (0)173 84 34 782 onewarmwinter.org www.facebook.com/onewarmwinter

ONE WARM WINTER:
Schnittstelle für die Koordination der Maßnahmen und zur Gewinnung von Partnern ist ONE WARM WINTER, die Obdachloseninitiative der DOJO Werbeagentur. Sie setzt sich seit nunmehr neun Jahren für das Thema Obdachlosigkeit ein, um insbesondere junge Menschen für die Probleme auf der Straße zu sensibilisieren. Mit aufmerksamkeitsstarken Aktionen und der Unterstützung vieler prominenter Gesichter, zeigt ONE WARM WINTER einfache Lösungswege auf und schafft so mehr Akzeptanz für obdachlose Menschen in unserer Gesellschaft.

KARUNA: Die KARUNA eG ist eine Sozialgenossenschaft, die mit mehr als 100 Mitgliedern eine Gemeinschaft für obdachlose Menschen aller Altersgruppen bildet. Aber auch private Unternehmen und Vereine aus verschiedenen Städten und dem Ausland sind Teil der Inklusionsgemeinschaft, die sich neben der Obdachlosen-hilfe auch mit anderen Themenbereichen, wie Menschenrechte, gesellschaftliche Transformation, Inklusion, Armutslinderung, neue Wohnformen und Naturschutz beschäftigt.

Weitere aktuelle Vorhaben der KARUNA eG: ein KARUNA-Corona Nothotel für Straßenkinder in Berlin, 50.000 Mund-Nasenschutzmasken für Obdachlose in Heimarbeit, Strassenhandwaschbecken für Hotspots Obdachloser, Ausfahrt mit Cargo-Bikes von 800 Straßensuppen täglich in der Hauptstadt

PDF download der Pressemitteilung:
https://www.karuna-sozialgenossenschaft.de/app/download/11481748691/OWW_Pressemitteilung_GemeinsamFu%CC%88rBerlin-310320_.pdf?t=1585655661

18/03/2020
Täglich 5 Euro für jeden Obdachlosen Berlins - Corona Soforthilfe

+++Täglich 5 Euro für jeden Obdachlosen Berlins - Corona Soforthilfe+++

https://www.betterplace.org/…/77963-taglich-5-euro-fur-jede…

Von der Corona-Epidemie besonders betroffen: Obdachlose und Straßenkinder. Die Tafeln stellen ihre Hilfe ein, die Suppenküchen schließen. Die beste Hilfe ist jetzt Bargeld. Die KARUNA-Obdachlosenlotsen zahlen täglich 5 Euro direkt an Betroffene aus.

https://www.betterplace.org/de/projects/77963-taglich-5-euro-fur-jeden-obdachlosen-berlins-corona-soforthilfe Von der Corona-Epidemie besonders betroffen: Ob...

Täglich 5 Euro für jeden Obdachlosen Berlins - Coruna Soforthilfe.
17/03/2020
Täglich 5 Euro für jeden Obdachlosen Berlins - Coruna Soforthilfe.

Täglich 5 Euro für jeden Obdachlosen Berlins - Coruna Soforthilfe.

Von der Corona-Epidemie besonders betroffen: Obdachlose und Straßenkinder. Die Tafeln stellen ihre Hilfe ein, die Suppenküchen schließen. Die beste Hilfe ist jetzt Bargeld. Die KARUNA-Obdachlosenlotsen zahlen täglich 5 Euro direkt an Betroffene aus.

Es gibt große Neuigkeiten. Heute hat Google die Schlüssel des Umspannwerks am Paul-Lincke-Ufer an Betterplace und KARUNA...
24/10/2018
komminshaus

Es gibt große Neuigkeiten. Heute hat Google die Schlüssel des Umspannwerks am Paul-Lincke-Ufer an Betterplace und KARUNA übergeben, um ein Zentrum für soziale Innovationen zu ermöglichen.

Und wir von KARUNA prevents sind mit an Bord und werden dort zusammen mit der KARUNA Sozialgenossenschaft neue Bildungsprojekte für Euch entwickeln.

https://www.karuna-sozialgenossenschaft.de/komminshaus/

PRESSEMITTEILUNG Campus im Umspannwerk wird Haus für soziales Engagement Begegnungsstätte für die Zivilgesellschaft – Google übergibt inhaltliche Gestaltung und Organisation an betterplace und KARUNA

Heute war die große Siegerehrung der Berliner Einsendungen der #BuntStattBlau-Kampagne der DAK-Gesundheit. Schülerinnen ...
03/05/2018

Heute war die große Siegerehrung der Berliner Einsendungen der #BuntStattBlau-Kampagne der DAK-Gesundheit. Schülerinnen und Schüler haben unfassbar kreative Plakate gegen das Komasaufen entworfen. Die besten drei Plakate und der Sonderpreis "Junge KünstlerInnen" wurden heute von Senatorin Dilek Kolat , der Berliner Landesvertretung der DAK-Gesundheit und uns gekürt.
Das Ganze in der wunderschönen Aula des Humboldt-Gymnasiums in Berlin Tegel inklusive einer Darbietung des Schulorchesters der Schule.

KARUNA pr|events zieht um! Seit 13 Jahren machen wir Kinder und Jugendliche stark für ein suchtmittelfreies und gesundes...
02/05/2018

KARUNA pr|events zieht um!
Seit 13 Jahren machen wir Kinder und Jugendliche stark für ein suchtmittelfreies und gesundes Leben. Und das werden wir auch nach den Sommerferien weiterhin so machen - in unseren neuen Räumlichkeiten in der Storkower Straße 99.

Die Sommerferien werden wir für den Umzug nutzen und freuen uns schon jetzt auf viele tolle Klassen im neuen Schuljahr.

Am besten gleich einen Termin buchen (030 - 55 15 33 29 oder per E-Mail: [email protected]) und einer der Ersten in unseren neuen Veranstaltungsräumen sein - mit einem fantastischen Blick über die die Berliner Innenstadt!

Bisherige Terminbuchungen für das neue Schuljahr behalten selbstverständlich ihre Gültigkeit.

Wir wünschen frohe Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!Liebe Schüler*Innen, liebe Begleiter*Innen und liebe Fr...
23/12/2017

Wir wünschen frohe Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Liebe Schüler*Innen, liebe Begleiter*Innen und liebe Freunde von KARUNA pr|events,

wir möchten uns bei euch für ca.1000 witzige, spannende und interessante Parcoursveranstaltungen im Jahr 2017 bedanken und hoffen euch im neuen Jahr wieder mit erfrischter Energie begrüßen zu dürfen!

Das Team von KARUNA pr|events verabschiedet sich für dieses Jahr in die Weihnachstferien und wünscht allen ein besinnliches sowie fröhliches Weihnachtsfest bzw. einige schöne, erholsame freie Tage.

Im nächsten Jahr bekommt die KARUNA pr|events Familie sogar Zuwachs, der NEBENanders Parcours zum Thema Flucht und Asyl zieht in unsere Räume! Es wird spannend! Fragt einfach bei der Anmeldung nach oder schaut hier auf unserer Homepage nach! www.karuna-prevents.de. Der Parcours kann voraussichlich ab Mitte Januar 2018 gebucht werden.

Wir sind vor Ort wieder wir gewohnt ab dem 3. Januar 2018 für euch erreichbar, bis dahin wünschen wir noch einen guten Rutsch und alles Liebe!

Euer Team von KARUNA prevents!

Pressemitteilung des Aktionszentrums des Forums Rauchfrei Zigarettenautomaten: Behörden dulden Gesetzesverstöße aus Angs...
16/11/2017
Forum Rauchfrei

Pressemitteilung des Aktionszentrums des Forums Rauchfrei

Zigarettenautomaten: Behörden dulden Gesetzesverstöße aus Angst vor Forderungen der Wirtschaft nach Schadensersatz


Die Aufsteller der rund 330.000 Zigarettenautomaten in Deutschland halten es für praktisch unmöglich, die Automaten so nachzurüsten, dass sie den gesetzlichen Vorgaben entsprechen. Dies geht aus einem Schreiben des Bundesverbandes Deutscher Tabakwaren-Großhändler und Automatenaufsteller (BDTA) vom Mai dieses Jahres hervor, das dem Forum Rauchfrei nach Antrag auf Akteneinsicht zugänglich gemacht wurde.

Seit Mai 2016 müssen die Warnhinweise auf Tabakerzeugnissen vor dem Kauf sichtbar sein. Um diese gesetzliche Vorgabe zu erfüllen, müssten Zigarettenautomaten „gänzlich transparent“ sein und die Schachteln müssten „sich im Innern drehen lassen“, schreibt der BDTA. Dies sei „ersichtlich fernliegend“. Zurzeit behilft sich die Industrie damit, außen auf den Automaten Aufkleber anzubringen. Der Warnhinweis auf den Aufklebern ist so groß wie der auf einer Zigarettenschachtel, ein Markenname ist nicht aufgedruckt. Dies wird von den Behörden als sogenannte Zwischenlösung geduldet, obwohl der Gesetzesverstoß weiter besteht.
Äußerst problematisch sei aus Sicht der Industrie, dass der Gesetzgeber bei der notwendigen Umsetzung der Europäischen Tabakproduktrichtlinie in deutsches Recht die Gesamtkosten für die Wirtschaft mit einmalig 67 Millionen Euro angegeben hatte. Dazu kämen jährliche Folgekosten von ca. 14 Millionen. Die Kosten für eine Umrüstung der Automaten waren nicht einbezogen worden. Müssten die Automatenaufsteller ihre Zigarettenautomaten tatsächlich abbauen, würde dieser Betrag bei weitem nicht ausreichen. „Da geht es um einen Schaden, der die Milliardengrenze überschreiten würde“, sagte der Sprecher des Deutschen Zigarettenverbands (DZV) Jan Mücke in einem Artikel der Tageszeitung taz vom 19. Mai 2017.

In der in dem Schreiben des BDTA ausgesprochenen Drohung, die Überwachungsbehörden der Bundesländer für Verluste haftbar zu machen, sieht Johannes Spatz, Sprecher des bundesweit tätigen Forum Rauchfrei, den Grund dafür, dass die Ordnungsämter keine Automaten stilllegen. Dabei sei die Rechtslage eindeutig, so Spatz: „Laut Gesetz müssen die Warnhinweise auf den Zigarettenschachteln vor dem Kauf sichtbar sein. Dies war bei keinem der rund 100 von uns bisher angezeigten Automaten der Fall.“ Dennoch sei kein einziges Ordnungsamt bisher gegen einen Automatenaufsteller vorgegangen.

Sie befürchten offensichtlich, in Haftung genommen zu werden. Johannes Spatz sieht daher den Bundestag in der Pflicht. „Es gibt keinen Zigarettenautomaten, der die gesetzlichen Vorgaben erfüllt, die Aufsteller geben das ganz offen zu. Der Gesetzgeber muss hier ein eindeutiges Verbot der Automaten aussprechen“, sagt er. Andernfalls toleriere der Staat einen rechtsfreien Zustand, dessen Ende nicht absehbar sei.

Der Brief des BDTA ist über das Forum Rauchfrei einsehbar.

Aktionszentrum des Forum Rauchfrei
Großbeerenstraße 2-10
12107 Berlin
Tel.: 030 70715820
Mobil: 0176 24419964
Email: [email protected]
www.forum-rauchfrei.de

Adresse

Storkower Str. 99
Berlin
10407

Allgemeine Information

KARUNA pr|events wird unterstützt durch die Berliner Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Karuna prevents erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Karuna prevents senden:

Videos

Veranstaltungen/Veranstaltungsorte in der Nähe