aufBruch KUNST GEFÄNGNIS STADT

aufBruch KUNST GEFÄNGNIS STADT Gefängnistheater
(10)

aufBruch ist ein freies und unabhängiges Berliner Theaterprojekt, das sich künstlerisch mit gesellschaftlichen und politischen Prozessen und Kreisläufen beschäftigt. Die Institution Gefängnis gilt aufBruch als Beispiel par excellence: Indem sie den Gefangenen aus der Gesellschaft ausschließt, schafft sie innerhalb ihrer Mauern selbige unter Ausschluss der Öffentlichkeit neu. Dies ist der Ausgangspunkt der künstlerischen Auseinandersetzung aufBruchs. Charakteristisch für aufBruch ist ein vielköpfiges, ausdrucksstarkes Ensemble aus Inhaftierten auf der Bühne und ein theatererfahrenes künstlerisches Leitungsteam von Draußen, das den professionellen Rahmen garantiert. Seit bereits dreizehn Jahren arbeitet aufBruch kontinuierlich in der Justizvollzugsanstalt Tegel in Berlin, Europas größter Haftanstalt für Männer, seit zwei Jahren zusätzlich auch in der Jugendstrafanstalt Plötzensee in Berlin. International arbeitete aufBruch 2004 in einer russischen Jugendstrafkolonie und 2010 im Gefängnis Colina 1 nahe Santiago de Chile.

„Jeder Mensch ist ein Abgrund; es schwindelt einem, wenn man hinabsieht.“Gestern feierte unsere neue Produktion WOYZECK ...
05/11/2019

„Jeder Mensch ist ein Abgrund; es schwindelt einem, wenn man hinabsieht.“

Gestern feierte unsere neue Produktion WOYZECK Premiere in der Jugendstrafanstalt Berlin!

Der Soldat Franz Woyzeck, Laufbursche seiner Vorgesetzten, lebt am Rande der Gesellschaft. Um seinen spärlichen Sold aufzubessern und seiner Geliebten Marie und ihrem gemeinsamen Kind etwas zustecken zu können, unterzieht er sich eines medizinischen Experiments, einer strengen Erbsendiät. Woyzeck gilt als Sonderling. Nachts hört er Stimmen und Geräusche. Verhetzt rennt er durch sein Leben, immer auf der Flucht, stets gedemütigt. Als Marie den Avancen des schicken Tambourmajors erliegt, fühlt Woyzeck sich zum Rächer einer verkommenen Welt berufen. Woyzeck tötet Marie - das einzige, was er auf der Welt besitzt.

aufBruch inszeniert Büchners WOYZECK mit Inhaftierten der Jugendstrafanstalt Berlin als theatralen Versuch mit jener Sprachlosigkeit umzugehen, die uns angesichts der scheinbar immer gleichen Zusammenhänge von Ausgrenzung und Gewalt befällt.

Mehr Infos zum Stück unter:
https://www.gefaengnistheater.de/aktuelles-details/woyzeck.html

Leider sind im Moment alle Vorstellungen ausverkauft. Sollten mit ein bisschen Glück aber doch noch Karten frei werden, stellen wir diese wieder in unseren Onlineshop:
https://shop.gefaengnistheater.de/

"Machst du wieder Theater. Nur Lügen."Am 21. August feiert unsere neue Produktion "Einar Schleef: DIE SCHAUSPIELER" Prem...
16/08/2019

"Machst du wieder Theater. Nur Lügen."

Am 21. August feiert unsere neue Produktion "Einar Schleef: DIE SCHAUSPIELER" Premiere!

Einmal im Jahr verlässt das Berliner Gefängnistheater aufBruch die Mauern der Justizvollzugsanstalten, um an besonderen Orten im Berliner Stadtraum ausgewählte literarische und dramatische Vorlagen zu erarbeiten.
Aus Anlass des 75. Geburtstags des Regisseurs, Dramatikers und bildenden Künstlers Einar Schleef (1944 bis 2001) begibt sich aufBruch in diesem Sommer erneut an den ehemaligen Flughafen Tempelhof, um DIE SCHAUSPIELER von Einar Schleef zu zeigen. Bis vor kurzem standen hier die Unterkünfte für Geflüchtete.

In Schleefs Komödie besucht eine Theatertruppe eine Notunterkunft, um vor Ort Studien für ein sozialkritisches Stück - vielleicht Gorkis "Nachtasyl" - zu betreiben: Recherche für einen möglichst wirksamen Realismus. Die Schauspieler tauchen ins Elend, die Elenden tauchen auf aus ihrer Isolation - Schauspieler sind sie alle, jeder tut "als ob". Mit dem Gestus der bessergestellten Kulturträger treten die Schauspieler den Deklassierten entgegen. Doch diese Rolle können sie nicht lange behaupten. So muss Höflichkeit in Gewalt umschlagen; Annäherung endet in Aggressivität.
Das aufBruch-Ensemble spielt an einem Ort Berliner Zeitgeschichte. Schleefs Stück in Beziehung gesetzt zu den Biographien der Beteiligten: Wie balancieren wir über die Bühne unseres Lebens? Mit welchem Traum, mit welchem Trauma? Schleef zu spielen, kräftigt die Sinngebung des Gefängnistheaters.

Weitere Informationen und alle Termine zum Stück finden Sie unter
https://www.gefaengnistheater.de/aktuelles-details/die-schauspieler.html

Tickets gibt es in unserem Onlineshop
https://shop.gefaengnistheater.de/inszenierung/einar-schleef-die-schauspieler/
oder an der Kasse der Volksbühne Berlin.

Wir freuen uns auf Sie!

Unser ehemaliger Mitarbeiter Lukas Heibges hat gemeinsam mit einem unserer langjährigen aufBruch-Mitspieler ein tolles P...
30/05/2019
Herr M.

Unser ehemaliger Mitarbeiter Lukas Heibges hat gemeinsam mit einem unserer langjährigen aufBruch-Mitspieler ein tolles Projekt auf die Beine gestellt!

"Herr M. – Justizfall eines Fälschers" erzählt von dem Fall des Fälschers Herr M. Dabei nutzt Lukas Heibges das offizielle polizeiliche und gerichtliche Aktenmaterial, welches um ein fotografisches und filmisches Porträt des Protagonisten über die Gefängniszeit und Freilassung hinweg ergänzt wird. So erhält der amtliche Untersuchungsbericht zu Observation, Ermittlung und der Justizfall selbst ein menschliches Gesicht und erscheint plötzlich in einem anderen Licht.

Weiter Informationen zur Publikation unter:
https://www.startnext.com/herr-m

Justizfall eines Fälschers

"All die Jahre warten, und nicht wissen warum."Am Freitag hat unser neues Stück DIE FESTUNG von Werner Buhss Premiere in...
20/05/2019

"All die Jahre warten, und nicht wissen warum."

Am Freitag hat unser neues Stück DIE FESTUNG von Werner Buhss Premiere in der JVA Plötzensee!

Der junge Offizier Giovanni Drogo will sich auf einer abgelegenen Festung im äußersten Grenzgebiet am Rande einer unwirtlichen Wüste bewähren. Von dort, so geht das Gerücht, könnten die feindlichen Tataren einfallen. Drogo träumt davon, in einer alles entscheidenden Schlacht zum Helden zu werden. Doch nach und nach merkt er, dass nicht die Existenz des Feindes ihn auf der Festung hält, sondern dass es die Festung selbst ist.
Unter der Rhetorik von Heldenmut, Vaterlandsliebe und Opferbereitschaft liegt ein Code, der sich Drogo erst nach einiger Zeit offenbart. Seinen Kameraden verpflichtet, harrt er in der räumlichen und seelischen Einöde aus, in der selbst das Banalste zum Ereignis wird. Doch irgendwann wird er vor eine Entscheidung gestellt, die Freundschaft und militärisches Reglement ausschließt.

Karten gibt es in unserem Onlineshop
https://shop.gefaengnistheater.de/inszenierung/die-festung-von-werner-buhss/
oder an der Kasse der Volksbühne Berlin.

Alle weiteren Infos zum Stück unter
https://www.gefaengnistheater.de/aktuelles-details/die-festung.html

Wir feiern heute die Premiere unseres neuen Stücks DER STURM von William Shakespeare in der JVA Tegel!Prospero, Herzog v...
27/02/2019

Wir feiern heute die Premiere unseres neuen Stücks DER STURM von William Shakespeare in der JVA Tegel!

Prospero, Herzog von Mailand und aufgeklärter Humanist, wurde von seinem Bruder Antonio mit Unterstützung von Alonso, dem König von Neapel, entmachtet und mit Tochter Miranda auf dem Meer ausgesetzt. Es gelingt ihm, sich mit ihr auf eine einsame Insel zu retten. Dort unterwirft er sich die Eingeborenen Ariel und Caliban, die beide fortan in seinen Diensten stehen. Zwölf Jahre später verschlägt ein von Prospero inszenierter Sturm die Putschisten auf seine Insel, und der Kampf um Herrschaft entbrennt erneut.

Wir inszenieren Shakespeares vermutlich letztes Stück mit Insassen der Justizvollzugsanstalt Tegel in der leerstehenden ehemaligen Teilanstalt III und verknüpfen das Original mit einer Version des afrokaribisch-französischen Schriftstellers Aimé Césaire - der das Magische, Zauberhafte radikal ins Gesellschaftliche weitet, denn Shakespeares poetische Sage kann durchaus als erstes Kolonialdrama der Literaturgeschichte bezeichnet werden. Die Insel als Konfliktraum zwischen Bewohnern und Besatzern, zwischen Urbarmachung und Unterdrückung.

Alle weiteren Infos zum Stück unter
https://www.gefaengnistheater.de/aktuelles-details/der-sturm.html

Vielen Dank an die Boddinale!Unser Film ANDERSWO von Adrian Figueroa durfte auf dem diesjährigen Boddinale Film Festival...
19/02/2019

Vielen Dank an die Boddinale!
Unser Film ANDERSWO von Adrian Figueroa durfte auf dem diesjährigen Boddinale Film Festival den Preis für den Besten Dokumentarfilm mit nach Hause nehmen! Darüber freuen wir uns sehr!!

Alle Informationen und der Trailer zum Film unter:
https://www.gefaengnistheater.de/aktuelles-details/anderswo.html

And the winners are

Thank you all for making Boddinale 7th an extraordinary time

See you all next year back at Flutgraben

it was something else

yours truly
Boddinale

In Berlin gibt es heute Abend erneut die Chance unseren Film ANDERSWO (Regie: Adrian Figueroa) zu sehen!Heute um 19 Uhr ...
12/02/2019

In Berlin gibt es heute Abend erneut die Chance unseren Film ANDERSWO (Regie: Adrian Figueroa) zu sehen!

Heute um 19 Uhr wird er auf dem Boddinale Film Festival gezeigt! Wir freuen uns sehr und möchten Sie herzlich dazu einladen! Im Anschluss findet ein Publikumsgespräch mit den Schauspielern und Beteiligten statt. Der Eintritt ist frei.

Am Flutgraben 3, 12435 Berlin - U1 Schlesisches Tor

Weitere Informationen zum Termin und dem Festival unter:
http://boddinale.com/movie/anderswo

Foto © Graziela Diez

Im vergangenen Jahr entstand in Kooperation mit aufBruch und der JSA Berlin ein theatrales Performance-Projekt unter dem...
12/12/2018

Im vergangenen Jahr entstand in Kooperation mit aufBruch und der JSA Berlin ein theatrales Performance-Projekt unter dem Titel STRESS, das Ende November 2017 sehr erfolgreich am Berliner Theater HAU Hebbel am Ufer uraufgeführt wurde. Anlässlich der aktuellen Wiederaufnahme von STRESS ist nun erstmals ein Gastspiel in der JVA Plötzensee geplant, um jugendlichen und heranwachsenden Inhaftierten der Jugendstrafanstalt Berlin sowie erwachsenen Insassen der JVA Plötzensee an zwei Abenden die Möglichkeit zu geben, die Theaterveranstaltung zu besuchen.

Begrenzt stehen auch Karten für externe Zuschauer zur Verfügung. Karten finden Sie im aufBruch Onlineshop unter https://shop.gefaengnistheater.de/inszenierung/stress/

Mehr Infos zu STRESS von Adrian Figueroa unter https://www.hebbel-am-ufer.de/programm/spielplan/adrian-figueroa-stress/

Foto © Graziela Diez

„Denn nichts ist von sich aus gut oder schlecht, erst das Denken macht es dazu.“ - HAMLETHamlet muss handeln. So lautet ...
03/11/2018

„Denn nichts ist von sich aus gut oder schlecht, erst das Denken macht es dazu.“ - HAMLET

Hamlet muss handeln. So lautet der Auftrag, den ihm sein Vater als Geist erteilt: „Räche meinen Mord!“ Doch wie? Sein Onkel, der seine Mutter so übereilt geheiratet hat, hält die Macht in Händen. Er ist auch der Mörder seines Vaters. Seine Mutter gibt sich arglos, versöhnlich verschließt sie die Augen vor dem Verbrechen und überall lauern Spitzel…

Wir inszenieren Shakespeares wohl berühmtestes Stück mit jugendlichen und heranwachsenden Inhaftierten der Jugendstrafanstalt Berlin.

Am Montag (5. November) um 11 Uhr beginnt der Kartenvorverkauf!

Tickets gibts bei uns im Onlineshop:
https://shop.gefaengnistheater.de/inszenierung/hamlet-nach-william-shakespeare/
oder an der Kasse der Volksbühne Berlin.

Alle weiteren Infos und Termine zu HAMLET finden Sie unter:
https://www.gefaengnistheater.de/aktuelles-details/hamlet.html

Heute beginnt unser Kartenvorverkauf für unsere nächste Produktion UNDERGROUND, frei nach Motiven des gleichnamigen Film...
27/08/2018

Heute beginnt unser Kartenvorverkauf für unsere nächste Produktion UNDERGROUND, frei nach Motiven des gleichnamigen Films von Emir Kusturica, in den Gewölbekellern der ehemaligen Königstadt-Brauerei.

Tickets gibts bei uns im Onlineshop:
https://shop.gefaengnistheater.de/inszenierung/underground/

oder an der Kasse der Volksbühne Berlin.

Alle weiteren Infos und Termine zu UNDERGROUND finden Sie unter:
https://www.gefaengnistheater.de/aktuelles-details/undergound.html

Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Untergrund!

Wir stecken mitten in den Proben zu unserer neuen Außenproduktion UNDERGROUND, frei nach Motiven des gleichnamigen Films...
21/08/2018

Wir stecken mitten in den Proben zu unserer neuen Außenproduktion UNDERGROUND, frei nach Motiven des gleichnamigen Films von Emir Kusturica. Als kleiner Eindruck hier schon mal ein paar Bilder aus den Gewölbekellern des Gewerbehofs in der Alten Königstadt. Wir freuen uns auf die Premiere am 12. September!

Am Montag beginnt der Kartenverkauf!

alle Informationen und Termine findet ihr unter:
https://www.gefaengnistheater.de/aktuelles-details/undergound.html

Wir freuen uns und sind sehr, sehr stolz, dass unser Film ANDERSWO (Regie: Adrian Figueroa) auf dem ACHTUNG BERLIN Festi...
20/04/2018

Wir freuen uns und sind sehr, sehr stolz, dass unser Film ANDERSWO (Regie: Adrian Figueroa) auf dem ACHTUNG BERLIN Festival den New Berlin Film Award in der Kategorie "Bester Dokumentarfilm Mittellang / Kurz" gewonnen hat!!!

Alle Infos und der Trailer zum Film:
http://www.gefaengnistheater.de/aktuelles-det…/anderswo.html

Im Mai gibt's ANDERSWO in Berlin nochmal auf dem Visionär Festival zu sehen.

Eine aufBruch-Vorführung des Films ist in Planung!

(Foto: © achtung berlin / Sebi Berens)

16/10/2017
Video Aufbruch - gefangen im Theater

Hier ein interessanter Beitrag des rbb-Magazins "Himmel und Erde", das sich mit dem Thema Gefangensein beschäftigt und in dem ihr schon mal einen Eindruck von unseren Proben für ROTTER bekommt.
http://mediathek.rbb-online.de/tv/Himmel-und-Erde/Aufbruch-gefangen-im-Theater/rbb-Fernsehen/Video?bcastId=3907830&documentId=46709976

Übermorgen ist Premiere! Die ersten Vorstellungen sind schon ausverkauft; alle freien Kontingente findet ihr in unserem Online-Shop http://shop.gefaengnistheater.de/inszenierung/rotter/

Das freie Berliner Theaterprojekt "aufBruch" beschäftigt sich kritisch mit der Institution Gefängnis: Während Gefangenen aus der Gesellschaft ausgeschlossen würden, entstehe innerhalb der ...

aufBruch hat sich für seine diesjährige Produktion außerhalb der Berliner Gefängnismauern einen ganz speziellen Spielort...
29/09/2017

aufBruch hat sich für seine diesjährige Produktion außerhalb der Berliner Gefängnismauern einen ganz speziellen Spielort ausgesucht:
ein ehemaliges Frauengefängnis SOEHT7 in Berlin Lichterfelde West.
Dort spielen wir "ROTTER" von Thomas Brasch

Premiere ist am 18. Oktober 2017 um 19 Uhr.

Der Kartenverkauf beginnt am 2. Oktober um 12 Uhr online unter http://shop.gefaengnistheater.de/inszenierung/rotter/

Weietere Infos unter http://www.gefaengnistheater.de/aktuelles-details/rotter.html

02/07/2017
„Die lächerliche Finsternis“ von Wolfram Lotz | Produktkategorien | Shop | Gefängnistheater aufBruch

Letzte Chance: für die Vorstellungen am Mittwoch, 5.7. und Donnerstag, 6.7. gibt es noch Karten für DIE LÄCHERLICHE FINSTERNIS in der JVA Heidering.
Wer sich das nicht entgehen lassen will, bitte hier lang: shop.gefaengnistheater.de

Anfahrt mit dem ÖPNV:RE4 (Richtung Jüterbog) bis Bahnhof Großbeeren sowie 20 min Fußweg bzw. Bus 711 bis „Großbeeren Heidering“ ODER S2 bis „Buckower Chaussee“; Bus 711 bis „Großbeeren Heidering“.

aufBruch arbeitet wieder im Gefängnishof der JVA Heidering. Unter freiem Himmel, zur Zeit zum Glück bei schönstem Sonnen...
23/05/2017

aufBruch arbeitet wieder im Gefängnishof der JVA Heidering. Unter freiem Himmel, zur Zeit zum Glück bei schönstem Sonnenschein!
Wir proben: DIE LÄCHERLICHE FINSTERNIS, nach Wolfram Lotz.

PREMIERE ist am 21. Juni 2017!
Es gibt bereits Karten!

Wir proben in der JSA Berlin. Mit 16 engagierten Jugendlichen.ROBERTO ZUCCO von Bernard-Marie Koltès.Premiere ist am 13....
20/02/2017

Wir proben in der JSA Berlin. Mit 16 engagierten Jugendlichen.
ROBERTO ZUCCO von Bernard-Marie Koltès.
Premiere ist am 13. März 2017.
Wir freuen uns auf euren Besuch!

20/02/2017

Man muss über die Dächer fliehen, zur Sonne.
Zwischen Sonne und Erde werden sie nie eine Mauer ziehen.
(Bernard-Marie Koltès)

04/12/2016
radioeins

Wir freuen uns über den Beitrag zu HANS IM GLÜCK in Stilbruch, rbb. Und möchten ihn euch nicht vorenthalten.

Alex, 25 Jahre alt, sitzt zum vierten Mal im Knast. Ein Drittel seines Lebens hat er hier verbracht. Der Alltag ist trist. Was ihm hilft: Seit ein paar Wochen probt er mit dem Gefängnistheater für eine moderne Version von "Hans im Glück". Die Kollegen von Stilbruch haben mit ihm gesprochen.

01/12/2016

Die Generalprobe liegt bereits hinter uns! Morgen ist Premiere von unserem HANS IM GLÜCK in der JVA Plötzensee. Für den 7., 8., 14. und 15. Dezember gibt es noch Karten!!!

18/07/2016
GLAUBE LIEBE HOFFNUNG

In zwei Tagen ist unsere Premiere von GLAUBE LIEBE HOFFNUNG!
Als Vorgeschmack hier unser Trailer:

Dieses Jahr spielen wir mit unserem Außenensemble "Glaube, Liebe, Hoffnung" von Ödön von Horvath in der St. Johanniskirc...
16/06/2016
HOME - aufBruch

Dieses Jahr spielen wir mit unserem Außenensemble "Glaube, Liebe, Hoffnung" von Ödön von Horvath in der St. Johanniskirche in Moabit.

Premiere wird am 20. Juli sein.

Der Kartenverkauf soll ab 27. Juni in der Volksbühne und online auf unserer website unter www.gefaengnistheater.de starten!

29/02/2016

Die Proben für das nächste Stück in der JSA Berlin laufen.
Premiere wird am 11. April 2016 sein.
Der Start des Kartenverkaufs an der Volksbühne ist am 21. März 2016 geplant.

Adresse

Pappelallee 7
Berlin
10437

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von aufBruch KUNST GEFÄNGNIS STADT erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an aufBruch KUNST GEFÄNGNIS STADT senden:

Videos

Veranstaltungen/Veranstaltungsorte in der Nähe


Andere Bühne und Veranstaltungsort in Berlin

Alles Anzeigen