Ankunft: Neue Musik - das Festival im Berliner Hauptbahnhof

Ankunft: Neue Musik - das Festival im Berliner Hauptbahnhof Ein Festival der Zeitgenössischen Oper Berlin von 2009 - 2015 im Hbf. Seit 2016 wird es als Contemporary Tango Festival weiter geführt.
(4)

Wie gewohnt öffnen

Ein schöner Beitrag über das aktuelle Festival, das in drei Tagen beginnt.
20/08/2016

Ein schöner Beitrag über das aktuelle Festival, das in drei Tagen beginnt.

once upon a time...Die phantastische Reise zwischen Traum und Wirklichkeit - ein Konzert für Klein und Groß mit Susanne ...
25/08/2015

once upon a time...
Die phantastische Reise zwischen Traum und Wirklichkeit - ein Konzert für Klein und Groß mit Susanne Fröhlich (Flöten), Lutz Glandien (Komposition), Myriam Rossbach, Mirjam Schollmeyer und Stephan Siegfried (Puppenspiel)und Ingo Mewes (Puppenbau - HfS)

Piano surroundings- electronic songsJan Gerdes (keyboard, syntesizer, toys) und Fabrizio Nocci (Electronics)
25/08/2015

Piano surroundings- electronic songs
Jan Gerdes (keyboard, syntesizer, toys) und Fabrizio Nocci (Electronics)

Drei Künstler, die das Festival in den letzten Jahren mitgeprägt haben, gestalteten das heutige Abschlußkonzert. Nach 7 ...
22/08/2015

Drei Künstler, die das Festival in den letzten Jahren mitgeprägt haben, gestalteten das heutige Abschlußkonzert. Nach 7 Jahren wird das Festival "Ankunft: Neue Musik" sich verabschieden von der bisherigen Form. Wir sagen DANKE an alle Künstler, die in über 300 Programmen diesem Ort und den vielen zuhörenden Menschen wundervolle Impulse geschenkt haben. Und ein DANKE richtet sich an alle Besucher und Reisenden, die uns ihre Aufmerksamkeit schenkten. DANKE auch an die Partner von DB Station&Service, die uns großartigst unterstützt haben. DANKE auch an die Bahnhofsblogger, die uns all die Jahre mit großer Aufmerksamkeit begleitet haben.

2015
21/08/2015

2015

2015
17/08/2015

2015

14/08/2015
ohrenstrand

Dienstag Nacht wird der ohrenstrand wieder aufgebaut!
Video: Frederik Wehlmann

06/08/2015

Preview:
21. August, 18:30 Uhr
Piano surroundings - electronic songs
Jan Gerdes (keyboard, syntesizer, toys) und Fabrizio Nocci (Electronics)

Der deutsche Pianist Jan Gerdes und der italienische Komponist, Technoproduzent und DJ Fabrizio Nocci trafen sich 2014, beide auf der künstlerischen Suche nach einem neuen gemeinsamen musikalischen Projekt jenseits ihrer musikalischen Wurzeln, die von Klassik bis Neue Musik reichen. Fasziniert von den vielfältigen Facetten der elektronischen Clubmusik und angetrieben von dem Wunsch eine eigene gemeinsame musikalische Sprache zu entwickeln, arbeiten sie seitdem an einer Musik, die Elemente der Club- Avantgarde, der Neuen Musik, des Jazz, aber auch des Pop an der Schnittstelle zwischen Komposition und Improvisation zu einer differenzierten, pulsierenden und sinnlichen Musik im Grenzbereich instrumentaler und digitaler Klänge verbindet...

19/11/2014
Half the Heart

Finally online: "Half the Heart", our music film from 2012 shooted at Berlin Hauptbahnhof!
Music by Sidney Corbett. With: Lisa Tjalve, Heidrun Roseherzengel, Simone Leona Hueber and Jan Gerdes. Camera: Philipp Griess, Sound: Daniel Weingarten, directed and edited by Andreas Rochholl.
https://www.youtube.com/watch?v=8mcSAgZOSEk&list=PLZ29lLxKFPPRqZOoP3hZ_ASQX3mxt1Fba

A music film with a soprano, a deaf Angel, a worker, 2 horses and a Central Station. with: Lisa Tjalve, Heidrun Barth, Simone Leona Hueber, Jan Gerdes Music:...

Adieu! Thank you all for this great Festival 2014. Eleven amazing days. Our team is a bit tired now but happy and full o...
30/08/2014

Adieu! Thank you all for this great Festival 2014.
Eleven amazing days. Our team is a bit tired now but happy and full of new expieriences, music, people, stories.....

Mitten in der Welt eine Insel....."Doce de Cocó"Erik Drescher (Flöte, Slide-Flöte), Chico Mello (Komposition, Gitarre)
30/08/2014

Mitten in der Welt eine Insel.....
"Doce de Cocó"
Erik Drescher (Flöte, Slide-Flöte), Chico Mello (Komposition, Gitarre)

Circle Line Project 14Theo Nabicht (Bassklarinette/Saxophon), Mario Verandi (Computer), Seth Josel (E-Gitarre), John Eck...
29/08/2014

Circle Line Project 14
Theo Nabicht (Bassklarinette/Saxophon), Mario Verandi (Computer), Seth Josel (E-Gitarre), John Eckhardt (Bass), Eric Schäfer (Drums)

Lux:NMFlorian Juncker (Posaune), Ruth Velten (Saxophon), Silke Lange (Akkordeon), Beate Altenburg (Violoncello), Malgorz...
29/08/2014

Lux:NM
Florian Juncker (Posaune), Ruth Velten (Saxophon), Silke Lange (Akkordeon), Beate Altenburg (Violoncello), Malgorzata Walentynowicz (Keyboard)

Werke von Paul F. Frick („Metal Zone“), Louis Andriessen („Workers Union“),
Frederic Rzewski („Les Moutons de Panurge“)

27/08/2014

Tuning 1 – 7
Musik, Tanz und Skulptur
Joanna Przybyla (Komposition und Skulptur), Benedikt Bindewald (Bratsche), Emi Hariyama (Tanz)

Im Mittelpunkt der von der polnischen Künstlerin Joanna Przybyla konzipierten Performance steht eine Skulptur aus Überresten eines abgestorbenen Baumes. Am Boden liegt ein Stück Japanpapier. Die japanische Tänzerin Emi Hariyama wird Teil dieser Installation und vollführt mit ihrem Körper eine Zeichnung im Raum.
Die Musik, eine Mischung aus vorproduzierten Sounds und Live-Improvisation, ist inspiriert von den Tönen ankommender und abfahrender Züge, von Berliner Kirchenglocken, menschlichen Stimmen und den Klängen eines Orchesters.

Dank an Lisa Tjalve (Mitarbeit Konzeption). An der Einspielung der Sounds waren beteiligt: Nathalie Claude (Mezzosopran), Lisa Tjalve (Sopran), Zoe Cartier (Cello), Benedikt Bindewald (Bratsche und Geige), Otto Schoenthaler (Field Recording)

27/08/2014

Das Gras wachsen hören
Christiane Hommelsheim (Stimme), Hilla Steinert (Performance)

„Er bedarf weniger Schlaf als ein Vogel und sieht sowohl bei Nacht als bei Tag hundert Rasten weit; er hört auch das Gras in der Erde und die Wolle aus den Schafen wachsen, mithin auch Alles was einen stärkeren Laut gibt.“ (aus: Karl Simrock „Die Edda über den Gott Heimdall“, 1851)
Fotos: Erik-jan Ouwerkerk

27/08/2014

Where the Light dwells…
Hydroglisseur: Justin Lépany (E-Gitarre), Christoph Enzel (Saxophon), Mirjam Schollmeyer (Animation Rabe)
Fotos von Erik-Jan Ouwerkerk

26/08/2014

luftART II
Thomas Noll (Orgelpfeifen), Susanne Fröhlich (Blockflöten)

26/08/2014

Urban Myths
Ensemble U3: Susanne Fröhlich (Blockflöte), Sohyun Sung (Cello),
Petteri Pitko (Cembalo)
Werke von: Arne Sanders (ndama), György Ligeti (Continuum),Peteris Vasks (Dolcissimo aus: The book for solo cello,) Joe Cutler (Urban myths1. Chasin' the Skunk2. Secret Garden), Arturo Fuentes (Butterfly Bull), György Ligeti (Passacaglia ungherese)

26/08/2014

Static Air
Nora Krahl (Cello), Aya Irizuki (Physical Theater)

Die Physical Theater-Künstlerin und Butoh-Tänzerin Aya Irizuki, auch bekannt durch den Film KIRSCHBLÜTEN – HANAMI, und die experimentelle Cellistin Nora Krahl, verbinden zeitgenössische Musik, Improvisation und tänzerische Bewegung zu einer Installation aus Raum und Tönen. Ruhende Klänge treffen auf Bewegung, Statik inspiriert musikalische Entwicklung. Es entstehen verwobene Ideen von Klangwellen und physischer Aktion die zwischen komponierter Struktur und spontanen Momentaufnahmen hin und her blenden.

25/08/2014

Verwehungen
Klaus Schöpp (Flöten) und Klaudia Stoll (Performance)

Werke von Laurie Schwartz (drifts, remixed für elektronisch verstärkte Baßflöte und Zuspiel), Conrado del Rosario (Diesseits für Kontrabass-Flöte und Elektronik, Klaus Schöpp (Grundfarben. SchwarzWeißRot für Flöte solo), Helmut Oehring (Philipp für Kontrabass-Flöte solo 1998), Valerio Sannicandro (songs of anxiety für verstärkte Flöte)

25/08/2014

Michael Weilacher (Percussion Solo)
Werke von Sarah Nemtsov:
‘Cards with Cummings’ (2012/2014) für (sprechenden) Schlagzeuger und "‘Poker, Roulette’"

25/08/2014

Das Publikum wurde bei der Aufführung "Moment!" am Sonntag Abend zur percussiven Improvisation eingeladen mitzuwirken :)

Susanna Poldauf, die Kuratorin des Festivals
24/08/2014

Susanna Poldauf, die Kuratorin des Festivals

24/08/2014

Moment!
mit Floria Nica (Performance, Gesang, Gitarre), Lan Than Cao (Piano), Gregor Siedl (Saxophon), Mischa Esch (Performance, Saxophon), Daniela Petry (Kontrabass), Valentina Schulte-Ladbeck (Tanz)

24/08/2014

Monodosis II
Christopher Dell (Vibraphon Solo), Sibylle Waldhausen (Live Zeichnung)

Schattenspiele mit Jan GerdesWerke von Luigi Nono, Georg Friedrich Haas und Raquel Garcia Tomas
23/08/2014

Schattenspiele mit Jan Gerdes
Werke von Luigi Nono, Georg Friedrich Haas und Raquel Garcia Tomas

23/08/2014

Der Blick aufs Notenpult lohnt besonders beim heutigen Konzert
"Geometric Love Affair" mit Arno Waschk (Klavier), Nora Krahl (Cello)
Werke von Nora Krahl (Fractal Tschieli-Peppers) und Arno Waschk (Frictional Colophonics)

Thomas Hesse, der Chef des Berliner Hauptbahnhofs im Gespräch mit Andreas Rochholl am ohrenstrand. Thomas Hesse begleite...
23/08/2014

Thomas Hesse, der Chef des Berliner Hauptbahnhofs im Gespräch mit Andreas Rochholl am ohrenstrand. Thomas Hesse begleitet das Festival nun schon im 6. Jahr als echter und interessierter Partner. Ohne seine Begeisterung und professionelle Unterstützung wären unsere Veranstaltungen in diesem hoch komplexen Ort nicht möglich gewesen. Ein großes Dankeschön an ihn!
Foto by Erik-jan Ouwerkerk

23/08/2014

"Atemwende" mit Richard Haynes (Klarinette) und Felix Schiller (Sprache und Animation)
Werke von Richard Barrett: interference, CHARON, knospend-gespaltener

Adresse

Europaplatz 1
Berlin
10557

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Ankunft: Neue Musik - das Festival im Berliner Hauptbahnhof erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Videos

Veranstaltungen/Veranstaltungsorte in der Nähe


Andere Bühne und Veranstaltungsort in Berlin

Alles Anzeigen