Evangelische Akademien in Deutschland e.V. - EAD

Evangelische Akademien in Deutschland e.V. - EAD protestantisch, weltoffen, streitbar - Die Evangelischen Akademien in Deutschland (EAD) laden Sie ein zu Tagungen und Projekten an 17 Standorten.
Evangelische Landjugendakademie Altenkirchen; Evangelische Akademie Bad Boll; Evangelische Akademie Baden(https://www.facebook.com/AkademieBaden); Evangelische Akademie zu Berlin; Evangelische Akademie Hofgeismar, Evangelische Akademie Loccum; Evangelische Akademie Meißen; Evangelische Akademie der Nordkirche; Evangelische Akademie Oldenburg; Evangelische Akademie der Pfalz; Evangelische Akademie im Rheinland (https://www.facebook.com/ev.akademie.rheinland); Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt e. V.; Evangelische Akademie Thüringen; Evangelische Akademie Tutzing; Evangelische Akademie Villigst.

Die Evangelischen Akademien in Deutschland (EAD) laden Sie ein zu Tagungen zu gesellschaftspolitischen Themen, Fragen der Umwelt, Naturwissenschaft, Medizin, Kunst, Medien, Psychologie, Philosophie und natürlich Theologie. In landschaftlich und architektonisch schönem Ambiente bieten die Akademien eine Plattform für die gründliche Auseinandersetzung mit Fragen, die die Zukunft unserer Gesellschaft maßgeblich beeinflussen werden. Weitere Arbeitsformen sind Studienreisen, Konsultationen, Forschung und Projekte unterschiedlichster Art. Angebunden an die jeweiligen Landeskirchen befinden sich die Akademien an 16 unterschiedlichen Standorten in Deutschland, also auch in Ihrer Nähe. Die Kosten für Teilnahme und Unterkunft sind moderat, Ermäßigungen sind möglich. Die Veranstaltungen werden von den ca. 140 interdisziplinär ausgebildeten Studienleiterinnen und -leitern der Akademien organisiert. Die Mitwirkung hochkarätiger Experten und Entscheider aus der Praxis garantiert das hohe Niveau der Veranstaltungen. Mit ihrem vielfältigen Angebot erreichen die 16 Akademien in Deutschland mit ca. 2.000 Veranstaltungen pro Jahr mehr als 100.000 Teilnehmer. Sie sind damit einer der größten Akteure der Zivilgesellschaft und haben sich in ihrer 60jährigen Geschichte das Vertrauen vieler Entscheider in Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und von NGOs erworben. Die Evangelischen Akademien haben sich im Dachverband "Evangelische Akademien in Deutschland e. V." mit Sitz in Berlin zusammengeschlossen. Der Dachverband repräsentiert die Akademien auf Bundesebene, akquiriert Mittel, realisiert Akademie übergreifender Projekte und unterstützt die Netzwerkbildung zwischen den Akademien.

Mission: Protestantisch, weltoffen, streitbar. Die Evangelischen Akademien verstehen sich als Forum für strittige Themen und offene gesellschaftliche Probleme. Tagungen, Konferenzen, Symposien, Konsultationen, Werkstätten, Projekte, Vorträge, Abendseminare, meditative Kurse und Studienreisen sind die Arbeitsformen der Evangelischen Akademien. Dabei ist die Attraktivität der Orte ein besonderes Markenzeichen. Diese vielfältigen Arbeitsformen werden von interdisziplinär qualifizierten Studienleitern vorbereitet und durchgeführt. Die Evangelischen Akademien bieten im Rahmen ihrer Arbeit auch religiöse und spirituelle Zugänge zu den gestellten Themen und Fragen an. Unterstützt wird diese Arbeitsweise durch das Engagement vieler fachkundiger und qualifizierter Mitglieder von Kuratorien, Konventen und Arbeitskreisen, die die Akademien beraten und für die Vermittlung in Kirche und Gesellschaft sorgen. Die Evangelischen Akademien laden zur Zeit jährlich zu 2.000 Veranstaltungen mit mehr als 100.000 Teilnehmenden ein. Die Veranstaltungen sind für alle Interessierten unabhängig von Religionszugehörigkeit oder Glauben offen.

"Suchet des Web Bestes ..."Wir laden Sie herzlich ein zum Livestreameinfach auf den Link unten klicken!11 - 12 UhrProfes...
31/03/2020
Evangelische Akademie im Rheinland - Aktuelles - Start des interdisziplinären Akademie-Projekts #2komma42 - Online Veranstaltung: „Suchet des Web Bestes …“ am 31. März 2020 - Kirche und digitaler Wandel

"Suchet des Web Bestes ..."
Wir laden Sie herzlich ein
zum Livestream
einfach auf den Link unten klicken!

11 - 12 Uhr
Professor Dr. Andreas Büsch, Katholische Hochschule Mainz, Timo Versemann, Evangelische Akademie zu Berlin
zu Hassrede und Fakenews im Netz, u.a. jetzt in der Corona-Krise

14 - 15 Uhr
Rolf Krüger, Journalist und Medienberater, zu Gemeinschaft im Netz, mit aktuellen Beobachtungen jetzt in der Corona-Krise

Kommentieren Sie im YouTube-Livestream oder auf unserer Twitterwall!

Fakenews, Hass und neue Formen der Gemeinschaft im Netz stehen am 31. März 2020 im Mittelpunkt der Auftaktveranstaltung zum Akademie-Projekt #2komma42 – VerNETZt im Glauben. Wie kann christliche Gemeinschaft im digitalen 21. Jahrhundert aussehen?“

21/03/2020
Evangelische Akademie im Rheinland

Evangelische Akademie im Rheinland

Jetzt auf YouTube online:
Akademiegespräch zum Equal Pay Day
am 17. März 2020

„Geschlechtergrenzen zwischen Männern und Frauen liegen heute nicht mehr im Bildungssystem, sondern die Probleme liegen im Arbeitsmarkt und in der ungleichen Bewertung der Arbeit“, unterstrich die Gleichstellungsforscherin Professorin Hildegard Macha zu Beginn des Akademiegesprächs mit Studienleiterin Dr. Kathrin S. Kürzinger.

Die Gründerin des Gender Zentrums Augsburg belegte das anschließend mit Daten, Fakten und sprach in ihrem Impulsvortrag über Hintergründe zum Gender Pay Gap, also der geschlechtsspezifischen Lohnlücke in Deutschland.

Sie möchten mehr erfahren? Einfach mal ins Video schauen!

Es geht um die Existenz! Die Träger der politischen Bildung gehören unter den Corona-Schutzschirm der Bundesregierung. S...
18/03/2020
Es geht um die Existenz! - Bundesausschuss Politische Bildung

Es geht um die Existenz! Die Träger der politischen Bildung gehören unter den Corona-Schutzschirm der Bundesregierung. Sie erfüllen eine unverzichtbare Aufgabe für den gesellschaftlichen Zusammenhalt, der gerade jetzt gefordert ist. Die Evangelischen Akademien sind Mitglied des Bundesauschusses für politische Bildung und unterstützen folgenden Aufruf. https://www.bap-politischebildung.de/es-geht-um-die-existenz/

Die Träger der politischen Bildung gehören unter den Corona-Schutzschirm der Bundesregierung! Covid-19 bedroht unsere Bevölkerung und das soziale und wirtschaftliche Leben in einem bisher unbekannten Ausmaß. Der Virus lähmt darüber hinaus das Bildungssystem in Deutschland. Aus nachvollziehbare...

18/03/2020
Evangelische Akademie der Nordkirche

Manche Akademien beschäftigen auch Freiberufler und Dienstleister. Beispielsweise Veranstaltungstechniker sind davon betroffen, wenn wir unsere Veranstaltungen wegen der Corona-Krise ausfallen, lassen müssen. Studienleiter Joachim Kretschmar, von der Evangelischen Akademie der Nordkirche, hat bei einem Betroffenen mal nachgefragt.

Eigentlich sollte Stefan Wittorf kommende Woche das technische Equipment für eine Akademieveranstaltung aufbauen - bis sie wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden musste.
Er ist einer der vielen Betroffenen des Shut-downs. Im Video erzählt er von den Perspektiven, schätzt die Situation ein und berichtet von der Lage der Kulturbranche. - Das Video wurde vor dem Beschluss der weitreichenden Ladenschließungen gedreht. (jk)

Heute ist Equal Pay Day, der internationale Aktionstag für eine gleiche Bezahlung von Frauen und Männern.Um 11 Uhr laden...
17/03/2020

Heute ist Equal Pay Day, der internationale Aktionstag für eine gleiche Bezahlung von Frauen und Männern.
Um 11 Uhr laden die Evangelische Akademie im Rheinland und die Evangelische Frauenhilfe heute zu einem Livestream ein. Nach einem Impuls von Professorin Dr. Hildegard Macha ist Gelegenheit, eigene Fragen einzubringen.
Herzliche Einladung!

Politisches Café zum Equal Pay Day: "Holt euch euer Stück vom Kuchen!"

mit
Professorin Dr. Hildegard Macha, Gründerin und Direktorin des Gender Zentrums Augsburg und Initiatorin zahlreicher Genderprojekte
und
Sarah Kersting, Slammerin

Es laden ein:
Ulrike Brzóska
Evangelische Frauenhilfe im Rheinland
und
Dr. Kathrin S. Kürzinger
Evangelische Akademie im Rheinland

Reaktion auf Corona-VirusEvangelische Akademie Hofgeismar sagt alle Tagungen bis zum Ende der Osterferien abDie Evangeli...
15/03/2020

Reaktion auf Corona-Virus
Evangelische Akademie Hofgeismar sagt alle Tagungen bis zum Ende der Osterferien ab

Die Evangelische Akademie Hofgeismar sagt ab sofort alle Veranstaltungen bis einschließlich des Endes der Osterferien im Land Hessen (18. April) ab. Mit Blick auf die Gefährdung durch die Verbreitung des Corona-Virus stellt Direktor Karl Waldeck fest: „Der jüngste Verlauf der Verbreitung des Corona-Virus hat uns dazu bewogen, die Tagungen zunächst bis zum Ende der hessischen Osterferien abzusagen, um eine gesundheitliche Gefährdung der Tagungsteilnehmer auszuschließen. Wie lange die Evangelische Akademie ihren Tagungsbetrieb aussetzt, werden wir je nach Entwicklung der Virus-Verbreitung entscheiden.“ Von Veranstaltungsabsagen bis zum Ende der hessischen Osterferien sind folgende Tagungen der Evangelischen Akademie Hofgeismar betroffen:
• KINDGERECHT WERDEN! - Kinderrechte in KiTa und Schule (17.03.)
• WER WIRD MIR GLAUBEN? - Betroffene von sexueller Gewalt zwischen Justiz und Beratung
(19.03.-20.03.2020)
• fit for fYOUture! - Was ist deine Agenda 2030? (20.03.-21.03.2020)
• DEMOKRATIE - IN DER KRISE?! (28.03.-29.03.2020)

Ob diese Veranstaltungen ersatzlos ausfallen oder verschoben werden und zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest.

Entsprechende Informationen werden so bald wie möglich bekannt gegeben.

(Foto: Pete Linforth auf Pixabay)

Reaktion auf Corona-Virus
Evangelische Akademie Hofgeismar sagt alle Tagungen bis zum Ende der Osterferien ab

Die Evangelische Akademie Hofgeismar sagt ab sofort alle Veranstaltungen bis einschließlich des Endes der Osterferien im Land Hessen (18. April) ab. Mit Blick auf die Gefährdung durch die Verbreitung des Corona-Virus stellt Direktor Karl Waldeck fest: „Der jüngste Verlauf der Verbreitung des Corona-Virus hat uns dazu bewogen, die Tagungen zunächst bis zum Ende der hessischen Osterferien abzusagen, um eine gesundheitliche Gefährdung der Tagungsteilnehmer auszuschließen. Wie lange die Evangelische Akademie ihren Tagungsbetrieb aussetzt, werden wir je nach Entwicklung der Virus-Verbreitung entscheiden.“ Von Veranstaltungsabsagen bis zum Ende der hessischen Osterferien sind folgende Tagungen der Evangelischen Akademie Hofgeismar betroffen:
• KINDGERECHT WERDEN! - Kinderrechte in KiTa und Schule (17.03.)
• WER WIRD MIR GLAUBEN? - Betroffene von sexueller Gewalt zwischen Justiz und Beratung
(19.03.-20.03.2020)
• fit for fYOUture! - Was ist deine Agenda 2030? (20.03.-21.03.2020)
• DEMOKRATIE - IN DER KRISE?! (28.03.-29.03.2020)

Ob diese Veranstaltungen ersatzlos ausfallen oder verschoben werden und zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest.

Entsprechende Informationen werden so bald wie möglich bekannt gegeben.

(Foto: Pete Linforth auf Pixabay)

15/03/2020
Evangelische Akademie Baden

Evangelische Akademie Baden

CORONAVIRUS ZWINGT ZUM HANDELN
Veranstaltungsabsagen badenweit

Mehrere Veranstaltungen der Evangelischen Akademie Baden müssen leider aufgrund der aktuellen Nachrichtenlage zum Coronavirus (SARS-CoV-2) abgesagt bzw. verschoben werden.
Dazu gehören u.a. der Fotoworkshop im Elsass "Wofür möchtest Du leben? – Lebensentwürfe damals und heute. Fotoworkshop auf einer Kriegsgräberstätte für Jugendliche und junge Erwachsene" und die Tagung "Kunst, Architektur und Kirche" in Rheinfelden.
Wir melden zeitnah auf unser Homepage Änderungen in unserem Programm: http://www.ev-akademie-baden.de

Auch wir bei der Evangelischen Akademie fragen uns natürlich: Was können wir verantwortlich beitragen, die Ausbreitung d...
15/03/2020

Auch wir bei der Evangelischen Akademie fragen uns natürlich: Was können wir verantwortlich beitragen, die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen?
Einige Veranstaltungen wurden daher schon abgesagt (z.B. der Breklumer Kaminabend am 17.03), bei anderen prüfen wir es zurzeit. Alle aktuellen Informationen, welche Veranstaltungen ausfallen oder verschoben werden, finden Sie auf unserer Website: www.akademie-nordkirche.de (jk)

Bundespräsident Steinmeier zur Corona-Epidemie: „Wir müssen unseren Alltag ändern, nicht allmählich, sondern jetzt.“ Der Bundespräsident dankt den Krankenpflegerinnen und -pflegern, Ärztinnen und Ärzten in ganz Deutschland für ihren Einsatz. Sein Aufruf an alle Bürgerinnen und Bürger: „Wir müssen verzichten auf Fußballspiele, große Konzerte oder Partys, auf alles, was nicht dringend erforderlich ist, um die Schwachen zu schützen. Denn wir müssen Zeit gewinnen: Zeit, damit die Krankenhäuser nicht überlastet werden.“ Die ganze Stellungnahme: https://t1p.de/c2jg

Evangelische Akademie Frankfurt
14/03/2020

Evangelische Akademie Frankfurt

Wir schützen Ihre Gesundheit – und kommen digital zu Ihnen nach Hause!

Um die Ausbreitung der #Corona-Pandemie #Covid19 einzudämmen, finden bis Ende April keine eigenen Veranstaltungen der Evangelischen Akademie Frankfurt mit Publikum mehr in unserem Haus statt.

Gerade in kritischen Zeiten halten wir es jedoch für wichtig, sich weiter mit anderen über wichtige Fragen unserer Gesellschaft auszutauschen. Deshalb nutzen wir unsere neue Kameratechnik und bemühen uns, Ihnen möglichst viele der geplanten Vorträge, Diskussionen und Impulse als Videos nach Hause zu senden.

Wir laden Sie herzlich ein: Nehmen Sie weiter teil, und diskutieren Sie mit! Auf unserer Website, per E-Mail und in den sozialen Medien informieren wir Sie über die digitalen Angebote Ihrer Evangelischen Akademie Frankfurt.

Insofern: auf bald bei der „Sofa-Akademie“ bei Ihnen zu Hause!

Ausbreitung des Corona-Virus in DeutschlandAktuelle Informationen zu unseren VeranstaltungenDas Corona-Virus, Prognosen ...
13/03/2020

Ausbreitung des Corona-Virus in Deutschland
Aktuelle Informationen zu unseren Veranstaltungen

Das Corona-Virus, Prognosen und Konsequenzen prägen in diesen Tagen öffentliche Debatten und private Gespräche. Die Evangelische Akademie im Rheinland prüft aktuell, wie sie ihre Veranstaltungsplanungen im Blick auf die aktuelle Krise anpasst, ob Veranstaltungen abgesagt, verschoben oder in ein Video- oder Livestream-Angebot umgewandelt werden.

In unserem Terminkalender können Sie jeweils den aktuellen Stand zu den einzelnen Veranstaltungen recherchieren. Sie können dazu in der Veranstaltungssuche die Kategorien „abgesagt“, „verschoben“, „Video“ oder Livestream“ auswählen. http://eair.info/69

Bereits jetzt hat die Akademie mehrjährige Erfahrungen mit Video- oder Livestream-Angeboten: Zahlreiche Referate aus Tagungen, Interviews und Statements aus den fünf Themenbereichen sind online verfügbar. Eine aktuelle Übersicht finden Sie auf unserem YouTube-Kanal eair-diskurse (https://www.youtube.com/c/eair-diskurse), eine Reihe von Videos auch hier auf unserer Facebook-Seite.

Ausbreitung des Corona-Virus in Deutschland
Aktuelle Informationen zu unseren Veranstaltungen

Das Corona-Virus, Prognosen und Konsequenzen prägen in diesen Tagen öffentliche Debatten und private Gespräche. Die Evangelische Akademie im Rheinland prüft aktuell, wie sie ihre Veranstaltungsplanungen im Blick auf die aktuelle Krise anpasst, ob Veranstaltungen abgesagt, verschoben oder in ein Video- oder Livestream-Angebot umgewandelt werden.

In unserem Terminkalender können Sie jeweils den aktuellen Stand zu den einzelnen Veranstaltungen recherchieren. Sie können dazu in der Veranstaltungssuche die Kategorien „abgesagt“, „verschoben“, „Video“ oder Livestream“ auswählen. http://eair.info/69

Bereits jetzt hat die Akademie mehrjährige Erfahrungen mit Video- oder Livestream-Angeboten: Zahlreiche Referate aus Tagungen, Interviews und Statements aus den fünf Themenbereichen sind online verfügbar. Eine aktuelle Übersicht finden Sie auf unserem YouTube-Kanal eair-diskurse (https://www.youtube.com/c/eair-diskurse), eine Reihe von Videos auch hier auf unserer Facebook-Seite.

Wie agieren Rechte in ländlichen Räumen?Investigativ-Journalistin Andrea Röpke stellte diese Frage bei ihrem Vortrag zum...
07/03/2020

Wie agieren Rechte in ländlichen Räumen?

Investigativ-Journalistin Andrea Röpke stellte diese Frage bei ihrem Vortrag zum Thema „Völkische Landnahme“ am vergangenen Dienstag in Altenkirchen. Fast 90 junge und alte Menschen waren zu der Kooperationsveranstaltung von Evangelische Akademie im Rheinland und LJA Altenkirchen gekommen, um über diese Gefahr für die Demokratie ins Gespräch zu kommen.

Anhand von aktuellen, teils auch regionalen Beispielen zeigte Andrea Röpke die rechtsextremen Netzwerke völkischer Siedler auf. Diese verbinden Brauchtum und Ökologie mit rechtsextremen Zielen. Angeblich und zunächst augenscheinlich unpolitisch versuchen sie den vorpolitischen Raum in ländlichen Gebieten zu erschließen. Ein genaues Hinsehen ist notwendig. „Wenn von Volksgemeinschaften gesprochen wird, sollten alle Alarmglocken angehen“, erklärt Andrea Röpke.

Studienleiter Till Christofzik fasste am Schluss zusammen: "Ein sehr guter, aber auch erschreckender Vortrag. Danke dafür und auch für die vielen Fragen, Berichte und artikulierten Unsicherheiten aus dem Publikum. Knapp 90 Menschen - das gibt Aufwind für mehr Veranstaltungen zu rechtsextremen Bedrohungen."

Am 18. März spricht Andrea Röpke erneut im Rahmen einer Kooperationsveranstaltung u.a. mit dem Neuen Evangelischen Forum des Kirchenkreis Moers. Mehr Informationen zum 18. März: http://eair.info/64

Foto: Julia Hilgeroth-Buchner

Wie agieren Rechte in ländlichen Räumen?

Investigativ-Journalistin Andrea Röpke stellte diese Frage bei ihrem Vortrag zum Thema „Völkische Landnahme“ am vergangenen Dienstag in Altenkirchen. Fast 90 junge und alte Menschen waren zu unserer Kooperationsveranstaltung mit der LJA Altenkirchen gekommen, um über diese Gefahr für die Demokratie ins Gespräch zu kommen.

Anhand von aktuellen, teils auch regionalen Beispielen zeigte Andrea Röpke die rechtsextremen Netzwerke völkischer Siedler auf. Diese verbinden Brauchtum und Ökologie mit rechtsextremen Zielen. Angeblich und zunächst augenscheinlich unpolitisch versuchen sie den vorpolitischen Raum in ländlichen Gebieten zu erschließen. Ein genaues Hinsehen ist notwendig. „Wenn von Volksgemeinschaften gesprochen wird, sollten alle Alarmglocken angehen“, erklärt Andrea Röpke.

Studienleiter Till Christofzik fasste am Schluss zusammen: "Ein sehr guter, aber auch erschreckender Vortrag. Danke dafür und auch für die vielen Fragen, Berichte und artikulierten Unsicherheiten aus dem Publikum. Knapp 90 Menschen - das gibt Aufwind für mehr Veranstaltungen zu rechtsextremen Bedrohungen."

Am 18. März spricht Andrea Röpke erneut im Rahmen einer Kooperationsveranstaltung u.a. mit dem Neuen Evangelischen Forum des Kirchenkreis Moers. Mehr Informationen zum 18. März: http://eair.info/64

Foto: Julia Hilgeroth-Buchner. V.l.n.r.:Johanna Rohde, LJA-Referentin für jugendpolitische Bildung, die Journalistin und Politologin Andrea Röpke, Till Christofzik, Studienleiter für Gesellschaftlichen Zusammenhalt an der Evangelischen Akademie im Rheinland.

Wir möchten heute auf einen sehr sehenswerten Film des Dokumentarfilmers Can Candan verweisen: Duvarlar - Mauern. Der Fi...
27/02/2020
Duvarlar – Mauern – Walls | bpb

Wir möchten heute auf einen sehr sehenswerten Film des Dokumentarfilmers Can Candan verweisen: Duvarlar - Mauern. Der Film wurde in der Zeit der Wiedervereinigung gedreht und zeigt die Einschätzungen von Berliner*innen mit Migrationsgeschichte zu den damals anstehenden gesellschaftlichen Entwicklungen in Deutschland. Online ansehen unter:

https://www.bpb.de/mediathek/305232/duvarlar-mauern-walls?pk_campaign=nl2020-02-26&pk_kwd=305232

Ein einmaliges Zeitdokument, das anhand von Gesprächen die Folgen des Mauerfalls für den Alltag türkeistämmiger Berlinerinnen und Berliner in den Jahren 1990/91 beleuchtet.

Evangelische Akademie im Rheinland
20/02/2020

Evangelische Akademie im Rheinland

Wir trauern um die Opfer des heutigen Anschlags in Hanau. Unsere Gedanken sind bei den Hinterbliebenen und bei den Verletzten, die durch diese unfassbare Tat leiden müssen.

15/02/2020
Evangelische Akademie Thüringen

Evangelische Akademie Thüringen

Keine Macht für Rechtsextremisten. Erklärung zur Ministerpräsidentenwahl in Thüringen und deren Folgen von Dr. Sebastian Kranich (Direktor der Evangelischen Akademie Thüringen)

Wir stehen mitten in einer politischen und gesellschaftlichen Krise. Ausgelöst wurde sie durch die Wahl eines Ministerpräsidenten mit den Stimmen von AFD, CDU und FDP im Thüringer Landtag. Diese Wahl war ein schwerer Fehler. Denn sie ließ erstmals einen direkten Einfluss auf politische Entscheidungen durch die in Teilen rechtsextreme AFD in einem deutschen Bundesland erwarten.

Formal war diese Wahl korrekt. Legitim war sie nicht. Denn die AFD zielt offensichtlich auf die Unterminierung der freiheitlichen Demokratie, zu der die Evangelischen Kirchen in Deutschland als „Angebot und Aufgabe“ (Demokratiedenkschrift 1985) eindeutig stehen.

Deshalb ist es erschreckend, wenn diese Wahl und die damit verbundenen Vorgänge von manchen im Nachhinein verkannt, verharmlost oder sogar gutgeheißen werden.
Rechtsextremisten dürfen keinen Einfluss auf Regierungshandeln erlangen. Das muss Konsens unter Demokraten sein. Deshalb sollte jetzt keine politische demokratische Kraft einer anderen die Fähigkeit oder den Willen zur Demokratie absprechen.

Gewaltfreie Demonstrationen und andere Formen der politischen Meinungsäußerungen sind an der Zeit und gehören elementar zum Leben einer freiheitlichen Demokratie.
Gewaltsame Übergriffe auf Menschen und Einrichtungen müssen gesellschaftlich geächtet und strafrechtlich verfolgt werden. Eine weitere Eskalation der Lage nützt nur denen, die unser Land destabilisieren wollen.

Als Evangelische Akademie Thüringen pflegen wir den Diskurs. Wir laden dazu ein, demokratische Kultur zu leben und weiter zu entwickeln. Zudem gestalten wir öffentliche Debatten mit, bringen christliche Perspektiven ein und beziehen Stellung.
In diesem Sinne ist diese Erklärung geschrieben,

Dr. Sebastian Kranich, Direktor der Evangelischen Akademie Thüringen

Adresse

Auguststrasse 80
Berlin
10117

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Evangelische Akademien in Deutschland e.V. - EAD erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Evangelische Akademien in Deutschland e.V. - EAD senden:

Videos

Veranstaltungen/Veranstaltungsorte in der Nähe


Andere Veranstaltungen/Veranstaltungsorte in Berlin

Alles Anzeigen