Stadtmuseum Berlin

Stadtmuseum Berlin Willkommen auf der offiziellen Facebook-Seite der Stiftung Stadtmuseum Berlin. Die am 23. Juni 1995 gegründete Stiftung Stadtmuseum Berlin – Landesmuseum für Kultur und Geschichte Berlins – begrüßt Besucher in den Museen in Berlin-Mitte: Märkisches Museum, Nikolaikirche, Ephraim-Palais und Knoblauchhaus.

In Berlin-Zehlendorf sind wir mit dem Museumsdorf Düppel vertreten.Bei uns erfährt man in Dauer- und Sonderausstellungen Wissenswertes zur Kultur und Geschichte Berlins. Zudem bieten wir ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm. BERLIN GLOBAL, die Berlin Ausstellung im Humboldt Forum: https://berlin-global-ausstellung.de Märkisches Museum: http://www.stadtmuseum.de/maerkisches-museum Nikolaikirche:

In Berlin-Zehlendorf sind wir mit dem Museumsdorf Düppel vertreten.Bei uns erfährt man in Dauer- und Sonderausstellungen Wissenswertes zur Kultur und Geschichte Berlins. Zudem bieten wir ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm. BERLIN GLOBAL, die Berlin Ausstellung im Humboldt Forum: https://berlin-global-ausstellung.de Märkisches Museum: http://www.stadtmuseum.de/maerkisches-museum Nikolaikirche:

Wie gewohnt öffnen

DE // Wer von euch erkennt diese Ansicht wieder?👁️👁️ Schreibt in die Kommentare!⬇️ In seiner Serie „Stillgelegt“ hat der...
01/10/2021

DE // Wer von euch erkennt diese Ansicht wieder?👁️👁️ Schreibt in die Kommentare!⬇️ In seiner Serie „Stillgelegt“ hat der niederländische Fotograf Fons Brasser die Folgen der Teilung Berlins anhand von Geisterbahnhöfen dokumentiert. Weitere Fotos von Brasser seht ihr in der Sammlung Online: https://sammlung-online.stadtmuseum.de/Home/Index?page=2&q=Fons%20Brasser

EN // Anyone recognize this view?👁️👁️ Write in the comments below!⬇️ In his series "Stillgelegt," the Dutch photographer Fons Brasser recorded the effects of Berlin's division - specifically the abandonded train stations. More of Brasser's photos are in our online collection: https://sammlung-online.stadtmuseum.de/Home/Index?page=2&q=Fons%20Brasser

📷 Stadtmuseum Berlin

#BerlinGeschichte #BerlinHistory @Slowtravelberlin #GeisterBahnhof #DeutscheTeilung #Fotografie #Photography #DividedGermany #ColdWar #KalterKrieg #BAndWPhotography #Schwarzweiß #Stillgelegt

DE // Wer von euch erkennt diese Ansicht wieder?👁️👁️ Schreibt in die Kommentare!⬇️ In seiner Serie „Stillgelegt“ hat der niederländische Fotograf Fons Brasser die Folgen der Teilung Berlins anhand von Geisterbahnhöfen dokumentiert. Weitere Fotos von Brasser seht ihr in der Sammlung Online: https://sammlung-online.stadtmuseum.de/Home/Index?page=2&q=Fons%20Brasser

EN // Anyone recognize this view?👁️👁️ Write in the comments below!⬇️ In his series "Stillgelegt," the Dutch photographer Fons Brasser recorded the effects of Berlin's division - specifically the abandonded train stations. More of Brasser's photos are in our online collection: https://sammlung-online.stadtmuseum.de/Home/Index?page=2&q=Fons%20Brasser

📷 Stadtmuseum Berlin

#BerlinGeschichte #BerlinHistory @Slowtravelberlin #GeisterBahnhof #DeutscheTeilung #Fotografie #Photography #DividedGermany #ColdWar #KalterKrieg #BAndWPhotography #Schwarzweiß #Stillgelegt

DE // Am Sonntag ist es wieder soweit: freier Eintritt im #MuseumNikolaikirche, #MärkischesMuseum und Museumsdorf Düppel...
28/09/2021

DE // Am Sonntag ist es wieder soweit: freier Eintritt im #MuseumNikolaikirche, #MärkischesMuseum und Museumsdorf Düppel. In Düppel gibt es sogar eine kostenlose Führung und Theaterspiel dazu. Kommt vorbei! 🤩

EN // This Sunday it’s time again for…. Free entry! In the #MuseumNikolaikirche, #MärkischesMuseum and #MuseumsdorfDüppel you get in free, and at Düppel you even get a tour and #theater show free too. Come on over! 🤩

#FreeTour #FreeEntry #Kostenlos #Museumssonntag #WeekendPlans #FamilyFunday #Familienzeit #AbInsGrüne #Medieval #Mittelalter

DE // Wieder wählen zu können, war ein großes Thema in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg. Jeanne Mammen bildete die...
26/09/2021

DE // Wieder wählen zu können, war ein großes Thema in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg. Jeanne Mammen bildete die Situation in diesem surrealistischen Aquarell ab, indem eine leichenhafte Figur prekär über eine kaiserzeitliche und eine nationalsozialistische Figur wackelt, erblickend dabei die Parteien der CDU, SPD, SED und LDP am Horizont. Das Bild erschien 1946 auf dem Cover der satirischen antifaschistischen Zeitschrift „Ulenspiegel“ zur ersten freien Nachkriegswahl zur Berliner Stadtverordnetenversammlung am 20. Oktober 1946.

Das Bild könnt ihr euch in unserer Sammlung Online näher anschauen: https://sammlung-online.stadtmuseum.de/Details/Index/271779

Bild: Jeanne Mammen, Die Gestrigen, 1946, Aquarell auf Papier.

EN // Being able to vote again was a big deal in Germany after World War 2. Jeanne Mammen depicted the situation in this surreal watercolor, showing a corpse-like figure wobbling precariously over two other figures, one imperial and one N**i. The ghostlike figure looks toward the political parties on the horizon: CDU, SPD, SED and LDP. This painting appeared on the cover of the satirical, antifascist magazine “Ulenspiegel” running up to the first free election of the Berlin city council after the war, on 20 October 1946.

You can see the painting in more detail in our online collection:

Image: Jeanne Mammen, Die Gestrigen (The Ones from Yesterday), 1946, watercolor on paper.

📷 Stadtmuseum Berlin
#Berlin #BerlinHistory #BerlinGeschichte #Wahltag #Wählen #Vote #JeanneMammen #Aquarell #Watercolor

DE // Wieder wählen zu können, war ein großes Thema in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg. Jeanne Mammen bildete die Situation in diesem surrealistischen Aquarell ab, indem eine leichenhafte Figur prekär über eine kaiserzeitliche und eine nationalsozialistische Figur wackelt, erblickend dabei die Parteien der CDU, SPD, SED und LDP am Horizont. Das Bild erschien 1946 auf dem Cover der satirischen antifaschistischen Zeitschrift „Ulenspiegel“ zur ersten freien Nachkriegswahl zur Berliner Stadtverordnetenversammlung am 20. Oktober 1946.

Das Bild könnt ihr euch in unserer Sammlung Online näher anschauen: https://sammlung-online.stadtmuseum.de/Details/Index/271779

Bild: Jeanne Mammen, Die Gestrigen, 1946, Aquarell auf Papier.

EN // Being able to vote again was a big deal in Germany after World War 2. Jeanne Mammen depicted the situation in this surreal watercolor, showing a corpse-like figure wobbling precariously over two other figures, one imperial and one N**i. The ghostlike figure looks toward the political parties on the horizon: CDU, SPD, SED and LDP. This painting appeared on the cover of the satirical, antifascist magazine “Ulenspiegel” running up to the first free election of the Berlin city council after the war, on 20 October 1946.

You can see the painting in more detail in our online collection:

Image: Jeanne Mammen, Die Gestrigen (The Ones from Yesterday), 1946, watercolor on paper.

📷 Stadtmuseum Berlin
#Berlin #BerlinHistory #BerlinGeschichte #Wahltag #Wählen #Vote #JeanneMammen #Aquarell #Watercolor

DE // Das #ObjektDesMonats ist da! Sagt euch der Begriff „Reißzeug“ was? Kaum noch jemand nutzt diese Zeichengeräte, ein...
25/09/2021

DE // Das #ObjektDesMonats ist da! Sagt euch der Begriff „Reißzeug“ was? Kaum noch jemand nutzt diese Zeichengeräte, einst waren sie aber das wichtigste Werkzeug in der Architektur. Dieses Reißzeug gehörte Eduard Knoblauch (geb. #OTD 1801 im Knoblauchhaus, Nikolaiviertel), dem Architekt der Neuen Synagoge in der Oranienburger Str. Es ist diesen Monat im Märkischen Museum ausgestellt.👁👁

Mehr über Herrn Knoblauch🧄 und sein Reißzeug erfahrt ihr hier: https://www.stadtmuseum.de/objekt-des-monats/reisszeug-eduard-knoblauch

EN // The #ObjectOfTheMonth is here! Have you ever seen a drawing set like this? Hardly anyone uses these anymore, but they were once the most important tool in architecture. This set belonged to Eduard Knoblauch (born #OTD in 1801 in the Knoblauchhaus, Nikoklaiviertel), the architect of the New Synagogue on Oranienburger Str. The set is on show in the Märkisches Museum this month.👁👁

You can learn more about Mr. Knoblauch (=Mr. Garlic!🧄) and his drawing set here: https://www.stadtmuseum.de/objekt-des-monats/reisszeug-eduard-knoblauch

📷 Stadtmuseum Berlin | Foto: Michael Setzpfandt
#Architekt #Architect #Synagoge #Synagogue #Nikolaiviertel #Werkzeug #1700Jahre #2021JLID #MärkischesMuseum #KnoblauchHaus #BerlinHistory #BerlinGeschichte #Berlin

DE // Das #ObjektDesMonats ist da! Sagt euch der Begriff „Reißzeug“ was? Kaum noch jemand nutzt diese Zeichengeräte, einst waren sie aber das wichtigste Werkzeug in der Architektur. Dieses Reißzeug gehörte Eduard Knoblauch (geb. #OTD 1801 im Knoblauchhaus, Nikolaiviertel), dem Architekt der Neuen Synagoge in der Oranienburger Str. Es ist diesen Monat im Märkischen Museum ausgestellt.👁👁

Mehr über Herrn Knoblauch🧄 und sein Reißzeug erfahrt ihr hier: https://www.stadtmuseum.de/objekt-des-monats/reisszeug-eduard-knoblauch

EN // The #ObjectOfTheMonth is here! Have you ever seen a drawing set like this? Hardly anyone uses these anymore, but they were once the most important tool in architecture. This set belonged to Eduard Knoblauch (born #OTD in 1801 in the Knoblauchhaus, Nikoklaiviertel), the architect of the New Synagogue on Oranienburger Str. The set is on show in the Märkisches Museum this month.👁👁

You can learn more about Mr. Knoblauch (=Mr. Garlic!🧄) and his drawing set here: https://www.stadtmuseum.de/objekt-des-monats/reisszeug-eduard-knoblauch

📷 Stadtmuseum Berlin | Foto: Michael Setzpfandt
#Architekt #Architect #Synagoge #Synagogue #Nikolaiviertel #Werkzeug #1700Jahre #2021JLID #MärkischesMuseum #KnoblauchHaus #BerlinHistory #BerlinGeschichte #Berlin

DE // Happy Birthday, Avus! Heute jährt sich die Eröffnung der Berliner „Automobil-Verkehrs- und Übungsstraße“ zum 100. ...
24/09/2021

DE // Happy Birthday, Avus! Heute jährt sich die Eröffnung der Berliner „Automobil-Verkehrs- und Übungsstraße“ zum 100. Mal. Sie gilt als die erste reine Autostraße überhaupt und als ehemals schnellste Rennstrecke der Welt, auf der zahlreiche Rekorde aufgestellt wurden. Heute ist sie Teil eines Straßennetzes, das aktuell in Diskussionen über #Mobilität und die #Verkehrswende thematisiert wird.

Viele Fotos und mehr über ihre wechselhafte Geschichte findet ihr hier: https://www.stadtmuseum.de/100-jahre-avus

EN // Happy Birthday, Avus! Today Berlin‘s „Automobile, Traffic, and Practice Track“ (German acronym: „AVUS“) turns 100 years old. It was the first automobile-only street EVER and the fastest racetrack in the world – multiple records were set here! Today it is part of a street system at the center of #Mobility and #Sustainability debates.

You can see lots of photos and learn more about the Avus's eventful history here: https://www.stadtmuseum.de/100-jahre-avus

📷 Stadtmuseum Berlin | Foto Motorräder: H. Wolter; alle anderen Fotos: Pressebilderdienst Kindermann

#Berlin #OTD #Avus #Autobahn #Rennauto #Motorrad #Verkehrsgeschichte #Motorcycle #Racecar #HistoryFacts

DE // LETZTES WOCHENENDE! Noch nicht gesehen? Unsere große Ausstellung über Berlins rasantes Wachstum in den 1920er und ...
24/09/2021

DE // LETZTES WOCHENENDE! Noch nicht gesehen? Unsere große Ausstellung über Berlins rasantes Wachstum in den 1920er und 2020er Jahren „CHAOS & AUFBRUCH“ geht am Sonntag zu Ende. Bucht eure Karten online – jetzt ohne Zeitfenster!

Tickets findet ihr hier: https://tickets.stadtmuseum.de/#/tickets/time?group=timeSlot

EN // LAST WEEKEND! Haven’t seen it yet? Our big exhibition about Berlin’s huge growth spurts in the 1920s and 2020s „CHAOS & AUFBRUCH“ closes on Sunday. Book your tickets online – no time slot needed!

Get your tickets here: https://tickets.stadtmuseum.de/#/tickets/time?group=timeSlot

📷 Stadtmuseum Berlin | Fotos: Michael Setzpfandt

#Berlin #1920er #ChaosUndAufbruch #Verkehrsgeschichte #RoaringTwenties #1920s #LastChance

DE // Ein Rätsel zum #TagDesHandwerks: ✋Wozu war dieses Gerät einst im Einsatz? Vom Mittelalter bis ins frühe 20. Jahrhu...
18/09/2021

DE // Ein Rätsel zum #TagDesHandwerks: ✋Wozu war dieses Gerät einst im Einsatz? Vom Mittelalter bis ins frühe 20. Jahrhundert wurden solche „Papillotiereisen“ für die Gestaltung modischer, lockiger Frisuren benutzt. Haarsträhnen wurden erst gerollt, dann in Papier gewickelt (sie sahen wie „schmetterlinghafte“ verpackte Bonbons aus, daher der französische Name für Schmetterling: Papillon🦋). Schließlich wurden die Strähnen im geheizten Eisen eingeklemmt und geformt. Viel Arbeit! Welche aufwändigen Frisuren habt ihr euch schon gemacht? 💇

Entdeckt die Friseursammlung in unserer Sammlung Online: https://www.stadtmuseum.de/sammlungen/friseursammlung

1. Bild: Papillotiereisen, um 1900, Slg. Friseurhandwerk SM 2013-7463
2. Bild: Verschiedene Frisuren aus dem „Petit courrier des Dames", Paris, 1860er Jahre, Slg. Friseurhandwerk G 86

EN // A puzzle for you on Germany’s national day of skilled trades:✋ What was this tool once used for? From the medieval period to the early 20th century, this “papillotiere iron” helped shape fashionable curly hairstyles. Locks of hair were first rolled, then packed in paper (making them look like wrapped candies resembling butterflies – hence the French name for butterfly, papillon🦋). Finally, the hair was pressed between the heated iron tongs. Whew! What hairstyles have you had that took a lot of work?? 💇

Photo 1: Papillotiere iron, around 1900, collection of hairstyle culture # SM 2013-7463
Photo 2: Various hairstyles from the publication „Petit courrier des Dames", Paris, 1860s, collection of hairstyle culture # G 86

Check out our collection of hair culture: https://www.stadtmuseum.de/sammlungen/friseursammlung

📷 Stadtmuseum Berlin

Das Handwerk #HairGoals #Fashion #Mode #Frisur #Handwerk

DE // Nimm an der Diskussion teil! Welche Zukunft wünscht sich die Stadtgesellschaft? 🔮 Wie grün muss eine Großstadt sei...
17/09/2021
Noch Chaos oder schon Aufbruch?

DE // Nimm an der Diskussion teil! Welche Zukunft wünscht sich die Stadtgesellschaft? 🔮 Wie grün muss eine Großstadt sein? 🌳 Wie kann das Zusammenleben funktionieren? 👥 Wie mobil sind hier die Menschen – auf der Straße und in der Gesellschaft? 🚀 Diese und weitere Fragen werden von Weert Canzler und Sophia Hunger (@WZB_Berlin) zusammen mit Idil Efe und Sebastian Ruff (Stadtmuseum Berlin) bei „Noch Chaos oder schon Aufbruch? Berlins Zukunft als Großstadt“ diskutiert. Shelly Kupferberg moderiert.

Teilnahme exklusiv per Livestream: https://youtu.be/0d1zEgKxiis

EN // Join the discussion! What sort of future does our urban community want?🔮 How green should a capital city be?🌳 How can we live together effectively?👥 How mobile are we - both on the street and in society?🚀These questions and many more will be discussed by Weert Canzler and Sophia Hunger (@WZB_Berlin) together with Idil Efe and Sebastian Ruff (Stadtmuseum Berlin) at “Noch Chaos oder schon Aufbruch? Berlins Zukunft als Großstadt.” Shelly Kupferberg will moderate.

Participation exclusively online: https://youtu.be/0d1zEgKxiis

📷 Stadtmuseum Berlin | Foto: Archiv Rolf Goetze

#Berlin #UrbanLiving #UrbanPlanning #Eco #SaveThePlanet #Umwelt #Nachhaltigkeit #Community #Mobility #Verkehrswende

Noch Chaos oder schon Aufbruch? > Was können die Sozialwissenschaften und ein Museum zur Debatte über eine Großstadt wie Berlin beitragen? Nehmen Sie teil an einer Diskussion über den weiteren Weg der wachsenden Metropole.

DE // Am Dienstag, den 21. September, ist das #MärkischeMuseum zu. 🚫 Nach langer Zeit können sich alle Kolleg:innen endl...
14/09/2021

DE // Am Dienstag, den 21. September, ist das #MärkischeMuseum zu. 🚫 Nach langer Zeit können sich alle Kolleg:innen endlich wieder zum Teamtag treffen und sich austauschen. Wir freuen uns sehr darauf! Am Folgetag haben wir wie gewohnt wieder offen und freuen uns auf euren Besuch.

EN // On Tuesday, September 21, the #MärkischesMuseum will be closed.🚫 For the first time in a long time, our colleagues will be able to meet and catch up with each other at our Team Day. We can hardly wait! On the following day, we will of course be open again as usual and look forward to your visit.

📷 Stadtmuseum Berlin | Foto: Michael Setzpfandt
#Berlin #BerlinGeschichte #BerlinHistory #Teamwork #Teamtag

DE // Am Dienstag, den 21. September, ist das #MärkischeMuseum zu. 🚫 Nach langer Zeit können sich alle Kolleg:innen endlich wieder zum Teamtag treffen und sich austauschen. Wir freuen uns sehr darauf! Am Folgetag haben wir wie gewohnt wieder offen und freuen uns auf euren Besuch.

EN // On Tuesday, September 21, the #MärkischesMuseum will be closed.🚫 For the first time in a long time, our colleagues will be able to meet and catch up with each other at our Team Day. We can hardly wait! On the following day, we will of course be open again as usual and look forward to your visit.

📷 Stadtmuseum Berlin | Foto: Michael Setzpfandt
#Berlin #BerlinGeschichte #BerlinHistory #Teamwork #Teamtag

DE // Ab in die Zukunft!🚀 @klauslederer von der @senkultEU und Museumsdirektor Paul Spies haben sich in der Ausstellung ...
14/09/2021

DE // Ab in die Zukunft!🚀 @klauslederer von der @senkultEU und Museumsdirektor Paul Spies haben sich in der Ausstellung #BerlinGlobal getroffen, um die #Zukunftsstrategie 2.0 des Museums für die kommenden 5 Jahre bekanntzugeben.

Hier könnt ihr mehr darüber lesen: https://www.stadtmuseum.de/aktuelles/masterplan-2025-praesentation-mit-klaus-lederer

Und hier die Pressekonferenz nachschauen: https://youtu.be/m8C69aNl3Og

EN // Into the future we go!🚀 @klauslederer of the @senkultEU and museum director Paul Spies met up in the #BerlinGlobal exhibition to present the museum's strategic plan for the next 5 years.

You can read more about it here: https://www.stadtmuseum.de/aktuelles/masterplan-2025-praesentation-mit-klaus-lederer

And watch the press conference here: https://youtu.be/m8C69aNl3Og

#Berlin #MuseumsForFuture #Zukunftspläne #StrategicPlan

DE // Ab in die Zukunft!🚀 @klauslederer von der @senkultEU und Museumsdirektor Paul Spies haben sich in der Ausstellung #BerlinGlobal getroffen, um die #Zukunftsstrategie 2.0 des Museums für die kommenden 5 Jahre bekanntzugeben.

Hier könnt ihr mehr darüber lesen: https://www.stadtmuseum.de/aktuelles/masterplan-2025-praesentation-mit-klaus-lederer

Und hier die Pressekonferenz nachschauen: https://youtu.be/m8C69aNl3Og

EN // Into the future we go!🚀 @klauslederer of the @senkultEU and museum director Paul Spies met up in the #BerlinGlobal exhibition to present the museum's strategic plan for the next 5 years.

You can read more about it here: https://www.stadtmuseum.de/aktuelles/masterplan-2025-praesentation-mit-klaus-lederer

And watch the press conference here: https://youtu.be/m8C69aNl3Og

#Berlin #MuseumsForFuture #Zukunftspläne #StrategicPlan

DE // Zieht Kraft aus dem Bild für euren Montag!🔋 Bunt und lebensfroh ist die Modezeichnung von Lieselotte Friedlaender ...
13/09/2021

DE // Zieht Kraft aus dem Bild für euren Montag!🔋 Bunt und lebensfroh ist die Modezeichnung von Lieselotte Friedlaender aus den 1910er Jahren. Die dynamische Bewegung dieses „bäuerlichen Tanzes“ wird nicht nur durch stampfende Füße, sondern auch wellende Pinselstriche belebt. #MondayInspiration ganz sicher!

Die Zeichnung gibt’s in unserer Sammlung Online: https://sammlung-online.stadtmuseum.de/Details/Index/1522563

EN // Here's some energy for your Monday!🔋 This colorful and lively fashion drawing was made by Lieselotte Friedlaender in the 1910s. The dynamism of this “farmer’s dance” comes not only from the stomping feet, but from the sinuous brushstrokes. Definitely some #MondayInspiration!

The drawing is in our online collection: https://sammlung-online.stadtmuseum.de/Details/Index/1522563

📷 Stadtmuseum Berlin
#Berlin #BerlinGeschichte #BerlinHistory #Fashion #Mode #MondayVibes #Dance #Tanzen

DE // Zieht Kraft aus dem Bild für euren Montag!🔋 Bunt und lebensfroh ist die Modezeichnung von Lieselotte Friedlaender aus den 1910er Jahren. Die dynamische Bewegung dieses „bäuerlichen Tanzes“ wird nicht nur durch stampfende Füße, sondern auch wellende Pinselstriche belebt. #MondayInspiration ganz sicher!

Die Zeichnung gibt’s in unserer Sammlung Online: https://sammlung-online.stadtmuseum.de/Details/Index/1522563

EN // Here's some energy for your Monday!🔋 This colorful and lively fashion drawing was made by Lieselotte Friedlaender in the 1910s. The dynamism of this “farmer’s dance” comes not only from the stomping feet, but from the sinuous brushstrokes. Definitely some #MondayInspiration!

The drawing is in our online collection: https://sammlung-online.stadtmuseum.de/Details/Index/1522563

📷 Stadtmuseum Berlin
#Berlin #BerlinGeschichte #BerlinHistory #Fashion #Mode #MondayVibes #Dance #Tanzen

Adresse

Poststr. 13-14
Berlin
10178

Produkte

Märkisches Museum, Museum Ephraim-Palais, Museum Nikolaikirche, Museum Knoblauchhaus, Museumsdorf Düppel

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Stadtmuseum Berlin erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Stadtmuseum Berlin senden:

Videos

Das Stadtmuseum Berlin

In fünf Museen zeigen wir Ausstellungen zur Berliner Geschichte von den Anfängen bis heute. Ab 2020 wird sich zudem eine Ausstellung im Humboldt Forum dem Austausch zwischen Berlin und der Welt widmen. Märkisches Museum Nikolaikirche Ephraim-Palais Knoblauchhaus Museumsdorf Düppel Bei uns erfährt man in Dauer- und Sonderausstellungen Wissenswertes zur Kultur und Geschichte Berlins. Zudem bieten wir ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm.

Veranstaltungen/Veranstaltungsorte in der Nähe


Andere Bühne und Veranstaltungsort in Berlin

Alles Anzeigen

Bemerkungen

Im Inhalt geht es hier um meine in der DDR erlebten 2 Haftzeiten von insgesamt 4 Jahre, ab Mitte der 70 er Jahre .Dem Ärger mit den Behörden von Abteilung Inneres in Magdeburg, den Wärtern im Gefängnis, der Polizei und der Stasi. Monatelange Absonderung im Einzelarrest, hungern wegen Essensreduzierung von Seiten des Strafvollzugs, rauch, lese und schreibverbot, weil ich in Haft im Gegensatz zu den vielen anderen Gefangene, die Zwangsarbeit verweigerte. Die Drohungen der Stasi das nie wieder rauszukomme, erschwerte die Situation. Ich hoffte in dieser hoffnungslosen Lage, immer auf eine Abschiebung in den Westen. Aber es war kein Wunschkonzert, es war die Diktatur, die auf mich keine Rücksicht nahm. Meine Webseite http://rurufi.ibk.me
👍👍
Hallo, 
ich bin Fotografin (selbständig). Ich will meine Leistungen als Fotografin anbieten. Ich habe für, AdK Berlin Teddy Awards, Swedish film Institute, Hamburg Boat Show (organisiert bei Messe Friedrischshafen), ein paar teams auf Berlinale 2019, 2020 (auch in Wettbewerb), verschiedenen Messen, Tagungen , Konferenzen gearbeitet. 
 Ich lade sehr herzlich auf meine Seite ein: 
https://www.instagram.com/beata_siewicz_photo https://www.berufsfotografen.com/beata-siewicz-photo-13053-berlin/7089 https://www.bety-photo.com/clients/

 Beata Siewicz [email protected] [email protected]
Dank je wel Peter.
Leider kann ich am Mittwoch nicht an dieser interessanten Vorstellung teilnehmen. Bin beim aktuellen Fußball im Lichtenberger BVB-Stadion beim Spiel JFC Berlin - 1. FC Magdeburg. Bitte unbedingt Filmvorführungen dieser Art wiederholen. Ein historisches Exponat in Bild.
#Love #ChiharuShiota #NikolaikircheBerlin #LostWords
Ich Hab mal eine kleine Austellungskritik geschrieben: https://www.facebook.com/klaus.gierl.5/posts/669277236616292
Hallo, ich hab da leider nicht viel gesehen. Echt enttäuschend die Ausstellung. Groß angekündigt kann die Ausstellung leider nicht die Erwartungen erfüllen! Zu allem Überfluss fehlt noch die Zeit des SV Blau Weiß. BFC, Tennis Borussia usw. alle sind irgendwie erwähnt. Es muss ein reines Hertha BSC Museum geben, dass hier gebotene ist dünn.