Werk9 rockt e.V.

Auch bei uns erhältlich: Das schwarze Werk9-T-Shirt mit Logo (Vorderseite) und Werk-QR-Code (Hinterseite) in allen mögli...
25/11/2014

Auch bei uns erhältlich: Das schwarze Werk9-T-Shirt mit Logo (Vorderseite) und Werk-QR-Code (Hinterseite) in allen möglichen Größen (auch 'Girlie') für nur 10 € !!! Das gibt es auch als “WHITELINE“ für Babys und Kleinkinder unserer Würfel/Werk9-Kinder und sonstigen WerkNasen. :) p

Nach dem Klassiker für die „Großen“ (schwarz und im Hintergrund) – hier nun unser neuestes WerkProdukt: Die “WHITELINE“ für Babys und Kleinkinder unserer Würfel/Werk9-Kinder und sonstigen WerkNasen. Ideengeberin und Nr.1 ist LEYLA AMIRA! Dicht gefolgt von JONATHAN NICO (Nr.2)! Glückwunsch noch einmal auf diesem Wege!!! Und wer ist der/die Nächste? ;n)

Weihnachten rückt langsam, aber sicher näher und das Gehetze nach Geschenken geht los. Was wäre da schöner als eine Niet...
25/11/2014

Weihnachten rückt langsam, aber sicher näher und das Gehetze nach Geschenken geht los. Was wäre da schöner als eine Niete? Ja, eine ganz persönliche Niete. Klingt komisch, ist aber so! ;)

Im Werk9-Shop gibt es diese hübschen (Halb)Kügelchen in den Farben ROT, GRÜN und BLAU, sowie in SILBER und GOLD. Sie werden an die Werkfassade genietet und mit Deinen Initialen, Eurem Bandnamen –wenn der nicht zu lang ist- oder ähnlichem beschriftet.
Mit dieser Aktion wollen wir den Verein „Werk9 rockt e.V.“ unterstützen und das Werk -nicht nur optisch- (ab)sichern, indem der Preis für diese „Safeties“ dem Verein direkt als Spende zukommt. Eine ROT-GRÜN-oder-BLAU-NIETE kostet 10€. Und wer nicht genug kriegen kann, sorry, spenden möchte - die SILBERNIETE ist für 50 und die GOLDENE für 100€ zu haben. Sondermodelle auf Anfrage ;) .
Übrigens - zu JEDER Niete gibt es ein kleines Zertifikat mit Foto von diesem einzigartigen Original.
Los geht’s - Mail an [email protected] mit Farb- und Namenswunsch (Initialen, Bandname, Abkürzung, etc.)! :) p

Die Bestellungen der letzten Woche:
1 GOLDENE (Dank und Grüße nach Regensburg), 1 BLAUE und 3 ROTE...!!!
Insgesamt sind es jetzt 20, auf dem Foto zu sehen die NIETE Nr. 1 bis 14... ;n)

Hallo ihr Lieben!Vom 06.-11.10. (also der zweiten Herbstferienwoche) fährt die Werk9-musicbase wieder nach Dänemark und ...
03/09/2013

Hallo ihr Lieben!

Vom 06.-11.10. (also der zweiten Herbstferienwoche) fährt die Werk9-musicbase wieder nach Dänemark und lädt Euch ein, unter dem Thema "Love is over" gemeinsam ordentlich Mucke zu machen! :D
Wollt Ihr mit uns mitkommen? Anmeldezettel gibt's im Werk9 und wenn Ihr Fragen habt, stellt Sie hier einfach.
Wir freuen uns auf Euch!

:) ps

Das Werk in der Abendschau... :n)
10/12/2012
Hilferuf an den Bezirk - Abendschau

Das Werk in der Abendschau... :n)

Die Jugendamtsleiter der Bezirke haben einen Brandbrief geschrieben. Sie beklagen den jahrelangen Personalabbau und die Streichung finanzieller Mittel. Immer mehr Jugendeinrichtungen müssen schließen. Junge Eltern warten bis zu 16 Wochen auf ihr Elterngeld.

23/11/2012

via

23/11/2012

via Thorsten Reschke an Werk9:

Gestern wurde in der BVV Mitte der nachträgliche Haushalt des Bezirks für das Jahr 2013 besprochen und beschlossen, die noch fehlenden rund 330.000 Euro für die freie Jugendarbeit wurden gedeckt - damit wird es auch in 2013 in Mitte keine Schließung von Kinder- und Jugendeinrichtungen geben!!

Gestern wurde in der BVV Mitte beschlossen: "Keine Schließung von Kinder- und Jugendeinrichtungen in Mitte" Auf dem Foto...
23/11/2012

Gestern wurde in der BVV Mitte beschlossen: "Keine Schließung von Kinder- und Jugendeinrichtungen in Mitte" Auf dem Foto ein Teil der "Werk9-Delegation" beim gestrigen Protest noch vor Bekanntgabe dieser (zunächst einmal) guten Nachricht...;-)
Das heißt: Werk9 rockt weiter in 2013!!! Die Jahresplanung kann beginnen ;n)

22/11/2012

Bitte denkt an den Protest liebe Freunde der Volksmusik!

16:30, Bezirksamt Mitte, Karll-Marx-Allee 31

Wir sehen uns (hoffentlich) dort!

19/11/2012

Liebe Freunde und Mitstreiter,

für 2013 ist der Jugendbereich vom Bezirksamt aufgefordert, ca. 330.000,- € Kürzungen zu realisieren. Das würde bedeuten, dass laut Jugendstadtrat Uli Davids fünf bis zehn Jugendeinrichtungen im Zentrum Berlins schließen müssten.
Derzeit werden in Mitte, nach zahlreichen Schließungen in den letzten Jahren, noch 50 Jugendeinrichtungen und Projekte nach § 11 KJHG mit insgesamt ca. 3.350.000,- € gefördert (ca. 67.000,- € im Schnitt pro Einrichtung oder Projekt). Das hieße, zehn bis 20 Prozent der Einrichtungen müssten zum 1. Januar 2013 geschlossen werden.

Um die Arbeit des Jugendhilfeausschusses zu unterstützen, der diese Kürzungsvorgaben für nicht umsetzbar hält, wäre es:

1. hilfreich, den Bezirksverordneten eine E-Mail zukommen zu lassen, in der ihr euren Protest in einer konstruktiven Art und Weise zum Ausdruck bringen. Eine einfache Idee wäre z.B. zu beschreiben, welche (individuelle) Bedeutung die Kinder- und Jugendarbeit für euch hat, und welche Auswirkungen eine Schließung von Einrichtungen für das persönliche Erleben / die Entwicklung / den Alltag haben könnte. Bitte schreibt dabei nicht nur für das Werk9, sondern bezieht euch auf die Wichtigkeit und Bedeutung von Jugendarbeit allgemein Es gibt noch keine Liste zu schließender Einrichtungen, weshalb nicht explizit für diese oder jene Einrichtung gekämpft werden muss. Es wäre super, wenn bis zum 22.11.2012 möglichst viele freundliche aber bestimmte Protestschreiben bei den Mitgliedern der Bezirksverordnetenversammlung eingehen. Am Ende dieser Mail findet ihr dafür den BVV-Verteiler.

2. findet im Vorfeld der Versammlung am 22.11.2012 auf Initiative des "Moabiter Ratschlag e.V." eine Protestaktion im Bezirksamt Mitte statt. Alle Infos dazu findet ihr im Anhang. Wir treffen uns um 16:30Uhr in der Karl-Marx-Allee 31 und zeigen Präsenz gegen weitere Kürzungen im Jugendbereich. Unser Ziel muss es sein, dass das Bezirksamt von den vorgesehenen Sparmaßnahmen ganz abrückt und damit keine [!] Einrichtung geschlossen werden muss. Alle Einrichtungen wollen diesmal an einem Strang ziehen, um zu zeigen: so geht es nicht weiter! Je mehr Menschen da sind, um so nachdrücklicher der Hinweis. Ladet also auch gern eure Freunde zu der Aktion am Donnerstag ein.

Besten Dank und Gruß
senden euch
Paul und Anja

01/09/2012
Jugend verschwindet

Jugend verschwindet

so. unser fahrender jugendklub ist fast fertig. wir machen uns aufn weg zum neptunbrunnen und freun uns auf euch! das wetter passt und wir werden einen grandios schönen tag zusammen haben! bis gleich!

http://www.sueddeutsche.de/kultur/internationale-umfrage-zum-kulturabbau-sagen-sie-uns-wo-europa-kaputtgespart-wird-1.14...
04/08/2012
Internationale Umfrage zum Kulturabbau – Sagen Sie uns, wo Europa kaputtgespart wird

http://www.sueddeutsche.de/kultur/internationale-umfrage-zum-kulturabbau-sagen-sie-uns-wo-europa-kaputtgespart-wird-1.1430161

Banken müssen gerettet werden, ganze Staaten stehen vor der Pleite. Wer hat da noch Geld für Opern, Theater, Kunstgalerien? Immer mehr Kultureinrichtungen sind von der Sparpolitik in Europa bedroht. Gemeinsam mit dem englischen "Guardian", der italienischen "La Stampa" und der polnischen "Gazeta Wyb...

19/06/2012

Das Werk9 wünscht Euch einen tollen Sommer!
Zum Beginn des neuen Schuljahres am 6.August öffnen wir, dank Euch, wieder unsere Pforten. Und dann geht es in die nächste Runde um das Werk9 auch 2013 noch offen zu halten.
Bis dahin genießt die freie Zeit und das schöne Wetter! :)

PS: Wenn Euch der Urlaub die eine oder andere Inspiration oder Idee für uns bringt, könnt Ihr sie gerne hier posten oder uns als Nachricht schicken!

16/05/2012

Hallo liebe freunde und supporter des werk9!

Wie die meisten von euch wohl wissen findet nächste woche mittwoch, den 23.5. um 20:30 uhr die nächste mittwochsrunde statt. zu diesem anlass hätten wir eine kleine bitte: wer gesicht für unser haus zeigen möchte, im wahrsten sinne des wortes, der lasse sich doch bitte am mittwoch kurz von uns fotografieren. wir möchten die außenwand des hauses mit bannern ausstatten die zeigen was, warum mit wem im inneren des hauses passiert. damit möchten wir interesse wecken, informieren und potentielle neue mitglieder willkommen heißen. was genau mit den fotos von euch passieren soll erklären wir euch am mittwoch natürlich auch gern genauer. also am mittwoch lieblingfrise stylen und ab ins werk!!! danke im vorraus!

.

11/05/2012

Die BVV hat gestern abend den Haushalt beschlossen - das Werk ist (zunächst) für 2012 gesichert!
Jetzt erst einmal durchatmen und am 15. Juni wird der Werk9-Geburtstag ordentlich gefeiert ;-)!

Protest - 10. Mai - Gemeinsam sind wir stark
10/05/2012

Protest - 10. Mai - Gemeinsam sind wir stark

09/05/2012

Finaler Protest vor dem Sommer!!
Der Hauptausschuss hat gestern die Finanzierung des Werk9 für 2012 bestätigt. Dieses muß noch durch die BVV beschlossen werden.
Das heißt für uns ALLE: Protest am Do, 10.05. - 16:30-17:30 Uhr Bezirksamt Mitte!
BITTE ALLE SELBST DA SEIN! Vielen Dank!

Der Schülerladen A13 demonstriert HEUTE um 14 Uhr ebenfalls gegen seine drohende Schließung und bittet uns um Unterstütz...
08/05/2012
Deutscher Kinderschutzbund

Der Schülerladen A13 demonstriert HEUTE um 14 Uhr ebenfalls gegen seine drohende Schließung und bittet uns um Unterstützung! Diejenigen von Euch, die heute Zeit haben: Kommt hin und helft mit, damit ein weiteres Kinder- und Jugendprojekt aus Mitte bestehen bleibt!
Treffpunkt 14 Uhr, Amsterdamer Straße 13 (Nähe U Seestraße)

steht für „Amsterdamer Straße 13“ im Berliner Wedding. Hier bieten wir Kindern und Jugendlichen die unterschiedlichsten Freizeit- und Bildungsangebote. Zur „A13“ gehören:

04/05/2012

GEMEINSAM ZIEHEN WIR “DIE KUH VOM EIS” !!!
Finaler Protest am Do, 10.05. - 16:30-17:30 Uhr Bezirksamt Mitte

Liebe Freunde und Unterstützer,
Mit unserem vereinten Engagement und unseren Aktionen, welche uns Fürsprecher (nicht nur) im Jugendhilfeausschuss ein- und unsere erbittertsten Gegner ins Wanken gebracht haben ist uns am Donnerstag Nachmittag gelungen, einen wichtigen Etappensieg für den Erhalt unseres Hauses (und übrigens auch der anderen bedrohten Einrichtungen, Stellen und Projekte) zu erringen. Der JHA hat sein Versprechen gehalten und eine Alternative zu den diktierten Sachzwängen und scheinbar alternativlosen Sparmaßnahmen eingebracht und mit breiter Mehrheit beschlossen.
Danach wird das Werk9 für das Jahr 2012 noch einmal mit 70.000 Euro bezuschusst.
Aber, wie der reinkarnierte Stadtrat Herr Davids meinte: “Die Kuh ist noch nicht vom Eis!” Denn dieses Geld, dass aus Gerichtsmitteln kommt, mit denen noch vor ein paar Wochen keiner gerechnet hat - es ist doch erstaunlich wie im Stadt- und Landkreis Summen auftauchen und wieder geschluckt werden wie von einem Fass ohne Boden, welches der Landeshaushalt wohl auch ist (... Oh, 4,3 Millionen wo kommen die denn plötzlich her SCHRAPPS weg und bei den Krümeln ist dann doch noch was für die Jugendförderung) - dieses Geld also, das dementsprechend auch keinem Fehlen wird, muss nächste Woche noch von der Bezirksverordnetenversammlung bewilligt werden.

An diesem Tag ist darum nochmals - hoffentlich im Verein mit ganz vielen anderen Trägern und Projekten, die wir zur Demonstration aufgerufen und eingeladen haben - ein Statement für die bunte Jugendkultur in Berlin (Mitte) gefragt und ihr seid recht herzlich eingeladen, noch einmal eure Stimme zu erheben: 16:30 Uhr vor dem Bezirksamt!

Was die Enge Begrenzung des Förderzeitraums betrifft: es sieht ja ganz so aus, als hätte unsere gemeinsame Kraftanstrengung uns nur ein halbes Jahr Aufschub gewährt. Aber, liebe Freunde, dass ist erst mal Zeit genug, damit der Verein in eurem Namen in Gespräch mit den Entscheidungsträgern treten und über neue Wege verhandeln kann. Lasst uns also erst mal tief durchatmen ...

[bitte min. 10 Sekunden durchatmen und dann erst weiter lesen]

Und dann mit Power und Enthusiasmus am nächsten Donnerstag noch einmal das Feld zu rocken und dann mit Zuversicht auf die kommenden Monate zu schauen.

An dieser Stelle erst mal: EIN GROSSES DANKE!
Danke für eure Präsenz, für eure Vorschläge, für eure Energie, für eure Zeit! Danke für die zahlreichen Unterschriften und tollen wahr(haftig)en Kommentare! Habt Dank für die emotionalen und trotzdem - wie im JHA vom Vorsitzenden anerkennend betont - produktiven Briefe ans Bezirksamt. Danke, dass ihr alle mit uns hinter unserem Werk9 steht. ...
Ohne uns alle wäre es nur ein Haus, aber mit uns, ist und bleibt es OUR HOUSE!

Wir halten euch weiter auf dem Laufenden!
Bestens Grüßen euch
Paul und Anja

04/05/2012

Entwarnung - JHA-Beschluss von gestern: Das Werk wird zum 30.6. NICHT geschlossen!!! Für 2012 steht die Finanzierung! Das muss jetzt noch von der BVV am nächsten Donnerstag (10.5.) abgesegnet werden, sollte aber funktionieren, und dann ist es "amtlich" ;-) Weitere Infos folgen...

Protest 3. Mai - Ein schönes MITEINANDER!
04/05/2012

Protest 3. Mai - Ein schönes MITEINANDER!

03/05/2012

HEUTE wollen wir nochmal zusammen fürs Werk ans Werk gehen!
Treff um 16:30 Uhr an bewährter Stelle (Rathaus Mitte) mit Musik für Our House und dann ab 17:30 Uhr, für die unter euch, die Zeit und noch genug Energie haben: In der Sitzung Präsenz zeigen und den Damen und Herren persönlich im Rücken sitzen, wenn es zur Abstimmung geht. Heute fällt eine Vorentscheidung und wir können sie mit unserer Anwesenheit und unserem Engagement für uns entscheiden!

02/05/2012

Liebe Freunde und Unterstützer,

nur noch mal zur Erinnerung: morgen wollen wir nochmal zusammen fürs Werk ans Werk gehen!
Treff um 16:30 Uhr an bewährter Stelle (Rathaus Mitte) mit Musik für Our House und dann
ab 17:30 Uhr, für die unter euch, die Zeit und noch genug Energie haben: in der Sitzung Präsenz zeigen und den Damen und Herren persönlich im Rücken sitzen, wenn es zur Abstimmung geht. Morgen fällt eine Vorentscheidung und wir können sie mit unserer Anwesenheit und unserem Engagement für uns entscheiden!

Bis morgen grüßen ganz herzlich
Paul und Anja

02/05/2012

Liebe Freunde und Unterstützer,

nur noch mal zur Erinnerung: morgen wollen wir nochmal zusammen fürs Werk ans Werk gehen!
Treff um 16:30 Uhr an bewährter Stelle (Rathaus Mitte) mit Musik für Our House und dann
ab 17:30 Uhr, für die unter euch, die Zeit und noch genug Energie haben: in der Sitzung Präsenz zeigen und den Damen und Herren persönlich im Rücken sitzen, wenn es zur Abstimmung geht. Morgen fällt eine Vorentscheidung und wir können sie mit unserer Anwesenheit und unserem Engagement für uns entscheiden!

Bis morgen grüßen ganz herzlich
Paul und Anja

30/04/2012

Vielen Dank Ron, Anja und Flux FM!

30/04/2012

Jetzt Flux FM einschalten: Ronald vom "Sprungbrett e.V". und Anja vom "Werk9 rockt e.V." sind gleich im Interview. :D

30/04/2012

Um 17 Uhr FluxFM (100,6) einschalten! Unser Vereinsvorsitzender Ronald und Anja vom Werk9 rockt e.V. im Interview! :D

27/04/2012

Achtung nochmal: die richtige Mailadresse vom Stadtrat ist [email protected]

26/04/2012
Werk9 rockt e.V.

Werk9 rockt e.V.

ACHTUNG: hier stehen die richtigen eMail Adressen!!!

Briefe an den Jugendhilfeausschuss

Wir haben vor dem Jugendhilfeausschuss mehrfach in eurem Namen erklärt, warum das Werk9 nicht geschlossen werden darf und am letzten Freitag haben auch Jugendliche aus dem Werk9 das Wort ergriffen und viel Gutes und Richtiges gesagt.
Auch ihr könnt nun noch einmal das Wort an den Jugendhilfeausschuss richten, ebenso eure Eltern, Bekannten, Freunde, Lehrer ... alle, also, denen der Erhalt des Werks wichtig ist und/ oder die Sparmaßnahmen in Berlin(-Mitte) zu weit gehen.
Richtet eure Mail (nach Möglichkeit noch vor dem 03.05.) an den Stadtrat Ulrich Davids: [email protected] , im CC an den Vorsitzenden des JHA Florian Schwanhäußer: [email protected] und zudem, zur Weiterleitung an sämtliche Ausschussmitglieder, an: [email protected] . Leitet euren Brief darüberhinaus, wenn das für euch okay ist, im BCC an unsere Mailadresse: [email protected] weiter, damit wir sie sammeln und dem Ausschuss gebündelt vorlegen können. Wer lieber handschriftlich schreibt, kann seinen Brief im Werk9 vorbeibringen, wo wir ihn einscannen oder faxen. Besten Dank schon mal im Voraus!

Der Inhalt des Briefes - bitte nutzt eure persönlichen Worte und lasst eigene Erfahrungen sprechen - sollte ungefähr dieser sein:

Betreff: Geplante Schließung des Werk9 zum 30.06.2012

Sehr geehrter Herr Stadtrat, sehr geehrte Mitglieder des Jugendhilfeausschusses Berlin-Mitte,

hiermit erhebe ich entschieden Einspruch gegen die geplante Schließung des Werk9 in der Markgrafenstraße 26 in Berlin Mitte.

In diesem Jahr feiert der Jugendclub Werk9 seinen 18. Geburtstag. Es ist ein Ort, der für junge Menschen mit einem Ambiente, das von Jugendlichen mit Eigenleistungen von seiner Zeit über 300.000 DM geschaffen wurde und in Berlin einmalig ist. Unzählige Jugendliche haben hier mit gleichaltrigen und gleichgesinnten ihre freie Zeit verbracht, zusammen Musik gemacht oder Theater gespielt, ihre Probleme besprechen können, Freunde fürs Leben und Wege für ihre berufliche Zukunft gefunden (ob als Bühnen-, Licht- oder Tontechniker, Kostüm- oder Maskenbildner oder auch für ihr Studium in der Sozial- oder Theaterpädagogik, sowie auch im künstlerischen Bereich). Viele dieser jungen Leute, sind ihrer Jugendbegegnungsstätte bis heute treugeblieben und engagieren sich ehrenamtlich für die verschieden Aktivitäten und Angebote des Hauses.

Der Verlust dieser Wirkungsstätte, an der engagierte junge Menschen auf 600 barrierefreien Quadratmetern Musik- und Theaterproduktionen in zum größten Teil ehrenamtlicher Tätigkeit auf die Bühne bringen, lässt sich durch Ersatzstandorte ohne schallisolierte Proben- und Aufführungsräume nicht kompensieren. Mit einer Schließung verlieren über 150 Kinder und Jugendliche vor allem aus Mitte, Tiergarten und Wedding ihren Freiraum zur Selbstverwirklichung und das Zentrum Berlins einen einzigartigen Standort für Kultur- und Nachwuchsförderung. Bitte lassen Sie das nicht zu.

Mit der Bitte um Weiterleitung an sämtliche Ausschussmitglieder
und freundlichen Grüßen
...

Adresse

Markgrafenstr.26
Berlin
10117

Allgemeine Information

Am 03. Januar 2010 hat sich in Berlin der Werk9 rockt e.V. gegründet. Wir sind damit auf dem Weg aus der losen Initiative "Werk9 rockt weiter!" einen handfesten Verein zu machen. Dieser wird allen jungen Menschen und Freunden des Hauses zukünftig dabei helfen, dass ihre Stimme und ihre Wünsche bei den Offiziellen in Politik und Verwaltung noch deutlicher als bisher wahr- und ernst genommen wird! Jeder ist eingeladen, sich beim Werk9 rockt e.V. mit zu engagieren und die Arbeit für "Our house" praktisch und/oder ideell zu unterstützen. Wenn Ihr Informationen zum Werk9 rockt e.V. (in Gründung) haben wollt, schickt uns eine Email an: [email protected]!

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Werk9 rockt e.V. erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Werk9 rockt e.V. senden:

Veranstaltungen/Veranstaltungsorte in der Nähe


Andere Bühne und Veranstaltungsort in Berlin

Alles Anzeigen