Trans im Sonntags-Club

Trans im Sonntags-Club Der trans Bereich des Sonntags-Club e.V. (LGBT+ Zentrum Berlin) Transgender-Bereich im Sonntags-Club: Dieser hat stark an Bedeutung zugenommen.
(4)

So ist der Dienstag fest in trans Händen. Aber auch der Stammtisch für trans Männer oder "TransAnders" - eine angeleitete Selbsthilfegruppe für trans Menschen, sind immer einen Besuch wert. Wir veranstalten regelmäßig Vorträge, Workshops, Konzerte, Lesungen, Karaoke-Abende, Ausstellungen und vieles mehr. Darüber hinaus gibt es im Sonntags-Club ein Beratungsangebot für transidente Menschen, Transgender, Menschen mit einer trans Thematik und deren Angehörige. Der Sonntags Club e.V. übernimmt keine Verantwortung für Inhalte von Personen, die außerhalb seiner physischen Räume getätigt werden.

Wie gewohnt öffnen

04/02/2021
Sonntags-Club

Wir würden euch gerne wieder auf die neusten Uploads auf unserem YouTube-Kanal aufmerksam machen. Dort ist seit gestern ein Interview mit unserem Aussteller Daniel Baden verfügbar.
Leider meint YT das Video mit einer Altersbeschränkung versehen zu müssen. Vermutlich wegen einer Schaufensterpuppe. Ob die Zensur von YT möglicherweise auch mit queerem Content zusammenhängt kann man nicht sagen. Jedoch aber, dass so eine Zensur beispielsweise erst vor einem Jahr vor kam. (https://mannschaft.com/youtube-zensur-homosexuelle-kuesse-fuer-minderjaehrige-gesperrt/)
Trotzdem viel Spaß beim Stöbern und lasst gerne Abos und einen Klick auf die Glocke da, damit ihr keinen Upload mehr verpasst! 🙂

Daniel Badens multimediale Kunstausstellung "safe - sicher" kann derzeit aufgrund der Covid19 Bedingungen nicht im Café des Sonntags-Club e. V. begutachtet werden. Wir bringen Euch die Ausstellung ins Wohnzimmer, kommentiert vom Künstler höchstpersönlich.
Video: Michelle
Sound: Idil Bulbul / https://soundcloud.com/idilbulbul​
http://danielbaden.de/​
https://www.facebook.com/dbaden3​
https://twitter.com/danielbaden7​
https://www.instagram.com/danielbaden7/​
https://www.youtube.com/channel/UC3uk...

https://bit.ly/2MoM7xu

Die Befragung der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld ist vielleicht für die interessant, die selbst eine Gruppe leiten o.ä...
18/01/2021

Die Befragung der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld ist vielleicht für die interessant, die selbst eine Gruppe leiten o.ä.:

Unsere Befragung richtet sich an Organisationen und Initiativen aus den Communitys. Dauer nur ca. 25min.
Die ersten Ergebnisse dieser Befragungsstudie werden in einer Broschüre veröffentlicht, die bereits im Februar 2021 erscheint.
Jetzt teilnehmen unter: https://www.soscisurvey.de/LSBTIQ_Initiativen/
Dort finden Sie auch alle weiteren Infos.

Sonntags-Club
07/01/2021
Sonntags-Club

Sonntags-Club

Adel Onodi, unsere Erasmus plus Praktikantin im Interview über Ungarn:

https://bit.ly/35z6JtC

#queer #ungarn #adelonodi #sonntagsclub #prenzlauerberg #interview #lgbtqi #feminismus #berlin

06/01/2021
Teilnehmen - TRANS*KIDS Studie

Wir euch gerne auf die Trans-Kids-Studie hinweisen:
"Liebe Kinder, liebe Jugendliche, liebe junge Erwachsene,
eure persönlichen Erfahrungen im Gesundheitswesen sind für uns von unerlässlichem Wert!
Hierzu möchten wir euch um ein Interview bitten. Das Interview dauert ca. 40-70 Minuten und kann telefonisch, per Videocall oder persönlich stattfinden. Zusätzlich fragen wir auch Eltern/Sorgeberechtigte von trans* Kindern und trans* Jugendlichen nach ihren Erfahrungen. ..."

https://transkids-studie.de/teilnehmen/

Online-Umfragen Interviews Liebe Kinder, liebe Jugendliche, liebe junge Erwachsene,eure persönlichen Erfahrungen im Gesundheitswesen sind für uns von unerlässlichem Wert! Hierzu möchten wir euch um ein Interview bitten. Das Interview dauert ca. 40-70 Minuten und kann telefonisch, per Videocall o...

Zum Jahresabschluss gibt es ein kleines Geschenk vom Sonntags-Club: In den letzten Tagen haben wir viel historisches Mat...
17/12/2020
HIB – „Gruppengeburtstags Party 1977 (Homosexuelle Interessengemeinschaft Berlin)

Zum Jahresabschluss gibt es ein kleines Geschenk vom Sonntags-Club: In den letzten Tagen haben wir viel historisches Material unserer Geschichte-Playlist auf unserem YT Kanal hinzugefügt (lasst mal ein Abo da).
In den nächsten Tagen werden noch weitere Clips unseres Vorläufers, der HIB (Homosexuelle Interessengemeinschaft Berlin), folgen.
Hier die Vorschau:
– „Klappen in (Ost-)Berlin 2“
– „Frühlingsball im Gründerzeitmuseum“
– „Auf der Suche nach dem Glück“

Alles Weitere ist bereits auf unserem Kanal. Außerdem dort zu finden: Mitschnitte von Vorträgen und Unterhaltung.

Viel Spaß beim Stöbern, bleibt gesund und #LeaveNoOneBehind!

---
HIB:
Von 1973 bis 1979 arbeitete in der Hauptstadt der DDR die »Homosexuelle Interessengemeinschaft Berlin« (HIB). Ihr Kernziel war ein Beratungs- und Kommunikationszentrum für queere DDR-Bürger (der Begriff „queer“ war damals noch kein Begriff der neuen Emanzipationsbewegung, aber doch Grundlage der HIB-Arbeit). Filmclips im Super 8 Format gehörten bald schon zur Darstellung der HIB.
Weitere Clips hatte Bodo Amelang damals als eigenständige kleine Filmbeiträge in einem „Kaleidoskop“ zusammen gefasst.

#queerhistory

https://www.youtube.com/watch?v=v7Yg4KCTOFo&list=PLN-xIAueCUAfnkkaIfQaYzJqu4axwh1fZ&index=11

Gruppengeburtstag feierte die HIB jedes Jahr. 15. Januar 1973 hatte sie sich, anlässlich eines denkwürdigen Fernsehabends, gegründet. Lange Zeit nannte sie s...

24/11/2020
Change.org Deutschland on Twitter

Beim TIN* Semesterstart @Berlin Treffen ging es übrigens unter anderem um folgende Change.org Kampagne.
Checkt mal das Video mit Jonas aus!

https://twitter.com/ChangeGER/status/1323316945710710794?fbclid=IwAR1yARvmr93kXD8ptHT57V0m7wnHfr5jo-UDgP9YoUU6tdxYm7gkMx_C9JM

“"Heute beginnt für viele die Vorlesungszeit. Für #trans, #inter & #nichtbinäre Personen in Berlin beginnt sie meist mit Diskriminierung", sagen Azra & Jonas. Was das bedeutet und wie/warum die Unis handeln müssen, um eine #TINklusiveUni zu werden, erzählen sie hier im Video📹 ⬇.....

Bis zum 22.11. könnt ihr noch an dieser wichtigen Umfrage teilnehmen: "Bedarfsgerechte Versorgung gewaltbetroffener Tran...
19/11/2020
Bedarfsgerechte Versorgung gewaltbetroffener Trans*Personen in Berlin

Bis zum 22.11. könnt ihr noch an dieser wichtigen Umfrage teilnehmen: "Bedarfsgerechte Versorgung gewaltbetroffener Trans*Personen in Berlin"
Die Befragung wird ca. 15 - 25 Minuten Ihrer Zeit in Anspruch nehmen.

Bitte nehmen Sie an der Befragung teil, wenn Sie:
- trans* sind oder eine Transitionsgeschichte haben und in Berlin Erfahrungen mit Beleidigungen, Beschimpfungen, Belästigungen bzw. weiteren Formen der Gewalt durch Ihnen bekannnte und/oder unbekannte Personen gemacht haben.
- Sie nicht trans* sind bzw. keine Transitionsgeschichte haben, jedoch in Berlin aufgrund von Transfeindlichkeit beleidigt, beschimpft, belästigt bzw. weitere Formen der Gewalt erfahren haben.
- Sie mindestens 18 Jahre alt sind.

Durch Ihre Teilnahme tragen Sie dazu bei, den Bedarf an institutioneller Hilfe und Schutz für gewaltbetroffene Trans*Personen in Berlin zu ermitteln. Ihre anonymen Antworten fließen in zusammengefasster Form und/oder als anonyme Zitate in die Erstellung der Masterarbeit: "Evaluation der bedarfsgerechten Versorgung gewaltbetroffener Trans*Personen in Berlin" ein.

Wenn Sie an der Befragung teilnehmen möchten, dann bestätigen Sie bitte die Datenschutzvereinbarung und klicken anschließend auf „Weiter“.

Vielen Dank!

Mit bestem Gruß
Anna Patzke Salgado

Diplom-Soziologin
Postgraduiertenstudium “Master of Evaluation”

https://apatzke.limequery.com/597962?lang=de

Toggle navigation Zwischengespeicherte Umfrage laden 0% Achtung: Javascript ist in Ihrem Browser für diese Webseite deaktiviert. Es kann sein, dass sie daher die Umfrage nicht abschließen werden können. Bitte überprüfen Sie ihre Browser-Einstellungen. Bedarfsgerechte Versorgung gewaltbetroffene...

Ob und wie der Vortrag: Konfliktdynamiken in cis-, trans*lesbischen, bisexuellen, nicht-binären oder queeren Beziehungss...
02/11/2020

Ob und wie der Vortrag: Konfliktdynamiken in cis-, trans*lesbischen, bisexuellen, nicht-binären oder queeren Beziehungssystemen - Constance Ohms stattfinden kann, klären wir gerade.

Liebe Freund*innen des Sonntags-Club, das Sonntags-Club-Café wird ab 2. November bis voraussichtlich 30. November geschlossen bleiben. Eine persönliche Beratung kann bis auf weiteres nicht stattfinden. Beratungen per Telefon, E-Mail oder Video sind weiterhin mit Voranmeldung per Telefon bzw. Email möglich. Mit den SC-Gruppenleitenden bleiben wir im Kontakt um individuell Alternativen zu finden. Wir versuchen einen Teil der geplanten Veranstaltungen ohne Publikum aufzuzeichnen und entweder live oder versetzt per YouTube auszustrahlen. Bleibt gesund.

#sonntagsclub #queer #prenzlauerberg #stayhealthy #berlin

Trans im Sonntags-Club's cover photo
28/10/2020

Trans im Sonntags-Club's cover photo

Trans im Sonntags-Club
28/10/2020

Trans im Sonntags-Club

Hier eine schöne Zusammenstellung zum Marzahn-Pride, organisiert von Quarteera.https://www.facebook.com/sonntagsclub/pos...
27/10/2020

Hier eine schöne Zusammenstellung zum Marzahn-Pride, organisiert von Quarteera.

https://www.facebook.com/sonntagsclub/posts/1577607975745158?__cft__[0]=AZXUNRjf6UHS8UY4s5pQNGX37NxAeVwDAuEQA0NUNKQ6OxIck0qj3z8uu_HsrHuuJUvAB57PhhonYkXurmpwxqYE2USpijMqKm6XXBbtXcE6Y3Pd-mgej8NKoI0GKaiuwCtF_kffUXvsk4k5WAojxLEhE8c_VR9k1__wzN_NHykmq5lSiWO6Yawnu7hsV04XSf8&__tn__=%2CO%2CP-R

Am 18.07.2020 fand der von #Quarteera organisierte Marzahn-Pride statt. In diesem Rahmen hat der Sonntags-Club den von Les-Le-Fam produzierten Kurzfilm gezeigt und Projekte wie den L-Support vorgestellt. Hier für Euch alle dazugehörigen Links:

Quarteera: http://www.quarteera.de/
Facebook: Quarteera
Instagram: https://www.instagram.com/quarteera/

Les-Le-Fam: https://leslefam.de/

L-Support: https://l-support.net/
Facebook: L-SUPPORT
Instagram: https://www.instagram.com/lsupportberlin/

#marzahn, #pride, #lsupport, #quarteera, #queer, #feminism, #leslefam

Sonntags-Club
26/10/2020

Sonntags-Club

Corona-bedingte Einschränkungen, begrenzte Platzkapazitäten und Sperrstunde sind derzeit auch im Sonntags-Club e. V. zu spüren. Wir möchten unser vielfältiges Angebot an Veranstaltungen zukünftig vermehrt auch Online präsentieren und benötigen dafür technisches Equipment, damit wir ansprechende und qualitativ höherwertige Formate erstellen können. Hierfür benötigen wir eure Hilfe!

https://www.betterplace.org/de/projects/25142?utm_campaign=user_share&utm_medium=ppp_stats&utm_source=Link

#SonntagsClub, #Spende, #Betterplace, #betterplace.org,

Es geht weiter: Trans-Inter-Schwimmen am Di, 1.9.2020, 19:30 Uhr / Anmeldung notwendigDienstag geht es wieder los: unter...
31/08/2020
Startseite - Seitenwechsel Sportverein für FrauenLesbenTrans*Inter* und Mädchen

Es geht weiter: Trans-Inter-Schwimmen am Di, 1.9.2020, 19:30 Uhr / Anmeldung notwendig
Dienstag geht es wieder los: unter Hygienebedingungen. Wir freuen uns!
Das bedeutet u. a. für das Alte Bad / Krumme Str. 10:
• bei (auch kleinen) Erkältungs- oder Erkrankungsanzeichen nicht teilzunehmen,
• Badelatschen nicht vergessen, Barfußteilnahme ist nicht möglich,
• max. 24 Teilnehmende (6 Personen pro „Bahn“) im Hausflur vor dem Einlass und im Schwimmbecken,
• das Gebäude mit Mund-Nasen-Maske betreten,
• Hände desinfizieren (an der Kasse ist ein Spender und hinter dem Eingang zum Bad gleich rechts hängt auch ein Spender),
• in eine separate Liste zur Anwesenheitsdokumentation eintragen (Name und Kontaktmöglichkeit (Adresse oder Emailadresse plus Telefonnummer gemäß SARS-CoV2-Infektionsschutzverordnung, die Liste wird nach 4 Wochen vernichtet), du kannst auch einen Zettel mitbringen, auf dem alles steht und diesen abgeben.
• auf dem Weg von der Umkleide zu Dusche und Schwimmbecken Handtuch vor Mund/Nase halten,
• im ganzen Gebäude und im Becken den Mindestabstand von 1,5 m einhalten (bis auf Menschen in Haus- oder Lebensgemeinschaften),
• Föne nicht benutzen (wg. Verbreitungspotential durch warme Winde und Luftwirbel).
Puh! Das waren die Regeln vor Ort. Wir werden sehen, wie wir uns alle trotz der Einschränkungen gut fühlen können.
Wer teilnehmen möchte, muss sich bitte bis spätestens Dienstag 18 Uhr anmelden: Email an Conny-Hendrik unter conny_hendrik ät seitenwechsel-berlin.de. Fragen könnt ihr auch unter dieser Adresse stellen.
Diese Regeln und Aktualisierungen werden auch auf www.seitenwechsel-berlin.de veröffentlicht.

Seitenwechsel Berlin | Sportverein für FrauenLesbenTrans*Inter* und Mädchen | Aquafitness | Badminton | Basketball | Boxen | ElternKindTurnen | Fitness | Fußball | Klettern | Schwimmen | Tai Chi | Tanz und Pilates | Tischtennis | Volleyball | Wendo | Wirbelsäulengymnastik | Yoga

Hier der Link zum Live-Stream für Freitag :)
19/08/2020
Frauenfreitag im Sonntags-Club

Hier der Link zum Live-Stream für Freitag :)

Incels: Männliche rechte Gewalt im Netz und Offline und ihre realen Folgen - Livestream am Frauen*Freitag im Sonntags-Club

Am Freitag (21.08.) um 19 Uhr findet der Vortrag von Veronika Kracher über die sogenannte "Incel"-Community. Zunächst wird sie über den Schreibprozess ihres Buches berichten, dessen Veröffentlichung sich durch Corona verzögert. Dann geht es nicht nur um die Ideologie und das Verhältnis der Incels zu LGBT+ Personen und zu häuslicher Gewalt, sondern auch um deren Sprache und Memes. Anschließend werden in einer Diskussionsrunde Handlungs-, Empowerment- und Argumentationsstrategien gegen rechte Männergewalt im Netz und darüber hinaus erarbeitet.

Das Event findet als Präsenz-Veranstaltung bei Paula Panke, digital und als Livestream im Sonntags-Club statt.
Der Stream im Sonntags-Club ist nur für max. 21 Frauen*. Bitte kommt pünktlich an, wenn ihr den Vortrag anschauen wollt.
Außerdem wird der Livestream öffentlich über Youtube zu sehen sein: https://youtu.be/CNZDk_aG1W8

Eine Kooperation von Sonntags-Club, Frauenzentrum Paula Panke, Moskito und Stop Stalking Berlin.

13/08/2020
Sonntags-Club

Geil! #queerhistory 🏳️‍🌈 ✊

Durch den Kontakt mit einem unserer Gründungsmitglieder Peter Rausch, haben wir den Zugang zu historischen Aufnahmen der HIB bekommen. Diese wollen wir euch nicht länger vorenthalten. Deshalb präsentieren wir euch nach und nach kürzere und längere Aufzeichnungen der HIB aus den Jahren 1976 und 1977. 🏳️‍🌈 ✊

HIB:
Von 1973 bis 1979 arbeitete in der Hauptstadt der DDR die »Homosexuelle Interessengemeinschaft Berlin« (HIB). Ihr Kernziel war ein Beratungs- und Kommunikationszentrum für queere DDR-Bürger (der Begriff „queer“ war damals noch kein Begriff der neuen Emanzipationsbewegung, aber doch Grundlage der HIB-Arbeit). Filmclips im Super 8 Format gehörten bald schon zur Darstellung der HIB.

Videobeschreibung:
Einschlägige Kneipen machten auch in Ostberlin einen wichtigen Teil der Kommunikation aus. In den 70ern gab es davon höchstens ein Dutzend. Im Vergleich: Ganz Berlin hatte in den 20er Jahren über einhundert einschlägige Kneipen. Anfang der 70er wurden speziell in der Friedrichstraße einige davon geschlossen. Zwei davon öffneten dann wieder als Intershop. „Tanzen gehen“, Disko oder Party gab’s nur in privaten Wohnungen. Ausnahmen waren geschlossene Veranstaltungen im „Burgfrieden“ und im „Café Peking“ zur Faschingszeit und zu Silvester. Der HIB gelang es bis etwa 1975, Tanzsäle und Klubräume für Disko mit Programm zu mieten. Nachdem waren öffentliche Räume der HIB verboten. Sie feierte in den Kellerräumen des Gründerzeitmuseums bei Charlotte von Mahlsdorf ihren traditionellen Gruppengeburtstag, danach ihren multisexuellen Fasching, Frühlingsball im Garten, jeden zweiten Sonntag Programm, Silvester und wieder Gruppengeburtstag und Fasching bis 1978.

21/07/2020
Lesung: Baby Butch mit Lou Conradi

Wenn ihr es letzten Dienstag verpasst habt, hier könnt ihr euch das Ganze noch mal ansehen. 🎥

Drag-King und Aktivist Lou Conradi liest aus seinem ersten Roman “Baby Butch”: Eine Geschichte über die Familienplanung eines lesbischen Pärchens reflektiert die Ängste und Probleme junger Queers in Berlin. Was hat das Einhorn mit der Jungfrau Maria zu tun und Feminismus mit Waffenexporten? Gibt es die unbefleckte Empfängnis wirklich, hilft BDSM gegen Polizeigewalt und was können trans Menschen erwidern, wenn sie mal wieder gefragt werden: „Was bist du?“
Die Lesung wird in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe Die Linke.queer Berlin-Brandenburg organisiert.

Drag-King und Aktivist Lou Conradi liest aus seinem ersten Roman “Baby Butch”: Eine Geschichte über die Familienplanung eines lesbischen Pärchens reflektiert...

Ihr Lieben, wie ihr der Nachricht vom SC-Team unten entnehmen könnt öffnen wir uns langsam wieder. Morgen findet der Die...
22/06/2020

Ihr Lieben, wie ihr der Nachricht vom SC-Team unten entnehmen könnt öffnen wir uns langsam wieder. Morgen findet der Dienstags-Club für trans Personen noch mal als Zoom Konferenz statt. Wenn ihr teilnehmen wollt, schickt bitte eine Nachricht an trans ät sonntags-club.de. Dort werden wir dann auch besprechen wie es mit einem Treffen im SC aussehen kann.

Liebe Freund*innen des Sonntags-Club,
wir haben - unter den entsprechenden Auflagen - die Möglichkeit auch das Sonntags-Club-Café wieder zu öffnen. Wegen des reduzierten Platzangebotes wird das Besuchen vorläufig vorrangig für die SC-Gruppen möglich sein. Hierfür werden wir eng mit den entsprechenden Gruppenleiter*innen zusammenarbeiten (Einladungen, Kontaktlisten, Anzahl der Personen etc.). In einem zweiten Schritt werden wir ein Konzept erarbeiten, das möglichst noch im Juni auch SC-Mitgliedern und SC-Ehrenamtlichen, die nicht zu den SC-Gruppen gehören, die Möglichkeit gibt den Sonntags-Club zu besuchen. In einer weiteren Phase werden wir prüfen, ob es Bildungsangebote z.B. in Form eines Workshops geben kann.

Beste Grüße vom SC-Team

Adresse

Greifenhagener Straße 28
Berlin
10437

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Trans im Sonntags-Club erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Trans im Sonntags-Club senden:

Videos

Veranstaltungen/Veranstaltungsorte in der Nähe


Andere Bühne und Veranstaltungsort in Berlin

Alles Anzeigen