Ibero-Amerikanisches Institut - Preußischer Kulturbesitz

Das Ibero-Amerikanische Institut (IAI) ist eine interdisziplinär orientierte Einrichtung des wissenschaftlichen und kulturellen Austausches mit Lateinamerika, der Karibik, Spanien und Portugal. Es beherbergt ein Wissensarchiv mit der größten europäischen Spezialbibliothek für den ibero-amerikanischen Kulturraum. Darüber hinaus ist es ein Ort der Wissensproduktion, der Wissensvermittlung und der kulturellen Übersetzungen. El Instituto Ibero-Americano (IAI) en Berlín es una institución de orientación interdisciplinaria que se ocupa del intercambio científico y cultural con América Latina, el Caribe, España y Portugal. Alberga un archivo de conocimiento del que forma parte la biblioteca especializada en el ámbito cultural iberoamericano más grande de Europa. Es, además, un lugar de producción científica, transmisión de conocimiento y desarrollo cultural. O Instituto Ibero-Americano (IAI) é uma instituição de orientação interdisciplinar voltada para o intercâmbio científico e cultural com a América Latina, o Caribe, a Espanha e Portugal. O Instituto abriga um arquivo de conhecimento cujo principal destaque é a maior biblioteca européia especializada no espaço cultural ibero-americano. Além disso, o IAI é um lugar de produção científica, transmissão de conhecimento e tradução cultural. The Ibero-American Institute (IAI) is an interdisciplinary center for academic and cultural exchange between Germany and Latin America, the Caribbean, Spain and Portugal. It is home to the largest specialist library in Europe for the Ibero-American region. It is also a place of knowledge production, exchange and cultural translation.

Le cansan el invierno y el frío? Lea sobre Cali, la capital de la salsa, y la novela ¡Qué viva la música! de Andrés Caic...
09/03/2020
Super Salsa Caleña Bowl

Le cansan el invierno y el frío? Lea sobre Cali, la capital de la salsa, y la novela ¡Qué viva la música! de Andrés Caicedo en un nuevo texto de Camila Navas López
https://fid-lateinamerika.de/2020/03/09/super-salsa-calena-bowl/

Super Salsa Caleña Bowl Veröffentlicht am 9. März 2020 | von Ulrike Mühlschlegel | Beitrag via Facebook / Twitter teilen Por Camila Navas López “Una canción que no envejece es la decisión universal de que mis errores han sido perdonados” Andrés Caicedo Reclamos, críticas, festejos, come...

Nachruf auf Ernesto Cardenal von Lutz Kliche, Mitglied der Freunde des IAI und langjähriger Wegbegleiter Cardenals:
05/03/2020
Nachruf auf Ernesto Cardenal / Kämpferischer Gottesmann in mystischer Tradition

Nachruf auf Ernesto Cardenal von Lutz Kliche, Mitglied der Freunde des IAI und langjähriger Wegbegleiter Cardenals:

Als Dichter, Theologe der Befreiung und Revolutionär war Ernesto Cardenal ein Hoffnungsträger und in den Augen einer spirituell ausgerichteten Kirche eine Provokation. Am 1. März ist der Friedenspreisträger des Jahres 1980 im Alter von 95 Jahren gestorben. Ein Nachruf seines langjährigen Wegbeg...

Zum Tod unseres Ehrenmitglieds Ernesto Cardenal
02/03/2020
Zum Tod unseres Ehrenmitglieds Ernesto Cardenal

Zum Tod unseres Ehrenmitglieds Ernesto Cardenal

Der nicaraguanische Dichter, Priester und Politiker Ernesto Cardenal ist am 1. März 2020 im Alter von 95 Jahren verstorben. Lange Jahre unterstützte er als Mitglied unseres Ehrenvorstands die Tätig…

El 29 de febrero se cumplen 100 años del nacimiento de una de las figuras más prolíficas en la arqueología mexicana. Rom...
28/02/2020

El 29 de febrero se cumplen 100 años del nacimiento de una de las figuras más prolíficas en la arqueología mexicana. Román Piña Chán realizó estudios en todas las regiones culturales de México y contribuyó de manera sobresaliente en el conocimiento de las culturas prehispánicas de América. Su legado se encuentra en la Biblioteca Digital UACam.
Un homenaje: http://bit.ly/2waXvok

Véase también el catálogo de la exposición de fotografías de Román Piña Chán presentada en 2018 en el IAI: http://bit.ly/385Hqxt

Instituto Cervantes Berlín
27/02/2020

Instituto Cervantes Berlín

Gestern haben wir uns ganz der Berlinale - Berlin International Film Festival gewidmet. Iberoamerikanischer Brunch, Podiumsgespräch und Fiesta Iberoamericana.

¡En el Instituto no cabía ni un alfiler!

Mit dem Ibero-Amerikanisches Institut - Preußischer Kulturbesitz und Programa Ibermedia.

Neben Nachschlagewerken, ein wenig Belletristik und wissenschaftlicher Literatur, verfügt das IAI nun über die erste und...
20/02/2020
Mai ki hāpī tātou i te taiˈo ˈe i te papaˈi i to tātou ˈarero Rapa Nui

Neben Nachschlagewerken, ein wenig Belletristik und wissenschaftlicher Literatur, verfügt das IAI nun über die erste und einzige Lehrbuchreihe für Rapanui (Sprache der Osterinsel) im deutschsprachigen Raum!

https://fid-lateinamerika.de/2020/02/20/mai-ki-hapi-tatou-i-te-tai%cb%88o-%cb%88e-i-te-papa%cb%88i-i-to-tatou-%cb%88arero-rapa-nui/

"Ahu Tongariki" von Ride to dine (CC BY-NC 2.0) Auf Spanisch lautet der o.g. Titel Aprendamos a Leer y Escribir Nuestra Lengua Rapa Nui (auf Deutsch in e

Zur Berlinale - Berlin International Film Festival berichten wir in unserem Blog Cine iberoamericano en Berlín gemeinsam...
19/02/2020

Zur Berlinale - Berlin International Film Festival berichten wir in unserem Blog Cine iberoamericano en Berlín gemeinsam mit dem Instituto Cervantes Berlín wieder über das iberoamerikanische Kino auf dem Festival - mit einer Übersicht aller Festivalfilme aus Lateinamerika, Spanien, Portugal und der Karibik.
¡En alemán y español!

https://cineiberoamericanoberlin.com/

Am Freitag hatten wir Besuch von der Karls-Universität Prag: eine Gruppe von Master-Studierenden der Lateinamerikanistik...
17/02/2020

Am Freitag hatten wir Besuch von der Karls-Universität Prag: eine Gruppe von Master-Studierenden der Lateinamerikanistik war für eine Institutsführung und zum wissenschaftlichen Arbeiten in unserem Lesesaal da. Damit setzen sie eine schöne Tradition fort, denn schon seit vielen Jahren dürfen wir regelmäßig Lateinamerikanist/innen aus Prag bei uns begrüßen.

Od čtvrtka 13. do soboty 15. února se uskutečnila IBEROexkurze do Berlína. Jejím cílem byla hlavně návštěva Ibero-Amerikanisches Institut - Preußischer Kulturbesitz. Doufáme, že si všichni zúčastnění akci užili!🙃

The European Union – Latin America and Caribbean Foundation (EU-LAC Foundation) offers internships four cycles a year to...
14/02/2020

The European Union – Latin America and Caribbean Foundation (EU-LAC Foundation) offers internships four cycles a year to university students who are citizens of the European Union (EU), Latin America and the Caribbean (LAC) for a maximum of three months, giving them the opportunity to strengthen knowledge on the bi-regional Strategic Partnership EU-LAC and their first experience in a work environment within a bi-regional organisation: https://eulacfoundation.org/en/internships

Wir haben im Netz gestöbert und sind in den digitalen Sammlungen der University of San Diego auf historische Postkarten ...
10/02/2020
Online entdeckt: Postkarten aus Lateinamerika in den Sammlungen der University of San Diego

Wir haben im Netz gestöbert und sind in den digitalen Sammlungen der University of San Diego auf historische Postkarten aus Lateinamerika gestoßen. Mehr zur Sammlung hier: https://fid-lateinamerika.de/2020/02/10/online-entdeckt-postkarten-aus-lateinamerika-in-den-sammlungen-der-university-of-san-diego/

Im Nachklang zu unserem Beitrag zum 150. Geburtstag der Postkarte und den Postkartenbeständen des Ibero-Amerikanischen Instituts möchten wir heute auf die spa

Instituto Cervantes Berlín
10/02/2020
Instituto Cervantes Berlín

Instituto Cervantes Berlín

Die Freunde des Ibero-Amerikanisches Institut - Preußischer Kulturbesitz schreiben auf ihrem Blog vom panamerikanischen Herz des Instituto Cervantes und weisen auf eine Veranstaltung hin, die Ignacio Olmos, den Gründungsdirektor des Berliner Instituto Cervantes, und die Kennerin der lateinamerikanischen Kultur Michi Strausfeld zusammenbringt. ¡A ver que nos cuentan!

https://freunde-des-iai.org/2020/02/04/el-cervantes-tiene-un-corazon-panhispanico/

https://www.facebook.com/events/2654274061519965/

La charla con Gabriela Riveros – un epílogo
04/02/2020
La charla con Gabriela Riveros – un epílogo

La charla con Gabriela Riveros – un epílogo

A pesar de la lluvia y el viento quisimos ir a escuchar lo que Gabriela Riveros iba a relatarnos acerca de su reciente novela Destierros, el “libro gemelo” de su poemario En la orilla de las cosas.…

Neues aus den Digitalen Sammlungen: Einblicke in die Bestands- und Nutzungsstatistik belegen viele begrüßenswerte Entwic...
04/02/2020
Über 2.000 neue Medieneinheiten in den Digitalen Sammlungen

Neues aus den Digitalen Sammlungen: Einblicke in die Bestands- und Nutzungsstatistik belegen viele begrüßenswerte Entwicklungen und födern auch so manche Überraschung zutage...

https://fid-lateinamerika.de/2020/02/03/ueber-2-000-neue-medieneinheiten-in-den-digitalen-sammlungen/

In 2019 haben unsere Digitalen Sammlungen deutlichen Zuwachs erhalten. Aus der Statistik geht hervor, dass die Sammlung aktuell 30.896 Medieneinheiten und insge

Im Rahmen der „Initiativgruppe Forschungscampus Dahlem“ spricht Dr. Larissa Förster vom Deutschen Zentrum für Kulturgutv...
03/02/2020
Dr. Larissa Förster: Museale Sammlungen zwischen Geschichte, Recht und Gerechtigkeit. Überlegungen zur Debatte um Eigentum, koloniale Provenienz und Rückgabe

Im Rahmen der „Initiativgruppe Forschungscampus Dahlem“ spricht Dr. Larissa Förster vom Deutschen Zentrum für Kulturgutverluste am Donnerstag, 6.2.2020 um 18 Uhr im Museum Europäischer Kulturen über Museale Sammlungen zwischen Geschichte, Recht und Gerechtigkeit und stellt Überlegungen an zur Debatte um Eigentum, koloniale Provenienz und Rückgabe:

Im Rahmen des Workshops „Konstruktionen von kulturellem Erbe und Dispute um Eigentum“ laden das Museum Europäischer Kulturen sowie das ...

El lunes, 3 de febrero a las 18 hs la escritora mexicana Gabriela Riveros conversará en el IAI sobre su novela "Destierr...
31/01/2020

El lunes, 3 de febrero a las 18 hs la escritora mexicana Gabriela Riveros conversará en el IAI sobre su novela "Destierros" que aborda las historias de dos mujeres cuyas vidas se entrecruzan y que permiten ver la historia reciente de México y sus problemas: la violencia, las migraciones forzadas, la delincuencia, la impunidad y la demencia colectiva (véase http://bit.ly/2uPvnqg):

Die Indigenen und der mangelnde Wille politischer Eliten
27/01/2020
Die Indigenen und der mangelnde Wille politischer Eliten

Die Indigenen und der mangelnde Wille politischer Eliten

Die ILO-Konvention 169 ist das einzige international völkerrechtlich verbindliche Instrument zur Durchsetzung der Rechte indigener Völker. Sie ist 1989 auf der damaligen Generalversammlung der In…

Aus dem Blog des Fachinformationsdienstes Lateinamerika, Karibik und Latino Studies: Erfahren Sie mehr über die umfangre...
16/01/2020
Jetzt verfügbar: Neue E-Book-Sammlung zu Lateinamerika

Aus dem Blog des Fachinformationsdienstes Lateinamerika, Karibik und Latino Studies: Erfahren Sie mehr über die umfangreiche neue E-Book-Sammlung, die den NutzerInnen des IAI ab sofort zur Verfügung steht.

https://fid-lateinamerika.de/2020/01/16/neue-e-book-sammlung-zu-lateinamerika/

Über 600 Bücher zu lateinamerikanischer Geschichte, Latino Studies, postkolonialen Studien, Ökologie, Musik, Kunst, Film, Fernsehen und zu weiteren Aspekten

IMAGE AND ACTIVISM: Amazonian Civic Engagement between South America and GermanyJanuary 30, 2020, 4-6 pmLateinamerika-In...
16/01/2020

IMAGE AND ACTIVISM: Amazonian Civic Engagement between South America and Germany

January 30, 2020, 4-6 pm
Lateinamerika-Institut, Freie Universität Berlin, Rüdesheimer Straße 54-56, 14197 Berlin, Room 201

Transnational activism based on the appropriation of audiovisual media such as photography, film, television and the Internet by Amazonian indigenous peoples and their leaders was and remains crucial for redefining the imagery of indigenous peoples as well as their plights. The presentations by Silvia Romio, Andrea Scholz and Ingrid Kummels will deal with such collaborative projects between the Awajún, Asháninka, Nomachiguenga, Kotiria, Wira poná, Yekuana and German activists or scholars from the late 1970s to date...

More Information: http://bit.ly/2TsBVp1

19/12/2019
Se acaba de publicar el No. 36.2 (2019) de nuestra revista INDIANA.Este volumen contiene un dossier, "Contribuciones de ...
18/12/2019

Se acaba de publicar el No. 36.2 (2019) de nuestra revista INDIANA.

Este volumen contiene un dossier, "Contribuciones de la documentación colonial de lenguas indoamericanas a los estudios lingüísticos actuales" y otros artículos sobre temas americanistas.

Pueden encontrar todas las contribuciones directamente con acceso abierto y gratuito en el sitio web de la revista:
https://journals.iai.spk-berlin.de/index.php/indiana.

Pedidos de la versión impresa:
Gebr. Mann Verlag, Berliner Str. 53, D-10713 Berlin
http://www.reimer-mann-verlag.de

Nachbericht im Tagesspiegel zur Keynote Lecture des Historikers und kritischen Humboldt-Forschers Jorge Cañizares-Esguer...
11/12/2019
Risse im Bild des vorbildlichen Forschers

Nachbericht im Tagesspiegel zur Keynote Lecture des Historikers und kritischen Humboldt-Forschers Jorge Cañizares-Esguerra im Rahmen der Konferenz „Alexander von Humboldt: Circulation of State-Knowledge in Europe and Latin America“ am 4. Dezember im IAI:

Hat er seine Vorläufer verleugnet? Lateinamerikanische Historiker kritisieren Humboldts Umgang mit Quellen und seine eurozentrische Sichtweise.

Kürzlich konnten wir das Artist Book der chilenischen Künstlerin María Verónica San Martín für die Bibliothek des IAI er...
03/12/2019
Das Buch als Erinnerungsmonument: Kunstprojekt zur Aufarbeitung der Colonia Dignidad

Kürzlich konnten wir das Artist Book der chilenischen Künstlerin María Verónica San Martín für die Bibliothek des IAI erwerben. Mehr zu dem Künstlerbuch und der damit zusammenhängenden Kunstausstellung finden Sie im FID-Blog.
https://fid-lateinamerika.de/2019/12/03/das-buch-als-erinnerungsmonument-kunstprojekt-zur-aufarbeitung-der-colonia-dignidad/

Das Künstlerbuch "Dignidad" neu in der Bibliothek des IAI Für die chilenische Künstlerin María Verónica San Martín sind Bücher mehr als bloße Träge

Die Evangelikalen in Brasilien zwischen Mission und PolitikDiskussion am Montag, 2. Dezember um 18 Uhr im IAIZur Veranst...
28/11/2019
Brasilianische Freikirche in Berlin - "Das Geld ist der Grundstein im Werk Gottes"

Die Evangelikalen in Brasilien zwischen Mission und Politik
Diskussion am Montag, 2. Dezember um 18 Uhr im IAI
Zur Veranstaltung: http://bit.ly/2OvLkJi

Bericht des Publizisten und Moderators der Diskussion Peter B. Schumann zur brasilianischen Freikirche in Berlin:

Geld ist sündig? Nicht unbedingt. In Schwellenländern wie Brasilien boomen Kirchen, die Reichtum versprechen: für die Gläubigen und nicht zuletzt die Kirchengründer. Die "Universalkirche des Königreichs Gottes" hat nun eine Filiale in Berlin.

KeynoteJorge Cañizares Esguerra:„On Epistemological Colonialism: from Humboldt to the Present (and Back again)“, Decembe...
28/11/2019
Time to Eat the Dogs: The Problem with Andrea Wulf's Biography of Humboldt

Keynote
Jorge Cañizares Esguerra:
„On Epistemological Colonialism: from Humboldt to the Present (and Back again)“,

December 4, 7.00 pm, Ibero-Amerikanisches Institut
[email protected] , https://bit.ly/2QYmy6l

organized by Ibero-Amerikanisches Institut - Preußischer Kulturbesitz, Centre Marc Bloch Berlin, Max Planck Institute for the History of Science

Jorge Cañizares Esguerra is professor of history at the University of Texas at Austin. In this podcast Jorge Cañizares-Esguerra talks about Andrea Wulf´s book "The Invention of Nature": https://bit.ly/33uM5qk

Andrea Wulf’s book the The Invention of Nature tells the story of Alexander von Humboldt, one of the world’s most important nineteenth-century explorers. Jorge Cañizares-Esguerra talks about some of the problems of the book, specifically how Wulf’s view of Humboldt divorces him from the ...

Max Planck Institute for the History of Science
27/11/2019

Max Planck Institute for the History of Science

Our exciting conference "Alexander von Humboldt: Circulation of State Knowledge in Europe and Latin America," coorganized with Ibero-Amerikanisches Institut - Preußischer Kulturbesitz and Centre Marc Bloch Berlin (December 4–6, 2019) will embed the figure of von Humboldt within long-term developments that shaped institutions and scientific exchange between Europe and Latin America since the 18th century.

Register at [email protected].
https://www.mpiwg-berlin.mpg.de/event/alexander-von-humboldt-circulation-state-knowledge-europe-and-latin-america

Círculo de Lectores: In Spanien wird die Schließung des größten Bücherklubs des Landes betrauert. Wie und warum es dazu ...
27/11/2019
Zirkelschluss - das Ende des größten Bücherklubs Spaniens

Círculo de Lectores: In Spanien wird die Schließung des größten Bücherklubs des Landes betrauert. Wie und warum es dazu kam und was das IAI mit dem Círculo zu tun hat, können Sie in diesem neuen Beitrag in unserem FID-Blog nachlesen:
https://fid-lateinamerika.de/2019/11/27/zirkelschluss-das-ende-des-groessten-buecherklubs-spaniens/

Die Schließung des Círculo de Lectores erzeugte in diesem Monat großes mediales Echo in Spanien. Die Reaktionen reichten von Fassungslosigkeit bis zu ei

Adresse

Potsdamer Straße 37
Berlin
10785

Allgemeine Information

Ibero-Amerikanisches Institut Preußischer Kulturbesitz Potsdamer Str. 37 D-10785 Berlin U/S-Bahn "Potsdamer Platz" U-Bahn "Mendelssohn-Bartholdy-Park" Bus M48/M85, Haltestelle: "Kulturforum" Bus M29, Haltestelle: "Potsdamer Brücke" Öffnungszeiten Bibliothek: Mo 09:00-19:00 Di-Fr 09:00-19:00 Sa 09:00-13:00

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Ibero-Amerikanisches Institut - Preußischer Kulturbesitz erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Ibero-Amerikanisches Institut - Preußischer Kulturbesitz senden:

Videos

Kategorie

Veranstaltungen/Veranstaltungsorte in der Nähe


Andere Veranstaltung in Berlin

Alles Anzeigen

Bemerkungen

🎶🎵CONCIERTO DE LA MÚSICA AÚN NO ESCUCHADA Un rap del siglo XVII español, Sor Juana, Neruda y Benedetti cantados en electrotango. Un mariachi a ritmo de afrojazz. Historia y literatura latinoamericanas reunidas en electromilonga. ¿Qué tienen en común la astrofísica, la música y un cuento del realismo mágico sudamericano? Héctor el Pípila con respuestas y propuestas inauditas este miércoles. 🎵🎶 Mittwoch 11th September 20 Uhr. Einlass 19:30 Uhr Schlesichesstr 20, 10997 Berlin bei EG Meneses privat klingeln, 2.Hinterhof Whatsapp: +525554334741
Desde Argentina quiero agradecer puesto que he encontrado dos revistas del año 1921 con artículos de mi bisabuela, Caridad Alcón. Su esposo era redactor de la revista semanal Sancho Panza, y aún conservo su carnet. (https://digital.iai.spk-berlin.de/viewer/ppnresolver?id=817999582).
Mucho éxito en la presentación!
https://www.facebook.com/morgenmagazin/videos/606673013135942/ Das war ein sehr schönes Konzert. Herzlichen Dank!
Liebe Facebook Freunde, ich suche eine/n Deutschmuttersprachler*in, der/die regelmässige kurze Lektorat auf spanisch braucht und dafür mir mit deutschen Lektorat hilft. Keine lange Texte wie ein Masterarbeit, sondern eher kurzere Papiere wie Bewerbungen, Referaten usw. Ich suche ein Tausch in Stunden, nicht wegen Geld. Nach interesse mich bitte per PN kontaktieren, und gerne teilen mit Leute, die sowas brauchen können 🤓
Hallo, wer kann mir was zu dem Hamburger Ibero-Amerikanischen Forschungsinstitut sagen?
https://youtu.be/s3xldK4aZYs Estudiantes del LAI y jóvenes refugiados participan en este concurso de video mostrando espacios de diálogo intercultural, gracias por darle un like y dejar un comentario en el canal de youtube!
Greetings from a historian in El Salvador, Central America.
¡Feliz día de la Hispanidad a todos los pueblos unidos por nuestra lengua!
Was soll das???