Kunterbunter Handlungsspielraum - KbH

Kunterbunter Handlungsspielraum - KbH Musik und Kunst erleben. Clubkultur und Streetart neu entdecken und das alles für einen guten Zweck! Wir verbinden die Feierkultur mit sozialem Engagement. Gemeinsam stehen wir für Vielfalt, Chancengleichheit und Respekt.

+++REMINDER+++Hallo ihr Lieben, morgen 20 Uhr findet in der Bar Zum Schwalbenschwanz unsere zweite Präsentation zum Them...
09/03/2020

+++REMINDER+++

Hallo ihr Lieben, morgen 20 Uhr findet in der Bar Zum Schwalbenschwanz unsere zweite Präsentation zum Thema Obdachlosigkeit in Lichtenberg statt. Also falls ihr noch nichts vor habt kommt vorbei!
Wir freuen uns sehr euch Sebastian Loerscher vorstellen zu dürfen, er wird seine gezeichnete Reportage vom Kältebahnhof, hier in Lichtenberg, vorstellen.
Anschließend gibt es endlich die DiaShow mit ausschnitten aus unserer Projektphase. Zum Schluss laden wir euch zu einer offenen Gesprächsrunde ein, beantworten eure Fragen und schauen vor allem wie wir gemeinsam das ''Nicht Quatschen Sondern Machen'' Hilfe für Obdachlose und Bedürftige Kollektiv unterstützen können.

Wir freuen uns auf euch!
Euer KbH e.V. ❤️

https://www.facebook.com/events/1324153104593016/

http://www.sebastian-loerscher.de/schatten/

+++Bericht vom 03.02.20+++Letzte Woche Freitag wurde - schneller als erwartet - die Unterkunft (Lichtenberger Platte) ge...
09/02/2020

+++Bericht vom 03.02.20+++

Letzte Woche Freitag wurde - schneller als erwartet - die Unterkunft (Lichtenberger Platte) geräumt. Die Begründung war, dass dort dringend benötigte Fahrradständer installiert werden müssen. Wir hatten ein Gespräch mit dem Bürgermeister von Lichtenberg über dieses Thema... leider ohne nennenswerten Erfolg. Die Anwohner, so hieß es, hätten sich in einer Vielzahl beschwert und fühlten sich nicht mehr sicher. Hauptpunkte dabei waren die Lautstärke, der Konsum von Alkohol und die allgemeine Sauberkeit am Lichtenberger U-Bahnhof. Nun ist über eine Woche vergangen. Wir waren am Montag trotzdem vor Ort und haben uns sehr gefreut das viele bekannte Gesichter wieder zu uns gekommen sind. Allerdings sah der Bahnhofsvorplatz genauso aus wie immer. Leider wurde nicht differenziert zwischen den Menschen, die sich dort in liebevoller Kleinstarbeit ein "Zuhause" geschaffen haben, und denjenigen, die ihren Nachmittag/Abend am Bahnhofsvorplatz verbringen.

Das Kollektiv ''Nicht Quatschen Sondern Machen'' Hilfe für Obdachlose und Bedürftige kocht nicht nur einfach jeden Montag. Vielmehr setzen sie sich für die Bedürfnisse der Menschen vor Ort ein. Ursprünglich war ein Umzug für die Menschen an der Lichtenberger Platte geplant. Leider wurde aber (wie so oft) nicht MIT den betroffenen Menschen, sondern ÜBER Sie gesprochen. Und so war die "Lösung" eine Notunterkunft. Kein Zuhause, kein Safespace, sondern nur eine Bleibe-Möglichkeit. Wir schätzen euren Einsatz sehr und sind froh, euch bei solch einer solidarischen Aktion unterstützen zu dürfen!

Wir sehen uns morgen wieder um 18Uhr am Bahnhof Lichtenberg!

+++ Wohnraum für ALLE+++kein Mensch ist ill(egal)+++

euer KbH

WOW! Danke für den tollen Abend,zahlreiches Erscheinen und das viele Feedback. Es war schön auf so viele aufmerksame Ohr...
05/02/2020

WOW! Danke für den tollen Abend,zahlreiches Erscheinen und das viele Feedback. Es war schön auf so viele aufmerksame Ohren zu stoßen. Wir hoffen wir konnten euch die Thematik etwas näher bringen. Wir sind im Gespräch einen zweiten Abend zu veranstalten, welcher wesentlich aktiver wird, euch mit einbezieht und mehr Raum um fragen und Anregungen zu stellen. Mehr dazu folgt..

Hier einmal die Gruppe: Nicht quatschen sondern machen
Meldet euch gerne dort, wenn ihr Montags mithelfen wollt!

In der Veranstaltung findet ihr Links über die wir uns belesen haben und Dokus. Die Tage über füllen wir es noch mit weiteren Infos.

Euer KbH 🍀🌺

+++Bericht vom 20.01.20+++Diese Woche gab es eine leckere Kartoffelsuppe, welche wieder sehr gut ankam. Wir wurden zum l...
26/01/2020

+++Bericht vom 20.01.20+++
Diese Woche gab es eine leckere Kartoffelsuppe, welche wieder sehr gut ankam. Wir wurden zum letzten Mal von den Schüler*innen des Jüdisches Gymnasium Moses Mendelssohn tatkräftig unterstützt und möchten uns an dieser Stelle nochmal herzlich für die tolle Zusammenarbeit bedanken! Auch die Menschen von der Lichtenberger Platte haben sich über euer Engagement gefreut! Das Interesse ist geweckt und die eine oder den anderen sehen wir sicher und gern mal wieder.

Morgen sind wir wieder ab 18 Uhr am Bahnhof Lichtenberg. Kommt gerne rum und wer auf dem laufenden gehalten werden will, kann gerne der Gruppe ''Nicht Quatschen Sondern Machen'' Hilfe für Obdachlose und Bedürftige beitreten.

Desweiteren findet am 04.02.20 in der Bar Zum Schwalbenschwanz um 20 Uhr ein Info Abend * Nicht Quatschen Sondern Machen* über das gleichnamige Kollektiv und deren langjährige Arbeit am Bahnhof Lichtenberg und Umgebung statt. Zusammen wollen wir das Bewusstsein in der Nachbarschaft für dieses Thema verstärken und nach nachhaltigen Wegen der Unterstützung suchen. Wir freuen uns sehr auf euch!

Euer KbH🌼

+++Bericht vom 13.01.20+++Da wir als Spende ca. 2kg Tofu bekommen haben der dringend verwertet werden musste haben wir u...
19/01/2020

+++Bericht vom 13.01.20+++
Da wir als Spende ca. 2kg Tofu bekommen haben der dringend verwertet werden musste haben wir uns diesmal für ein Veganes Curry mit Reis entscheiden. Klingt sehr abenteuerlich, aber es kam super gut an. Wie auch beim letzten mal wurden wir ordentlich Unterstützt von den Schülern des Jüdisches Gymnasium Moses Mendelssohn. Es war schön zu sehen, wie interessiert die Schüler mit der sensiblen Thematik umgegangen sind. Ebenfalls ist es toll zu beobachten das wir als Gruppe Montags zur Verteilung immer mehr werden. Freunde, Bekannte, Nachbarn, Ehrenamtliche und Passanten kommen gern vorbei. Die wachsende Präsenz der Gemeinschaft ist ein wichtiges Zeichen. Denn, die Bereitschaft und Organisation Mahlzeiten zu kochen und auszugeben sowie die Verteilung von Sachspenden ist das eine, das andere ist die soziale Interaktion und Kommunikation mit dem einzelnen. Mit Respekt, Gleichberechtigt, Wertschätzend und auf Augenhöhe.

Gesten wie ein Lächeln oder das reichen der Hand sind "Kleinigkeiten" und können dennoch viel bewegen.

Morgen den 20.01.20 sind wir ab 18Uhr wieder am U-Banhof Lichtenberg. Euer KbH

+++Bericht vom 06.01.20+++Letzten Montag  gab es Senfeier mit Kartoffeln und als Kompott Apfelmus mit Vanille Soße. Zusä...
12/01/2020

+++Bericht vom 06.01.20+++
Letzten Montag gab es Senfeier mit Kartoffeln und als Kompott Apfelmus mit Vanille Soße. Zusätzlich konnten wir noch ein kleines Geburtstagsgeschenk überreichen.
Das Essen kam sehr gut an. Ein junger Herr kam zu uns und meinte: "Die Leute hier kommen nicht nur, weil es was warmes zu essen gibt, sondern weil es ihnen sehr gut schmeckt." Was gibt es schöneres... ❤️

Unterstützt werden wir übrigens für die nächsten 3 Montage von Schüler*innen aus der 10.Klasse des Jüdisches Gymnasium Moses Mendelssohn. In zwei Schichten helfen sie beim Kochen und bei der Verteilung am Lichtenberger Bahnhof. Unser aller Respekt für die selbst gewählte Projektkooperation mit uns.
Neben der Unterstützung für ''Nicht Quatschen Sondern Machen'' Hilfe für Obdachlose und Bedürftige unterstützen wir noch die Gitschiner 15 (an dieser Stelle sei nochmal auf die Kleiderspende hingewiesen) und die Menschen, die unter fragwürdigen Umständen an der Rummelsburger Bucht leben. Dazu aber gerne später mehr.

Wir sind morgen wieder ab 18Uhr am Bahnhof Lichtenberg zu finden und freuen uns auf freiwillige Helfer*innen. Bei Fragen, Anregungen oder Support schreibt uns gerne jederzeit an!

Euer KbH e.V.

10/01/2020

+++Support G15 Männerkleidung+++

Jungs und Männer aufgepasst. Die Gitschiner 15 "G15" ist eine Institution in Kreuzberg die sich mit Herz und viel Hingabe um Wohnungslose Menschen kümmert. Dort gibt es unter anderem eine Kleiderkammer für Männer und Frauen. Vor einigen Tagen erreichte uns die Nachricht, dass die Kleiderkammer der Männer so gut wie leer ist. Jeder von euch hat bestimmt gute Sachen im Schrank die man dennoch nie anzieht. Dringend benötigt werden: Hosen, Pullover, T-Shirt, Unterhemden, Schuhe und Socken. Wichtig wäre, dass die Sachen sauber und tragbar sind. Also bitte keine Löcher oder zerrissene Kleidung mitgeben. Ihr könnt die Sachen direkt zur G15 bringen oder uns (oder An Jo) hier bei Facebook jederzeit anschreiben. Wäre doch gelacht wenn wir die Kleiderkammer nicht wieder füllen könnten. Die Aktion geht vorerst bis zum 24.01.!!! Weitere Infos folgen. Wir freuen uns auf eure Nachrichten und danke schon mal für euren Support!

Euer KbH e.V.

+++Bericht vom 30.12.19+++Auch kurz vor dem neuen Jahr haben wir die Kochlöffel geschwungen und eine leckere Käse-Lauch-...
05/01/2020

+++Bericht vom 30.12.19+++
Auch kurz vor dem neuen Jahr haben wir die Kochlöffel geschwungen und eine leckere Käse-Lauch-Suppe gekocht. Statt mit Hackfleisch haben wir es mal mit Soja-Granulat probiert und es kam gut an. Mit Karamel-Sahne Creme haben wir das Ganze abgerundet. Zum Essen sind ca. an die 15 Menschen gekommen, der Rest wurde wieder in die Notunterkunft an der Storkower Straße gebracht.
Morgen sind wir wieder ab 18 Uhr vor Ort und freuen uns, wenn ihr vorbeischaut.

Wer Interesse hat die Leute von ''Nicht Quatschen Sondern Machen'' Hilfe für Obdachlose und Bedürftige zu unterstützen, kann dieser Gruppe gerne beitreten, Kontakt aufnehmen und mithelfen!

Euer KbH Team 🌼

+++Bericht vom 23.12.19+++am 19.12. konnten wir die bestellten GN (Gastrobehälter) abholen. Insgesamt acht Stück in jewe...
29/12/2019

+++Bericht vom 23.12.19+++
am 19.12. konnten wir die bestellten GN (Gastrobehälter) abholen. Insgesamt acht Stück in jeweils vier verschiedenen Größen. Die GN kosteten 387,42,- und waren somit weitaus günstiger als Erwartet. Die GN sind eine Spende vom KbH e.V. an das Kollektiv Nicht quatschen sondern machen. Das Geld dafür stammt ebenfalls aus der Soli Veranstaltung vom 30.11. Somit gilt auch hierfür ein herzliches Dankeschön an alle, die uns dabei unterstützt haben.

Am 23.12. gab es dann Klöße, Rotkohl, Grünkohl und einen deftigen Gulasch. Leider haben wir es mit den Gewürzen etwas zu gut gemeint. Somit mussten wir (vor Ort) mit Schmand und Saurer Sahne den Gulasch etwas mildern. Wie beim letzten Mal, wurde alles, was über blieb, in die Notunterkunft in der Storkower-Straße gebracht. Morgen sind wir wieder ab 18 Uhr am U-Bahnhof Lichtenberg. Kommt gern vorbei.

euer KbH

Kunterbunter Handlungsspielraum - KbH's cover photo
27/12/2019

Kunterbunter Handlungsspielraum - KbH's cover photo

24/12/2019

Wir vom KbH wünschen schöne Feiertage!

Kunterbunter Handlungsspielraum - KbH's cover photo
24/12/2019

Kunterbunter Handlungsspielraum - KbH's cover photo

+++Bericht vom 16.12.19+++Am Montag war es dann endlich soweit. Unsere aktive Projektphase am Lichtenberger Bahnhof (von...
18/12/2019

+++Bericht vom 16.12.19+++
Am Montag war es dann endlich soweit. Unsere aktive Projektphase am Lichtenberger Bahnhof (von den Menschen dort liebevoll "Lichtenberger Platte" genannt) hat begonnen. Wir arbeiten ab jetzt jeden Montag (bis ca. Februar) im Dreischichtsystem - Kochen - Verteilung - Aufräumen und Abwasch. Am 16.12 hat unsere Koch-Crew einen tollen Bauerntopf plus Nachtisch gezaubert. Ca. 20 Menschen konnten wir versorgen. Was übrig blieb, wurde von unserer Kollegin vom Kollektiv "Nicht quatschen sondern machen" in eine Notunterkunft in der Storkower Straße gebracht.

Insgesamt haben wir ein Budget von 42,- für alles ausgegeben das IHR mit euren Spenden bei der Soli-Veranstaltung im Klunkerkranich am, 30.11. ermöglicht habt. An dieser Stelle nochmal ein großes Dankeschön an alle Unterstützer!!!!

Auch möchten wir uns beim Hausprojekt "La Vida Verde" bedanken, die uns ihre Gemeinschaftsküche für den Projektzeitraum zur Verfügung stellt!

Das nächste mal sind wir wieder am 23.12 ab 18Uhr am Lichtenberger Bahnhof zu finden. Kommt uns gerne besuchen. Bis dahin alles gute. Eure KbH - Crew

04/12/2019

+++DANKESCHÖN+++

Ein toller Tag ist am 30.11 zu ende gegangen. Wir haben viele neue Menschen kennengelernt und möchten uns gerne bei euch ALLEN bedanken. Bei Musikern, Veranstaltern, dem FirleTanz Kollektiv, dem Klunkerkranich sowie weit gereisten Freunden (Jena, Leipzig, Eisenach, Köln) und allen weiteren Gästen und Menschen die uns bei dieser Veranstaltung unterstützt haben. Es ist toll zu erleben, wie Menschen solidarisch zusammenstehen und in / mit der Gemeinschaft ein Zeichen setzten.

Mit eurer Unterstützung konnten wir bei der Soli-Veranstaltung Nicht quatschen - Sondern machen einen Gesamtbetrag von 1089,22 generieren. Dieser Betrag wird für das Kollektiv Nicht quatschen, sondern machen. ab dem 16.12.2019 umgesetzt. Ganz transparent werden wir berichten, wohin das Geld fließt. Dies, sowie unsere komplette Projektphase könnt ihr auf unserer Seite Kunterbunter Handlungsspielraum - KbH nachlesen. Danke nochmal für diesen tollen Abend, für eure Unterstützung und bis bald..euer KbH

29/11/2019

+++Soli-Party ab 16Uhr+++

Nicht quatschen - Sondern machen

Morgen ist es endlich soweit. Unsere diesjährige Soli Party im Klunkerkranich beginnt ab 16 Uhr und endet in den frühen Morgenstunden. Wer uns kennt, weiß das danach nicht Schluss ist ;)

Hier für euch schon mal der aktuelle Timetable

╰ ☆ WOHNZIMMER ╮
16:30 - 17:30 Felix Kuhnt
18:00 - 19:00 Lenz Bürger
19:30 - 20:30 MINK

21:00 - 23:00 Dohus b2b MIC // Das Vinylwohnzimmer
23:00 - ..ende rebecca // sensible Seelen

╰ ☆ HINTER DEN ALPEN ╮
20:00 - 22:00 SKALA // Katermucke // Banausen
22:00 - 00:00 Tour of Soul // Kommune Weidenweg // K:äfter
00:00 - ..ende Doctor // FirleTanz

zusätzlich leckeres Essen, Glühwein und andere Getränke, Weihnachtsmarkt, KbH-Infostand und vieles vieles mehr.. wir freuen uns auf euch

Kunterbunter Handlungsspielraum - KbH's cover photo
18/11/2019

Kunterbunter Handlungsspielraum - KbH's cover photo

Die Planungen sind abgeschlossen und die Vorbereitungen laufen nun in die Endphase über.. bleibt gespannt
04/11/2019

Die Planungen sind abgeschlossen und die Vorbereitungen laufen nun in die Endphase über.. bleibt gespannt

Wir wünschen euch ein schönes Wochenende.. wer dazu noch was auf die Ohren braucht..hier das leckere 4 Stunden Set aus d...
28/09/2019
Autonomes Zentrum Köln meets KbH Crew - September 2019

Wir wünschen euch ein schönes Wochenende.. wer dazu noch was auf die Ohren braucht..hier das leckere 4 Stunden Set aus dem AZ Köln vom 07.09 vom Doctor @FirleTanz...

fein war´s!!!

https://soundcloud.com/der_doctor/autonomes-zentrum?fbclid=IwAR1_5Wi6njknb2-gFQaGr4grn8XWkRmeqqLKZd072u0VhO3s-di5LjUHH_c

Samstag, 7. September 2019 / Mainfloor Playtime: 03:00 - 07:00 AM Soli- für humanitäre Hilfe auf der Balkanroute. Inklusive diverse Zugaben am Ende. https://www.facebook.com/KunterbunterHandlungsspi

03/09/2019

HILFE. Auto plus Anhänger oder Bus gesucht. Lieber SChwarm. Unser Herzallerliebster Waltaa streikt ma wieder und es sieht so aus, als ob er sich bis Freitag nich überreden lässt nochmal bissel weiter zu leben... kennt ihr wen der wen kennt der uns weiterhelfen kann?? Wir brauchen ein Auto plus anhänger oder nen Bus mit sitzplätzen und Ladefläche von Freitag 06.09. bis Montag 09.09. ....

Balkanroute- We follow up! Wie viele von euch vielleicht noch wissen, waren wir Anfang des Jahres im Balkan unterwegs, d...
22/08/2019
Perspektivlos & entrechtet in Bosnien: Die Folgen der Abschottungspolitik

Balkanroute- We follow up!

Wie viele von euch vielleicht noch wissen, waren wir Anfang des Jahres im Balkan unterwegs, dort haben wir mit Organisationen wie Basis BiH, Collective Aid und Aidbrigade gearbeitet. Vor Ort haben wir in der Essensversorgung, der Ermöglichung von Duschen, Verteilung von Winterkleidung und Feuerholz gearbeitet. Nun ist Sommer, die Situation hat sich verändert, Basis BiH und Aidbrigade sind vor allem auf Grund vieler Restriktionen und Untätigkeit der Regierung nicht mehr vor Ort- Hilfe wird jedoch trotzdem noch benötigt.
Nach einem Bericht von Pro Asyl ist die Situation derzeit Perspektivlos und Verpflegung, Unterbringung und ärztliche Versorgung werden dringend benötigt.

Weitere Informationen zur Situation könnt ihr im angehangenden Artikel nachlesen, oder ihr kommt zu unserem nächsten Event! Einer Soliparty im AZ Köln!

Wir werden mit den Einnahmen, in Bosnien arbeitende Freiwillige unterstützen, in dieser katastrophalen Situation Hilfe zu leisten. Damit setzen wir ein Zeichen gegen die derzeitige Abschottungspolitik der EU. Wie immer werden wir euch hier Uptodate halten, was mit den Spendengeldern passiert ist.

Also kommt alle zahlreich, es wird eine coole Party. Weitere Infos findet ihr im Facebookevent.

https://www.proasyl.de/news/perspektivlos-entrechtet-in-bosnien-die-folgen-der-abschottungspolitik/

Allein im ersten Halbjahr 2019 wurden rund 10.000 Geflüchtete in Bosnien-Herzegowina registriert. Die allermeisten benötigen dringend Unterstützung: Kurzfristig geht es um Verpflegung, Unterbringung & ärztliche Versorgung. Mittelfristig bedarf es einer Perspektive. Stattdessen werden Schutzsuche...

(K)ein Tropfen auf dem heißen Stein - humanitäre Hilfe auf der Balkanroute ... bald gibt‘s Neues von der Bosnien-Crew. W...
21/08/2019

(K)ein Tropfen auf dem heißen Stein - humanitäre Hilfe auf der Balkanroute ... bald gibt‘s Neues von der Bosnien-Crew. Wir haben aktuelle Infos aus der Region und direkten Kontakt zu Menschen vor Ort, die sich trotz gewaltiger Repression nicht davon abhalten lassen, Menschen in Not zu helfen. Im September zeigen wir die Doku im AZ Köln, die unsere Erfahrungen und Eindrücke zeigt. Mit der Soli-Party wollen wir wieder Gelder sammeln, um Helfer* und Menschen vor Ort mit dem Nötigsten zu unterstützen. Auch, wenn jetzt Sommer ist. Der Winter kommt bald wieder und dann wird es wieder brenzlig für alle Menschen ohne Unterkunft. #KeinMenschIstIllegal

Mittlerweile sind wir schon inmitten der Vorbereitungen beim Artbase Festival 2019 und doch noch immer magisch aufgelade...
20/08/2019

Mittlerweile sind wir schon inmitten der Vorbereitungen beim Artbase Festival 2019 und doch noch immer magisch aufgeladen von der zauberhaften Vernissage am vergangenen 10.8. Hier noch ein paar Eindrücke. Danke für die Fotos an Olon Photo. 😊

Wir sind KbHappy und dankbar für all unsere Freunde, die den vergangen Samstag möglich gemacht haben. Vielen Dank an Abed, Kaja, Mari, Steffen und Yas und natürlich an die Künstler aus der Gitschiner 15 dafür, dass ihr eure Kunst mit uns geteilt habt! An dieser Stelle auch ein großes Danke an Erik, einen Künstler, der zwar nicht direkt seine Kunst ausgestellt hat, aber ohne den die ein oder andere Installation nicht möglich gewesen wäre. Ihr seid Klasse!

Und was wäre dieser Tag gewesen ohne das kunterbunte Konzert des Kokokollektiv?! Danke euch, fürs Teilen eurer zauberhaften Musik und Ausstrahlung und eure helfenden Hände bei der Organisation.

Verzaubert waren wir auch von Pascal Keller, SHAZY, Benjamin S. und Alex F., die die Ausstellung mit Musik erfüllt haben. Danke dafür und Danke ans ORWOhaus, das seine Tore für uns geöffnet hat.

Vorallem aber ein großes Dankeschön an EUCH 😍 Danke, dass ihr da wart, den Tag mit uns genossen habt und jede Menge gute Laune mitgebracht habt!

Mit eurer Unterstützung konnten wir 713,05€ für die Gitschiner 15 sammeln. Hammer! Wir sind begeistert! Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden darüber, wie wir die Gitschiner 15 mit den gesammelten Spenden unterstützen. Es ist uns wichtig, dass Geld nicht einfach zu überweisen, sondern vor Ort innerhalb eines KbH-Projektes zu schauen, welchen Bedarf wir damit decken wollen.

Bis dahin, bleibt so toll wie ihr seid, euer KbH

Adresse

Berlin

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Kunterbunter Handlungsspielraum - KbH erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Kunterbunter Handlungsspielraum - KbH senden:

Was, wie, wo und warum?!

Wer wir sind

Wir sind ein Kollektiv aus Freiwilligen in Berlin, bunt zusammengewürfelt aus verschiedenen Bereichen. Zu uns zählen unter anderem Musiker_innen, freischaffende Künstler_innen, Pflegekräfte, Sozialarbeiter_innen, Friseur_innen und Studis, beispielsweise der Internationalen Not- und Katastrophenhilfe. Ursprünglich entspringt der KbH dem Freundeskreis FirleTanz, der schon seit einigen Jahren Berlins lebendiges Nachtleben mitgestaltet. Wir haben die Erfahrung gemacht: Musik verbindet. So entstand der Gedanke, friedvolles Feiern, Musik und Kunst mit sozialem Engagement zu verbinden. Der Grundstein des KbH war gelegt…

Was wir machen

Die Idee des KbH ist es, Veranstaltungen zu organisieren, auf denen wir Spenden für soziale und humanitäre Zwecke sammeln: Soli-Partys, Vernissagen, Workshops, und so weiter. Künstler_innen aller Art wollen wir eine Plattform bieten. Wir finanzieren uns über unsere Mitgliedsbeiträge und Spenden für unsere Projekte. Nach Abzug der Aufwandskosten, gehen die Einnahmen der Veranstaltungen anteilig an gemeinnützige Projekte, die wir zuvor sorgfältig auswählen. Wir entscheiden uns dabei bewusst für kleinere Initiativen, deren Arbeit wertvoll, aber nicht unbedingt bekannt ist. Unser Anspruch ist es, diese Vereine zu besuchen, sie aktiv zu unterstützen und über ihr Engagement zu berichten. Folgt unseren Updates auf Instagram, Facebook oder besucht unsere Internetseite. Der KbH versteht sich als verbindendes Element zwischen den Projekten und dem alltäglichen Privatleben. Wir sind davon überzeugt, dass es wichtig ist, sich auf einem Planeten, auf dem wir alle zusammen leben, für ein friedliches, nachhaltiges und solidarisches Miteinander stark zu machen.

Wie ihr euch einbringen könnt

Wir freuen uns immer über Menschen, die beim KbH mitmachen wollen – sei es als Mitfreiwillige_r, Künstler_in, Musikschaffende_r, Ideengeber_in für unterstützenswerte Vereine oder was euch sonst noch einfällt. Meldet euch einfach hier auf Facebook oder über unsere Email-Adresse: [email protected]

Peace & Love

Euer KbH

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------- English Version:

Who we are

We are a group of volunteers in Berlin from different fields of engagement. Among us there are musicians, freelance artists, nursing staff, social workers, hairdressers and students, for example of International Emergency and Disaster Relief. KbH originates from FirleTanz, a circle of friends which has helped shape Berlin’s vibrant night life for a few years now. We have made the experience that music connects people. Within this scene, we developed the thought to connect peaceful partying, music and art with social engagement. This was the beginning of KbH…

What we do

Our idea is to organise art events to collect donations for social and humanitarian ends: charity parties, vernissages, workshops and so on. Financing ourselves through memberships and project related donations, we want to offer a platform for artists of all kinds. After the event’s costs have been paid off, the event’s earnings are being donated to non-profit projects which we choose carefully beforehand. We have decided to support mostly small initiatives whose work is valuable but not that well known. It is our aim to visit these associations, to support them actively and to report back about their work. Follow our updates on Instagram, facebook or visit our website. In the end, KbH wants to be the connecting element between the projects and our every day lives. We are convinced that it is important to take a strong stand for a peaceful, sustainable and solidary community on the one planet we all live on.

What you can do

We are always glad about people who want to support KbH – as a co-volunteer, an artist, a musician or with whatever other ideas you have. Just contact us here on facebook or via our email address: [email protected]

Peace & Love

KbH

Veranstaltungen/Veranstaltungsorte in der Nähe


Bemerkungen

Kunterbunter Solipfand im Klunkerkranich Kommt rum und rückt's raus!
Hallo ihr lieben, Der gute Juliano 34 Jahre alt und ein guter Kumpel sucht zu Anfang Januar ein Zimmer. Hier die facts: 550 € Budget Neukölln/Kreuzberg/Friedrichshain Fester Job Hobby: DJ / Techno / Longboard fahren Vielleicht sucht ja jmd aktuell oder kennt wen etc. Freue mich über jedes feedback und jeden Tipp
Viel Erfolg wünsche ich euch mit eurem tollen Projekt. Es passt soooo gut zusammen, Kunst, Kultur, Weltoffenheit und soziales Anliegen und natürlich Berlin!!!
keiner hat es verdient so behandelt zu werden