Literatur: BERLIN

Literatur: BERLIN Das Festival "Literatur: BERLIN" präsentiert jährlich im Rahmen von Buchpremieren und Lesungen einen Querschnitt der deutschsprachigen und internationalen Gegenwartsliteratur.
(11)

Mit "Literatur: BERLIN" findet jeweils im Frühjahr ein lebendiges Festival statt, das im zeitlichen Umfeld der Leipziger Buchmesse einen facettenreichen Querschnitt der aktuellen deutschsprachigen und internationalen Gegenwartsliteratur vorstellt, Nachwuchsautoren fördert und mit Musik- und Filmbeiträgen ein vielseitiges Rahmenprogramm anbietet. Wichtige Veranstaltungsorte sind dabei das Gelände d

Mit "Literatur: BERLIN" findet jeweils im Frühjahr ein lebendiges Festival statt, das im zeitlichen Umfeld der Leipziger Buchmesse einen facettenreichen Querschnitt der aktuellen deutschsprachigen und internationalen Gegenwartsliteratur vorstellt, Nachwuchsautoren fördert und mit Musik- und Filmbeiträgen ein vielseitiges Rahmenprogramm anbietet. Wichtige Veranstaltungsorte sind dabei das Gelände d

Wie gewohnt öffnen

03.11.20 // Susanne Kippenberger „Die Kunst der Großzügigkeit“. Buchvorstellung & Gespräch. Mod.: Gesa Ufer // 20 Uhr"Ge...
27/10/2020

03.11.20 // Susanne Kippenberger „Die Kunst der Großzügigkeit“. Buchvorstellung & Gespräch. Mod.: Gesa Ufer // 20 Uhr

"Geiz ist nicht geil. Großzügigkeit schon. (...) Im Zeitalter des Narzissmus, der per-manenten Selbstoptimierung und Achtsamkeit (...) tut es gut, einem selbst wie der Gesellschaft, mal nicht an sich zu denken, sondern an andere."

Wir freuen uns auf die Journalistin und Autorin Susanne Kippenberger, die am 3. November mit ihrem neuen Buch "Die Kunst der Großzügigkeit" (Hanser Literaturverlage) in der Kulturbrauerei zu Gast sein wird, um im Gespräch mit Gesa Ufer (radioeins) das Schenken als Universum der Gefühle und komplexe Form der Kommunikation zu erkunden. Die Veranstaltung findet nach dem aktuell geltenden Hygienerahmenkonzept für Kultureinrichtungen statt.

TICKETS ► https://bit.ly/35iL4ER INFOS ► www.literatur.berlin #literaturberlin Foto: (c) Marc Zeman

03.11.20 // Susanne Kippenberger „Die Kunst der Großzügigkeit“. Buchvorstellung & Gespräch. Mod.: Gesa Ufer  // 20 UhrWi...
26/10/2020

03.11.20 // Susanne Kippenberger „Die Kunst der Großzügigkeit“. Buchvorstellung & Gespräch. Mod.: Gesa Ufer // 20 Uhr

Wir freuen uns auf die Journalistin und Autorin Susanne Kippenberger, die am 3. November mit ihrem neuen Buch „Die Kunst der Großzügigkeit“ (Hanser Literaturverlage) in der Kulturbrauerei zu Gast sein wird, um im Gespräch mit Gesa Ufer das Schenken als Universum der Gefühle und komplexe Form der Kommunikation zu erkunden. Ein erster Vorgeschmack auf den Abend ist bereits bei den „Literaturagenten“ auf radioeins zu hören. Die Veranstaltung findet nach dem aktuell geltenden Hygienerahmenkonzept für Kultureinrichtungen statt, die Ticketanzahl ist begrenzt.
https://www.radioeins.de/archiv/podcast/literaturagenten.html

TICKETS ► https://bit.ly/35iL4ER INFOS ► www.literatur.berlin #literaturberlin

03.11.20 // Susanne Kippenberger „Die Kunst der Großzügigkeit“. Buchvorstellung & Gesrpäch. Mod.: Gesa Ufer // 20 UhrWir...
21/10/2020

03.11.20 // Susanne Kippenberger „Die Kunst der Großzügigkeit“. Buchvorstellung & Gesrpäch. Mod.: Gesa Ufer // 20 Uhr

Wir freuen uns auf die Journalistin und Autorin Susanne Kippenberger, die am 3. November mit ihrem neuen Buch "Die Kunst der Großzügigkeit" (Hanser Literaturverlage) in der Kulturbrauerei zu Gast sein wird, um im Gespräch mit Gesa Ufer (radioeins) das Schenken als Universum der Gefühle und komplexe Form der Kommunikation zu erkunden. Die Veranstaltung findet nach dem aktuell geltenden Hygienerahmenkonzept für Kultureinrichtungen statt.

TICKETS ► https://bit.ly/35iL4ER INFOS ► www.literatur.berlin #literaturberlin Foto: (c) Marc Zeman

HEUTE // Artist Talk: Max Kersting & Stefan Marx // 19.30 UhrEin Abend, zwei Bücher: Wir freuen uns auf die Designer, Ze...
16/10/2020

HEUTE // Artist Talk: Max Kersting & Stefan Marx // 19.30 Uhr

Ein Abend, zwei Bücher: Wir freuen uns auf die Designer, Zeichner und Texter MAX KERSTING und STEFAN MARX, die heute im Palais Kulturbrauerei ihre aktuellen Neuerscheinungen „Einseitige Geschichten“ und „Schriftbilder/Type Works“ gemeinsam mit der Verlagsleiterin von Hatje Cantz, Nicola von Velsen, vorstellen werden und dabei die vielseitigen Bezüge von Bild und Schrift ausloten. Es gibt noch Karten online, in der Buchhandlung Kunst-Buch Kollwitzplatz oder ab 18.30 Uhr an der Abendkasse. Die Veranstaltung findet nach dem aktuell geltenden Hygienerahmenkonzept für Kultureinrichtungen statt.

INFOS & TICKETS ►www.literatur.berlin #literaturberlin

16.10.20 // Artist Talk: Max Kersting & Stefan Marx // 19.30 UhrEin Abend, zwei Bücher: Wir freuen uns auf die Designer,...
15/10/2020

16.10.20 // Artist Talk: Max Kersting & Stefan Marx // 19.30 Uhr

Ein Abend, zwei Bücher: Wir freuen uns auf die Designer, Zeichner und Texter MAX KERSTING und STEFAN MARX, die am kommenden Freitag im Palais Kulturbrauerei ihre aktuellen Neuerscheinungen „Einseitige Geschichten“ und „Schriftbilder/Type Works“ gemeinsam mit der Verlagsleiterin von Hatje Cantz, Nicola von Velsen, vorstellen werden und dabei die vielseitigen Bezüge von Bild und Schrift ausloten. Die Veranstaltung findet nach dem aktuell geltenden Hygienerahmenkonzept für Kultureinrichtungen statt.

INFOS & TICKETS ►www.literatur.berlin #literaturberlin
Fotos: (c)Yves Sucksdorff, Lukasz Wolejko-Wolejszo, Nils Mueller

16.10.20 // Artist Talk: Max Kersting & Stefan Marx // 19.30 UhrEin Abend, zwei Bücher: Wir freuen uns auf die Designer,...
14/10/2020

16.10.20 // Artist Talk: Max Kersting & Stefan Marx // 19.30 Uhr

Ein Abend, zwei Bücher: Wir freuen uns auf die Designer, Zeichner und Texter MAX KERSTING und STEFAN MARX, die am kommenden Freitag im Palais Kulturbrauerei ihre aktuellen Neuerscheinungen „Einseitige Geschichten“ und „Schriftbilder/Type Works“ gemeinsam mit der Verlagsleiterin von Hatje Cantz, Nicola von Velsen, vorstellen werden und dabei die vielseitigen Bezüge von Bild und Schrift ausloten. Die Veranstaltung findet nach dem aktuell geltenden Hygienerahmenkonzept für Kultureinrichtungen statt.

INFOS & TICKETS ►www.literatur.berlin #literaturberlin

16.10.20 // M. Kersting „Einseitige Geschichten“ &  S. Marx „Schriftbilder/Type Works“ // 19.30 UhrEin Abend, zwei Büche...
13/10/2020

16.10.20 // M. Kersting „Einseitige Geschichten“ & S. Marx „Schriftbilder/Type Works“ // 19.30 Uhr

Ein Abend, zwei Bücher: Wir freuen uns auf die Designer, Zeichner und Texter MAX KERSTING und STEFAN MARX, die am kommenden Freitag im Palais Kulturbrauerei ihre aktuellen Neuerscheinungen „Einseitige Geschichten“ und „Schriftbilder/Type Works“ gemeinsam mit der Verlagsleiterin von Hatje Cantz, Nicola von Velsen, vorstellen werden und dabei die vielseitigen Bezüge von Bild und Schrift ausloten. Die Veranstaltung findet nach dem aktuell geltenden Hygienerahmenkonzept für Kultureinrichtungen statt.

INFOS & TICKETS ►www.literatur.berlin #literaturberlin Fotos: (c)Lukasz Wolejko-Wolejszo & Nils Mueller

12.10.20 // Palais Kulturbrauerei // 19.30 UhrRudolf Hamburger & Rudolf Wolters. Zwei deutsche Architekten-LebenWährend ...
11/10/2020

12.10.20 // Palais Kulturbrauerei // 19.30 Uhr
Rudolf Hamburger & Rudolf Wolters. Zwei deutsche Architekten-Leben

Während der eine im Ausland für den Geheimdienst der Roten Armee (GRU) arbeitete, machte der andere im nationalsozialistischen Deutschland Karriere: Die Biografien der Architekten Rudolf Hamburger und Rudolf Wolters könnten unterschiedlicher kaum sein. Zwei neue Titel der „Grundlagen“-Reihe im Berliner Verlag DOM publishers, der 2020 mit dem Deutschen Verlagspreis ausgezeichnet wurde, beleuchten nun ihr gegensätzliches Leben und Wirken. Verlagsleiter Björn Rosen stellt beide Bücher am 12. Oktober im Gespräch mit den Autoren Eduard Kögel und Jörn Düwel in der Kulturbrauerei vor. Die Veranstaltung findet nach dem aktuell geltenden Hygienerahmenkonzept für Kultureinrichtungen statt.

INFOS & TICKETS ►www.literatur.berlin #literaturberlin Foto: (c) privat, DOM Plubishers

12.10.20 // Palais Kulturbrauerei // 19.30 UhrRudolf Hamburger & Rudolf Wolters. Zwei deutsche Architekten-LebenWährend ...
10/10/2020

12.10.20 // Palais Kulturbrauerei // 19.30 Uhr
Rudolf Hamburger & Rudolf Wolters. Zwei deutsche Architekten-Leben

Während der eine im Ausland für den Geheimdienst der Roten Armee (GRU) arbeitete, machte der andere im nationalsozialistischen Deutschland Karriere: Die Biografien der Architekten Rudolf Hamburger und Rudolf Wolters könnten unterschiedlicher kaum sein. Zwei neue Titel der „Grundlagen“-Reihe im Berliner Verlag DOM publishers, der 2020 mit dem Deutschen Verlagspreis ausgezeichnet wurde, beleuchten nun ihr gegensätzliches Leben und Wirken. Verlagsleiter Björn Rosen stellt beide Bücher am 12. Oktober im Gespräch mit den Autoren Eduard Kögel und Jörn Düwel in der Kulturbrauerei vor. Die Veranstaltung findet nach dem aktuell geltenden Hygienerahmenkonzept für Kultureinrichtungen statt.

INFOS & TICKETS ►www.literatur.berlin #literaturberlin Foto: (c) privat, DOM Plubishers und Björn Rosen

12.10. & 16.10.2020 // Literatur: BERLIN im Palais Kulturbrauerei! Am 12.10. freuen wir uns auf Björn Rosen, den Leiter ...
09/10/2020

12.10. & 16.10.2020 // Literatur: BERLIN im Palais Kulturbrauerei!

Am 12.10. freuen wir uns auf Björn Rosen, den Leiter des 2020 mit dem Deutschen Verlagspreis ausgezeichneten Berliner Verlages DOM publishers, der gemeinsam mit seinen Autoren Eduard Kögel & Jörn Düwel in der Kulturbrauerei zu Gast ist, um die gegensätzlichen Biografien der beiden Architekten Rudolf Hamburger und Rudolf Wolters auszuleuchten. Und am 16.10. begrüßen wir die Verlagsleiterin von Hatje Cantz, Nicola von Velsen, die die aktuellen Neuerscheinungen von Max Kersting und Stefan Marx gemeinsam mit den Autoren präsentieren wird, um dabei die vielseitigen Bezüge von Bild und Schrift auszuloten.

INFOS & TICKETS zu den Veranstaltungen unter www.literatur.berlin

HEUTE | 20 Uhr (Einlass: 19:30 Uhr) | KesselhausWolfgang Martin „Wie die WESTmusik ins OSTradio kam“ | Buchpremiere mit ...
10/09/2020
"Wie die WESTmusik ins OSTradio kam"

HEUTE | 20 Uhr (Einlass: 19:30 Uhr) | Kesselhaus
Wolfgang Martin „Wie die WESTmusik ins OSTradio kam“ | Buchpremiere mit Musik

Radio-Geschichten von DT64 bis BEATKISTE … mit dem Autor WOLFGANG MARTIN, seinem musikalischen Gast MANUEL SCHMID (Stern Combo Meissen) und im Gespräch mit ULF DRECHSEL (rbbKultur). TICKETS sind für 15 Euro an der ABENDKASSE erhältlich.

Ab 1986 fungierte Wolfgang Martin als Leiter der Musikredaktion vom Jugendradio DT64. Über seine Erfahrungen im DDR-Rundfunk und seine Begegnungen mit Musiker*innen aus dem Westen, hat er nun ein Buch geschrieben. "Wie die Westmusik ins Ostradio kam" ist eine Reise in das Innenleben des DDR-Rundfunks, ein bislang kaum belichtetes Kapitel der Rundfunkgeschichte. (Text:radioeins)

Diese Veranstaltung findet nach dem aktuell geltenden Hygienerahmenkonzept für Kultureinrichtungen statt.

TICKETS www.literatur.berlin / www.eventbrite.de/e/wie-die-westmusik-ins-ostradio-kam-tickets-117267762033

Wer könnte diese Frage besser beantworten als Wolfgang Martin? Bis zu seiner Pensionierung war er Musikchef bei Antenne Brandenburg, doch seine Journalistenlaufbahn begann er Mitte der 70er als Radioredakteur und -moderator beim Sender Stimme der DDR...

Do, 10.09.2020 | 20 Uhr (Einlass: 19:30 Uhr) | KesselhausWolfgang Martin „Wie die WESTmusik ins OSTradio kam“ | Buchprem...
09/09/2020
Wie die WESTmusik ins OSTradio kam

Do, 10.09.2020 | 20 Uhr (Einlass: 19:30 Uhr) | Kesselhaus
Wolfgang Martin „Wie die WESTmusik ins OSTradio kam“ | Buchpremiere mit Musik

Radio-Geschichten von DT64 bis BEATKISTE…mit dem Autor WOLFGANG MARTIN, seinem musikalischen Gast MANUEL SCHMID (Stern Combo Meissen) und im Gespräch mit ULF DRECHSEL (rbb Kulturradio). TICKETS sind für 15 Euro an der ABENDKASSE erhältlich.

Ab 1986 fungierte Wolfgang Martin als Leiter der Musikredaktion vom Jugendradio DT64. Über seine Erfahrungen im DDR-Rundfunk und seine Begegnungen mit Musiker*innen aus dem Westen, hat er nun ein Buch geschrieben. "Wie die Westmusik ins Ostradio kam" ist eine Reise in das Innenleben des DDR-Rundfunks, ein bislang kaum belichtetes Kapitel der Rundfunkgeschichte. (Text: radioeins)

INTERVIEW RADIOEINS www.radioeins.de/programm/sendungen/mofr1921/_/-wie-die-westmusik-ins-ostradio-kam-.html

TICKETS www.literatur.berlin / www.eventbrite.de/e/wie-die-westmusik-ins-ostradio-kam-tickets-117267762033

Diese Veranstaltung findet nach dem aktuell geltenden Hygienerahmenkonzept für Kultureinrichtungen statt.

Radio-Geschichten von DT64 bis BEATKISTE…mit dem Autor WOLFGANG MARTIN und seinem musikalischen Gast MANUEL SCHMID (Stern Meissen)

03.09.20 // Palais Kulturbrauerei // 19.30 UhrKnut Elstermann „Konrad Knebel. Der Canaletto vom Prenzlauer Berg“. Buchvo...
01/09/2020

03.09.20 // Palais Kulturbrauerei // 19.30 Uhr
Knut Elstermann „Konrad Knebel. Der Canaletto vom Prenzlauer Berg“. Buchvorstellung

Mit wenigen ausgewählten Veranstaltungen meldet sich Literatur: Berlin nach der Sommerpause zurück! Den Auftakt macht der bekannte RBB-Moderator und Autor Knut Elstermann, der mit „Der Canaletto vom Prenzlauer Berg“ (be.bra verlag) ein persönliches Porträt des Lebens und der Bilderwelten des Ost-Berliner Malers Konrad Knebel vorgelegt hat. Sein Buch stellt er am 3. September im Palais Kulturbrauerei vor. Die Veranstaltung findet nach dem aktuell geltenden Hygienerahmenkonzept für Kultureinrichtungen statt. Der Eintritt ist frei & die Teilnehmerzahl begrenzt. Anmeldung unter [email protected] oder [email protected]. INFOS►www.literatur.berlin #literaturberlin Foto: (c) Ralf Zöllner

SHUTDOWN (3³) // Kübra GümüsayDer kulturelle Corona-Shutdown hat auch die Veranstaltungen von Literatur: BERLIN 2020 erf...
05/05/2020

SHUTDOWN (3³) // Kübra Gümüsay

Der kulturelle Corona-Shutdown hat auch die Veranstaltungen von Literatur: BERLIN 2020 erfasst. Die Bücher unserer eingeladenen Autor*innen gibt es trotzdem. Grund genug für 3 Fragen an unsere Gäste. Heute: Kübra Gümüsay. Foto: © Paula Winkler.

- Was machen Sie in Zeiten von Corona?

Ich mache das, was ich nach meiner Lesetour gemacht hätte: An den nächsten Projekten arbeiten, lesen und recherchieren. Aber ich nutze diese Zeit auch, um die Rolle von Autor*innen und Denker*innen in dieser Gesellschaft neu zu evaluieren und beteilige mich an Initiativen, die an der konstruktiven Gestaltung der Gesellschaft mitwirken.

- Was war die Initialzündung für Ihr Buch „Sprache und Sein“ (Hanser Literaturverlage)?

Ich war gerade von Oxford, Großbritannien, zurück nach Hamburg, in meine Heimatstadt, gezogen. Und plötzlich war ich auch im Alltag von den Debatten und Diskursen umgeben war, mit denen ich beruflich zu tun hatte. Dabei fühlte ich eine diskursive und sprachliche Enge, ja, eine Sprachlosigkeit. Ich wollte nicht mehr Teil eines destruktiven Diskurses sein und reaktiv leben, sondern konstruktiv an die Probleme unserer Gesellschaft herangehen, meinen Teil zur Lösung beitragen. Also beschloss ich so lange zu graben bis ich an eine Architektur stoßen würde, an der es sich lohnt zu arbeiten. Das war für mich die Sprache. Das Buch begleitet die Suche nach der Enge in dieser Architektur, nach einer menschlichen Sprache, in der Menschen in ihrem Facettenreichtum gleichberechtigt existieren können.

- Was lesen Sie gerade?

Vor allem Texte für die Recherche meines nächsten Buches. Aber zur Unterhaltung: „Miroloi“ von Karen Köhler, „1000 Serpentinen“ von Olivia Wenzel und „Herkunft“ von Saša Stanišič.

#literaturberlin #festival #berlin #corona #shutdown #stayhome #neuebuecher #kübragümüsay #spracheundsein #hanserberlin

SHUTDOWN (3³) // Olivier GuezDer kulturelle Corona-Shutdown hat auch die Veranstaltungen von Literatur: BERLIN 2020 erfa...
29/04/2020

SHUTDOWN (3³) // Olivier Guez

Der kulturelle Corona-Shutdown hat auch die Veranstaltungen von Literatur: BERLIN 2020 erfasst. Die Bücher unserer eingeladenen Autor*innen gibt es trotzdem. Grund genug für 3 Fragen an unsere Gäste. Heute: Olivier Guez. Foto: © imago/Italy Photo Press.

- Was machen Sie in Zeiten von Corona?

Ich probiere, ein normales Leben zu leben. Ich lese sehr viel, um meinen neuen Roman vorzubereiten und gucke einen Film jeden Abend. Ich telefoniere viel, mit Familien und Freunden. Es ist eine komische Zeit: Um die Krankheit zu bekämpfen, müssen wir passiv bleiben.

- Was war die Initialzündung für Ihr Buch „Koskas und die Wirren der Liebe“ (Aufbau Verlag)?

"Koskas und die Wirren der Liebe" ist ein neues altes Buch: Es ist mein erster Roman, der 2014 in Frankreich veröffentlicht wurde. Ich war Mitte 30, als ich den Roman angefangen habe, und ich wollte etwas über die Jugend schreiben. Die Idee der Jugend, wenn man keine Verantwortung hat, wenn das Leben jeden Tag wie in einem Casino ist, wenn man die Freiheit und die Liebe und den Spaß sucht: Das ist Koskas. Eine lange, lustige, melancholische Suche nach den Abenteuern am Ende der Jugend.

- Was lesen Sie gerade?

Ich lese eine lange Geschichte über Mesopotamien (fast perfekt, um unsere schwierige Zeit zu vergessen) und "Ein Leben" von Maupassant.

#literaturberlin #festival #berlin #corona #shutdown #stayhome #neuebuecher #olivierguez #koskasunddiewirrenderliebe #debuet #roman #aufbauverlag

SHUTDOWN (3³) // Jochen RaißDer kulturelle Corona-Shutdown hat auch die Veranstaltungen von Literatur: BERLIN 2020 erfas...
27/04/2020

SHUTDOWN (3³) // Jochen Raiß

Der kulturelle Corona-Shutdown hat auch die Veranstaltungen von Literatur: BERLIN 2020 erfasst. Die Bücher unserer eingeladenen Autor*innen gibt es trotzdem. Grund genug für 3 Fragen an unsere Gäste. Heute: Jochen Raiß. Foto: © Edda Fahrenhorst.

- Was machen Sie in Zeiten von Corona?

in erster linie natürlich sorgen. es ist eine ausnahmesituation und kein film oder eine serie, es ist leider realität. ich hoffe sehr, dass viele menschen mit der situation "vernünftiger" umgehen, bzw. das wünsche ich mir. dass sehr, sehr viele den empfehlungen folgen, damit sich das virus nur sehr langsam verbreiten kann. denn es betrifft uns alle, nicht nur die sogenannten risikogruppen. ich bin seit letzter woche im homeoffice und gewöhne mich so langsam daran. ich habe einen geregelten rhythmus für mich gefunden. und hoffe natürlich – obwohl ich weiß, dass es noch sehr lange andauern kann/wird –, dass es nicht zu lange andauert!

- Was war die Initialzündung für Ihr Buch „Eisbären“ (Hatje Cantz)?

nun, die idee kam zu mir! so wie die vielen wunderbaren alten fotos auf diversesten flohmärkten und trödelläden zu mir gekommen sind! ich kann ja nicht morgens losgehen und sagen: "oh, heute kaufe ich mir ein eisbärfoto." sondern es kommt zu mir oder es kommt nicht zu mir! so ist das eben mit dem sammeln ;-). und das ist wunderbar!

- Was lesen Sie gerade?

Domenico Dara: "Der Postbote von Girifalco oder Eine kurze Geschichte über den Zufall".

#literaturberlin #festival #berlin #corona #shutdown #stayhome #neuebuecher #jochenraiß #eisbären #fotobuch #hatjecantzverlag

SHUTDOWN (3³) // Franziska HauserDer kulturelle Corona-Shutdown hat auch die Veranstaltungen von Literatur: BERLIN 2020 ...
23/04/2020

SHUTDOWN (3³) // Franziska Hauser

Der kulturelle Corona-Shutdown hat auch die Veranstaltungen von Literatur: BERLIN 2020 erfasst. Die Bücher unserer eingeladenen Autor*innen gibt es trotzdem. Grund genug für 3 Fragen an unsere Gäste. Heute: Franziska Hauser. Foto: © Dirk Skiba.

- Was machen Sie in Zeiten von Corona?

Ich bin irgendwie ratlos. Vor allem Abends muss ich mir Mühe geben, nicht vor Sorge in sinnlosen Aktionismuss auszubrechen. Zum Glück hab ich meine aufgeweckte Tochter und meine quirlige Gastschülerin zu Hause. Wir sind uns jetzt viel näher als sonst und haben intensiver teil an dem, was jede von uns so zu tun hat. Auf meinen Roman, an dem ich gerade schreibe, kann ich mich thematisch schwer einlassen, weil ich immer das Gefühl habe, mich mit dem befassen zu müssen, was gerade passiert, weil es so neu, besorgnisserregend und ungewiss ist und ich mir die Ausmaße so schwer vorstellen kann. Es ist aber auch angenehm, sich nichtmehr vom Alltag so gehetzt und gejagt zu fühlen. Es fiel mir schon immer schwer, im Frühling sorglos unter Rosa-Blüten-Bäumen zu sitzen und Milchkaffee zu trinken. Stattdessen hab ich mich immer nach mehr Ernsthaftigkeit und Vernunft in unserer vergnügungssüchtigen Gesellschaft gesehnt. Das hab ich ja jetzt.

- Was war die Initialzündung für Ihr Buch „Die Glasschwestern“ (Eichborn Verlag)?

Aus meinem vorletzten Roman, „Die Gewitterschwimmerin“, der ja biografisch ist, war ein Zufall übrig gebelieben, der tatsächlich passiert war, aber im Roman einfach total unglaubwürdig gewirkt hätte. Es war auch für die Handlung nicht so wichtig, aber ich fand es irgendwie unbefriedigend solche verrückten Zufälle, literarisch meist nicht verwenden zu können, weil man doch eine glaubwürdige Konstruktion erwartet. So ist ja die Realität garnicht. Von der Literatur wird aber doch irgendwie erwartet, dass sie die Realiät aufräumt. Deshalb wollte ich mit so einem Zufall beginnen und ihn thematisieren und habe die Männer der Hauptfiguren gleichzeitig sterben lassen. Mein „Forschungsauftrag“ dabei war es, herauszufinden, ob man die Verhaltensweien, in die man im Nofall automatisch verfällt, auch ändern kann. Ich wollte, dass die Schwestern diese Methoden tauschen. Das war gar nicht so leicht und geht auch nur bedingt, denke ich.

- Was lesen Sie gerade?

„Pilger am Tinker Creek“ von Annie Dillard. Das finde ich gerade wahrnsinnig heilsam, die Natur auch mal in ganz riesengroßen und im winzigkleinen Gefüge zu betrachten und nicht immer nur durch unser kleines sichtbares Zeitfenster zu gucken. Und „Liebestölpel" von Peter Warezinek, das ist einfach sprachlich irre faszinierend.

#literaturberlin #festival #berlin #corona #shutdown #stayhome #neuebuecher #franziskahauser #dieglasschwestern #eichbornverlag

Adresse

Schönhauser Allee 36
Berlin
10435

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Literatur: BERLIN erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Literatur: BERLIN senden:

Videos

Veranstaltungen/Veranstaltungsorte in der Nähe


Andere Bühne und Veranstaltungsort in Berlin

Alles Anzeigen

Bemerkungen

PL // DE „Pachniesz słońcem ...” wiersze i fotografie Agaty Koch, wydanie dwujęzyczne PL-DE Zapraszamy na rozmowę z autorką tomiku poezji, jaki ukazał się właśnie teraz w berlińskim wydawnictwie Treibgut, a do którego wstęp napisała Brygida Helbig: https://www.youtube.com/watch?v=3QoC5YBUWfE&t=60s Te emocjonalne chwile chemy dzielić z Wami, Drodzy! "Pachniesz słońcem..."/"Du duftest wie die Sonne..." to pierwszy dwujęzyczny tomik wierszy Agaty Koch powstałych w ostatnich latach opatrzony barwnymi fotografiami autorki. Zachęcamy do zapoznania się z poezją, obrazami oraz głębszą refleksją nad życiem i różnorodnością nastrojów podszytych czasem subtelnym humorem. O książce: https://www.lovelybooks.de/autor/Agat... Tu znajdziecie dwie próbki do sposłuchania: - https://www.youtube.com/watch?v=9DR2BBQS14U&t=3s - https://www.youtube.com/watch?v=uDs71A-HkVw&t=2s Serdecznie zapraszamy! - - - „Du duftest wie die Sonne ..." - Poesie und Fotografien von Agata Koch, zweisprachig DE-PL Seid herzlich willkommen beim Gespräch mit der Autorin des Gedichtbandes, der gerade beim Berliner Verlag Treibgut erschienen ist. Das Vorwort schrieb Brygida Helbig: https://www.youtube.com/watch?v=3QoC5YBUWfE&t=60s Diese emotionalen Momente wollen wir gerade mit Euch teilen! "Du duftest wie die Sonne ..." ist der erste zweisprachige Gedichtband von Agata Koch. Die Texte und die Fotografien sind in den letzten Jahren entstanden. Wir laden Euch zu dieser Poesie ein, zur Reflexion über die Dinge des Lebens, in unterschiedliche Stimmungen, auch in die mit Hauch Humor, miteinzutauchen. Über das Buch: https://www.lovelybooks.de/autor/Agat... Hier findet Ihr noch zwei Hörproben: - https://www.youtube.com/watch?v=9DR2BBQS14U&t=3s - https://www.youtube.com/watch?v=uDs71A-HkVw&t=2s Seid herzlich willkommen!
What makes an author 'untranslatable,' and why?
We're meeting tomorrow (Tuesday)! Warm yourself with some beautiful languages, stories from abroad and a multicultural vibe! Practice languages online from the comfort of your home https://www.facebook.com/events/663563710932386
Hallo! Es gibt eine neue Leseshow in Berlin. Lesen 3000, immer am ersten Montag im Monat in der taz - Berlin. Und für den Oktober gibt es noch Tickets :) https://www.facebook.com/events/3604631466279429
We‘re meeting tomorrow! Exchange languages, meet polyglots, other language learners and/or travellers from all over the world, learn and practice! https://www.facebook.com/events/2408723845891111?name=Polyglot+Club+Berlin+Meeting%21+%3A%29&event_id=2408723845891111&sfns=mo
Die Edition Romiosini feiert am Montag, dem 21. Oktober 2019, ihr siebtes #Bücherfest. Mit dem Autor Kostas #Kalfopoulos und dem Übersetzer Ulf-Dieter Klemm. In Abwesenheit der Autorin liest die Übersetzerin Birgit Hildebrand den Brief von Amanda #Michalopoulou an Anna Seghers vor. Es folgt ein Gespräch mit der Autorin per Skype-Konferenz. Im b-flat mit Sekt, Brezeln und Musik von #DJ #Sofronis. Eintritt frei.
Berlin-Premiere in Anwesenheit von Elizabeth Oehlkers-Wright & Regisseur M.A. Littler! https://www.facebook.com/events/520993178654981/
🥶Yeah it‘s cold and brrr...but....do you really want to miss this opportunity to practice languages and meet polyglots? Be motivated! 🎉🤩https://www.facebook.com/events/466843270544100/
Polyglot language exchange is tomorrow! Meet language enthusiasts and other language fans and practice many languages at a time - with native speakers from all over the world! 🙂 https://www.facebook.com/111198005623768/posts/2435622816514597?sfns=mo
Nicht nur alle Norwegen-Fans: Freitag, 27.9.2019 um 19 Uhr: Lesung mit Alva Gehrmann „I did it Norway – Die Entdeckung der nordischen Lebensart“ im ehem. Maya & Callas, Markstraße 5, Reinickendorf/ Nähe U-Bahnstation: Franz-Neumann-Platz. Eintritt frei! Norwegen für Fjordgeschrittene: Waghalsige Bootsausflüge, tagelange Wanderungen oder ausgedehnte Skitouren – die Norweger lieben Herausforderungen und das Leben in der wilden Natur. Alva Gehrmann taucht in diese abenteuerliche Welt ein: Sie fährt bei stürmischer See hinaus, begleitet eine Sámi-Familie bei der Rentierwanderung, erlebt Musikfestivals inmitten einsamer Berglandschaften, spricht mit Mitgliedern der Königsfamilie, philosophiert mit Autoren wie Jostein Gaarder über die Gesellschaft und erlebt den Alltag in der Metropole Oslo. She did it Norway!
Meeting TODAY! Exchange languages, meet like-minded people and enjoy the multicultural atmosphere 🙂 https://www.facebook.com/111198005623768/posts/2296450053765208?s=1010194281&sfns=mo