Förderkreis der Deutschen Oper Berlin e.V.

Förderkreis der Deutschen Oper Berlin e.V. Wir lieben Oper! Der Förderkreis der Deutschen Oper Berlin e. V. – loyaler Partner der Berliner Bürgeroper und gesellschaftlicher Impulsgeber.
(6)

Sie auch? Dann sind Sie bei uns im Förderkreis herzlich willkommen. V. – loyaler Partner der Berliner Bürgeroper und gesellschaftlicher Impulsgeber
Impulsgeber und Partner der Deutschen Oper Berlin zu sein, ist das Anliegen des Förderkreises der Deutschen Oper Berlin. Seit mehr als 30 Jahren begleitet er das Opernhaus mit dem Ziel das Anliegen der Deutschen Oper in den gesellschaftlich relevanten

Sie auch? Dann sind Sie bei uns im Förderkreis herzlich willkommen. V. – loyaler Partner der Berliner Bürgeroper und gesellschaftlicher Impulsgeber
Impulsgeber und Partner der Deutschen Oper Berlin zu sein, ist das Anliegen des Förderkreises der Deutschen Oper Berlin. Seit mehr als 30 Jahren begleitet er das Opernhaus mit dem Ziel das Anliegen der Deutschen Oper in den gesellschaftlich relevanten

Wie gewohnt öffnen

Eine traurige Nachricht, mitten in den Theaterferien
18/07/2021
Im Gedenken an Graham Vick

Eine traurige Nachricht, mitten in den Theaterferien

Wenn es irgendetwas gab, worum sich Graham Vick im Laufe seiner langen, glücklichen Laufbahn als Opernregisseur nicht gekümmert hat, dann war es die Konvention: All die Erwartungen, wie Musiktheater auszusehen habe, spielten für seine Arbeit wohl auch deshalb nie eine Rolle, weil es Vick immer da...

Und noch einmal: Oper auf die Ohren! Voraushörende Informationen - Jörg Königsdorf skizziert die kommende Saison👌🏻
24/06/2021

Und noch einmal: Oper auf die Ohren! Voraushörende Informationen - Jörg Königsdorf skizziert die kommende Saison👌🏻

Kurz vor der Sommerpause veröffentlicht der Förderkreis noch die 15. und zugleich letzte(!) Ausgabe seines Podcasts „Duett”: Zu Gast bei der Leiterin der Geschäftsstelle des Förderkreises der Deutschen Oper Berlin, Silke Alsweiler-Lösch, ist der Chefdramaturg der Deutschen Oper Berlin, Jörg Königsdorf.

Alle Folgen von DUETT:
YouTube https://is.gd/iT8mwa
Website https://is.gd/ymAY48

Mehr zum Förderkreis der Deutschen Oper Berlin:
https://www.deutscheoperberlin.de/de_DE/home-foerderkreis

Foto: Jörg Königsdorf © Deutsche Oper Berlin

Zum Nachlesen hier das Programm der Spielzeit 2021/22 🤗
23/06/2021
Deutsche Oper Berlin: Libretto #1 plus (August – Oktober 2021)

Zum Nachlesen hier das Programm der Spielzeit 2021/22 🤗

Die erste Ausgabe unseres Themenmagazin „Libretto“ in der Saison 2021/22 präsentiert diesmal einen von Mitte August bis Mitte Oktober 2021 umspannenden Vorstellungszeitraum und nennt alle geplanten Premieren und Uraufführungen der kommenden Spielzeit. Dazu begrüßen Sie an dieser Stelle u. a....

Tolles Statement, eingefangen von People at the Opera - so startet es sich inspiriert in die Woche! Das Rheingold steht ...
21/06/2021

Tolles Statement, eingefangen von People at the Opera - so startet es sich inspiriert in die Woche! Das Rheingold steht im Juni noch drei Mal auf dem Spielplan: am 22., 25. und 27. Juni

"All I can say: I am overwhelmed! This is the first time I experience an opera performance in an opera house; so far I have learned about opera via Youtube videos. The energy that is transferred to the audience during a performance cannot be put into words. And DAS RHEINGOLD here at the Deutsche Oper Berlin is magnificent and thrilling.” #opera #audience #operafan #operalover #berlin

Ab auf die Bühne! Ein riesiges Toi Toi Toi allen Mitwirkenden!
12/06/2021

Ab auf die Bühne! Ein riesiges Toi Toi Toi allen Mitwirkenden!

Richard Wagner: DAS RHEINGOLD (Premiere)
Vorabend des Bühnenfestspiels DER RING DES NIBELUNGEN

Wir senden allen Beteiligten ein kräftiges Toi, toi, toi!

Musikalische Leitung: Sir Donald Runnicles; Inszenierung, Bühne: Stefan Herheim; Co-Bühnenbildnerin: Silke Bauer; Kostüme: Uta Heiseke; Video: Torge Møller; Licht: Ulrich Niepel; Dramaturgie: Alexander Meier-Dörzenbach, Jörg Königsdorf

Mit Derek Welton, Thomas Lehman, Matthew Newlin, Thomas Blondelle, Markus Brück, Ya-Chung Huang, Andrew Harris, Tobias Kehrer, Annika Schlicht, Jacquelyn Stucker, Judit Kutasi, Valeriia Savinskaia, Irene Roberts, Karis Tucker und dem Orchester der Deutschen Oper Berlin

Mit DAS RHEINGOLD holen wir nach DIE WALKÜRE nun heute Abend endlich den Anfang von Wagners Tetralogie DER RING DES NIBELUNGEN nach und reisen zurück in eine Vorzeit, in der die Voraussetzungen und Grundlagen für den Fortgang der Geschichte gestaltet werden. https://www.deutscheoperberlin.de/de_DE/calendar/das-rheingold.16766437

Fotos: DAS RHEINGOLD © 2021, Bernd Uhlig

Morgen ist Premiere von Wagners Rheingold, der Auftakt zum neuen Ring-Zyklus rückt näher. Vorab kein Einblick, sondern e...
11/06/2021
Deutsche Oper Berlin: "Das Rheingold"

Morgen ist Premiere von Wagners Rheingold, der Auftakt zum neuen Ring-Zyklus rückt näher. Vorab kein Einblick, sondern ein Einton auf rbbKultur😀

An der Deutschen Oper Berlin beginnt morgen die neue Ring-Tetralogie. Nach dem legendären Friedrich-Ring wird der Regisseur Stefan Herheim dieses Mammutwerk von Richard Wagner für die Deutsche Oper inszenieren. Maria Ossowski hat ihn getroffen.

Die erste Vorstellung seit Monaten, heute Abend auf dem Parkdeck! Toi Toi Toi!
04/06/2021

Die erste Vorstellung seit Monaten, heute Abend auf dem Parkdeck! Toi Toi Toi!

Kopfkino statt Coppola

Das 1. Jazz-Festival der Deutschen Oper Berlin beginnt heute Abend Open Air auf dem Parkdeck mit einer (ausverkauften) Vorstellung von „Herz der Finsternis“.

Joseph Conrads gleichnamige Erzählung (diente u. a. als Vorlage für den Film „Apocalypse Now“) ist einer der packendsten, aber auch erschütterndsten Texte über Kolonialismus und Rassismus. Der Autor John von Düffel hat diesen für die Bühne adaptiert und liest daraus – im Wechselspiel mit Jazz-Kompositionen von Manfred Honetschläger.

Toi, toi, toi an alle Beteiligten!
https://www.deutscheoperberlin.de/de_DE/calendar/1-jazz-festival-herz-der-finsternis-open-a.16477421

Fotos: BigBand der Deutschen Oper Berlin © Marcus Lieberenz, Bettina Stöß

21/05/2021

Wort mit vier Buchstaben? Juni! Oper!!

Also, das sieht jetzt doch alles ziemlich gut aus – und wenn die positive Entwicklung der Inzidenzen so bleibt sowie alle Genehmigungen erteilt werden, dann können wir Ihnen im Sommersonnenwende-Monat Juni nicht nur ein Jazz-Festival sowie ein Kooperationsprojekt mit dem ATZE Musiktheater als Uraufführung auf dem Parkdeck zeigen, sondern indoor endlich auch die langersehnte Premiere von DAS RHEINGOLD, zwei hochkarätig besetzte Verdi-Galas sowie die Tischlerei-Uraufführung von THE MAKING OF BLOND präsentieren.

Hier finden Sie alle Spielplandaten: https://is.gd/chGtZl

Es wird also bunt und der Vorverkauf für den gesamten Monat startet am Donnerstag, den 27. Mai um 9 Uhr – ausschließlich online und telefonisch.

Hinweise zum Hygienekonzept: https://is.gd/qSvqO9

Soweit die guten Nachrichten zum Wochenende: Genießen sie die Pfingst-Feiertage, bleiben Sie gesund und freuen Sie sich auf die Rückkehr von ein wenig Normalität im Juni!

Fotos © Bernd Uhlig, Leo Seidel, Ruth Tromboukis

Oper auf die Ohren!
17/05/2021

Oper auf die Ohren!

DUETT #14

In der just erschienenen Ausgabe des Förderkreis-Podcasts DUETT schaut Thomas Fehrle als Geschäftsführender Direktor der Deutschen Oper Berlin auf die kulturwirtschaftlichen Aspekte und Auswirkungen der Pandemie im Opernbetrieb und wagt einige Perspektiven.
Gastgeberin ist erneut die Leiterin der Geschäftsstelle des Förderkreises der Deutschen Oper Berlin, Silke Alsweiler-Lösch. 🎙https://youtu.be/w1B_ViiC_CI

Alle Folgen von DUETT:
YouTube https://is.gd/iT8mwa
Website https://is.gd/ymAY48

Mehr zum Förderkreis der Deutschen Oper Berlin:
https://www.deutscheoperberlin.de/de_DE/home-foerderkreis

Foto: Thomas Fehrle © Simon Pauly

Vorsichtige Vorfreude, vielleicht sehen wir uns im Juni hier: Deutsche Oper Berlin
16/05/2021

Vorsichtige Vorfreude, vielleicht sehen wir uns im Juni hier: Deutsche Oper Berlin

Uraufführung, Parkdeck-Jazz, Junge Deutsche Oper, Best of-Galas und DAS RHEINGOLD

Auch wenn vorsichtiges „Fahren auf Sicht“ selbstverständlich weiterhin unser Leitmotiv für mögliche Öffnungsszenarien vor dem Sommer ist, hält uns das nicht davon ab, für Sie einen möglichen Juni-Spielplan zu sichten. Denn ohne Hoffnung sind wir nichts!
Schauen Sie doch mal vorbei: https://is.gd/chGtZl

Daumen drücken für den Juni, um Pfingsten wissen wir sicher mehr.

Fotos: DAS RHEINGOLD auf dem Parkdeck © Bernd Uhlig / Verdi-Gala © Marcus Lieberenz / THE MAKING OF BLOND © Eike Walkenhorst

Herzliche Gratulation, Deutsche Oper Berlin, zum International Opera Award 2021!
11/05/2021

Herzliche Gratulation, Deutsche Oper Berlin, zum International Opera Award 2021!

Auszeichnung bei den International Opera Awards 2021

Wir freuen uns riesig über den Gewinn des International Opera Award 2021 in der Kategorie “World Premiere” für Detlev Glanerts Uraufführung OCEANE – in der Regie von Robert Carsen (dieser ebenso ausgezeichnet in der Kategorie „Director“!) sowie unter der musikalischen Leitung von Sir Donald Runnicles.

Herzlichste Gratulation an das gesamte Team zu dieser wundervollen Auszeichnung!

http://www.operaawards.org/

Fotos: OCEANE © Bernd Uhlig / International Opera Awards

Ist Wagner zu hören beim Autofahren gefährlich?🤔 Libretto #7 ist da!
06/05/2021

Ist Wagner zu hören beim Autofahren gefährlich?🤔 Libretto #7 ist da!

Das Museum als Inspirationsquelle für Oper, die Gefahr von Wagners Musik beim Autofahren, die Frage nach dem Geschlecht einer Partitur oder die Mechanismen von Musikmaschinen – das Opernmagazin Libretto spannt auch in seiner Juni-Ausgabe wieder einen großen Bogen: Diesmal dabei sind u. a. Mezzosopranistin Annika Schlicht, Regisseurin Gesine Danckwart, ATZE Musiktheater-Leiter Thomas Sutter, Bariton Roman Burdenko, Autor John von Düffel und Intendant Dietmar Schwarz.

Lassen Sie sich Ihr „Libretto“ gratis nach Hause schicken https://is.gd/Syg55w oder schnuppern Sie bei ISSUU (https://issuu.com/deutscheoperberlin) einfach mal hinein.

April-Lektüre, Libretto #6 ist da!
09/04/2021

April-Lektüre, Libretto #6 ist da!

Auch von Unwägbarkeiten und Verschiebungen lassen wir uns nicht beirren: Herzlich Willkommen zur April-Ausgabe von „Libretto“!

Lesen Sie alles über aktuelle Themen sowie die Menschen vor, auf, hinter und jenseits unserer Opernbühne und freuen Sie sich diesmal auf u. a. den Tenor Clay Hilley, die Sängerin Sofia Portanet, den Komponisten Andrej Koroliov, der Dramaturgin Madeleine Onwuzulike, den Tenor Ya-Chung Huang und die Bühnenbildnerin Silke Bauer.

Lassen Sie sich Ihr „Libretto“ gratis nach Hause schicken https://is.gd/Syg55w oder schnuppern Sie bei ISSUU (https://issuu.com/deutscheoperberlin) einfach mal hinein.

Am 7. April 1965 wurde an der Deutschen Oper Berlin eine Oper uraufgeführt, deren geistige Eltern zu den wichtigsten Kün...
07/04/2021

Am 7. April 1965 wurde an der Deutschen Oper Berlin eine Oper uraufgeführt, deren geistige Eltern zu den wichtigsten Künstlern ihrer Zeit zählten: „Der junge Lord“ von Hans Werner Henze nach einem Libretto von Ingeborg Bachmann.
„Das Faszinierende und zugleich Schwerste beim Schreiben für die Oper sind für mich die Überlappungen von Texten. (...) Daß die Personen so oft, vom Duett bis zum Ensemble, nicht nacheinander, sondern miteinander, gegeneinander und nebeneinander zu Wort kommen, ist eine den Schreibenden erregende Besonderheit der Oper“, Ingeborg Bachmann

Am 7. April 1965 wurde an der Deutschen Oper Berlin eine Oper uraufgeführt, deren geistige Eltern zu den wichtigsten Künstlern ihrer Zeit zählten: „Der junge Lord“ von Hans Werner Henze nach einem Libretto von Ingeborg Bachmann.
„Das Faszinierende und zugleich Schwerste beim Schreiben für die Oper sind für mich die Überlappungen von Texten. (...) Daß die Personen so oft, vom Duett bis zum Ensemble, nicht nacheinander, sondern miteinander, gegeneinander und nebeneinander zu Wort kommen, ist eine den Schreibenden erregende Besonderheit der Oper“, Ingeborg Bachmann

Ostern mit Wagners „Rienzi“
01/04/2021

Ostern mit Wagners „Rienzi“

Film trifft Oper

Ab sofort für 72 Stunden online: Richard Wagners RIENZI, DER LETZTE DER TRIBUNEN in der vielbeachteten Inszenierung von Philipp Stölzl frei Haus als Stream über unsere Website: www.deutscheoperberlin.de

Werke von Richard Wagner an Ostern zu zeigen, hat in der Deutschen Oper Berlin seit Jahren Tradition. Und ohne diesen Brauch wollen wir Sie auch 2021 nicht in die Feiertage entlassen: Schon die Ouvertüre dieser großen tragischen Oper schwemmt hinweg – direkt in die fesselnde Geschichte verfeindeter Römer-Familien sowie dem Aufstieg und Fall des Volkstribunen Rienzi.

Unter der musikalischen Leitung von Sebastian Lang-Lessing hören und sehen Sie Torsten Kerl, Kate Aldrich, Camilla Nylund, Ante Jerkunica, Krysztof Szumanski, Lenus Carlson, Clemens Bieber, Stephen Bronk, Chor und Orchester der Deutschen Oper Berlin

Wir danken Unitel für die Möglichkeit, die Aufzeichnung, die auch als DVD vorliegt, streamen zu dürfen.

Fotos: RIENZI, DER LETZTE DER TRIBUNEN © Bettina Stöß

28/03/2021

Covidtestzentrum ab sofort auch in der Deutschen Oper Berlin

Testen, testen, testen ist das Mantra in der aktuellen Situation dieser Pandemie. Ab sofort können Sie sich auch in der Deutschen Oper Berlin testen lassen – zum Beispiel mit dem kostenlosen Antigentest, den alle Berliner einmal wöchentlich durchführen lassen können.

Die Vorab-Terminbuchung erfolgt ausschließlich über die offizielle Website des CovidZentrums: https://www.covidzentrum.de/corona-test-berlin/

Die Öffnungszeiten sind
Montag und Freitag 8 bis 20 Uhr
Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Samstag 8 bis 18 Uhr

Wichtig: Der Zugang erfolgt nur über den Götz-Friedrich-Platz (direkt am U-Bahn Aufgang) und nicht über das reguläre Kassenfoyer.

Bleiben Sie gesund!

Fotos © Deutsche Oper Berlin

Oper aufs Ohr! Heute mit Chordirektor Jeremy Bines🎶
16/03/2021

Oper aufs Ohr! Heute mit Chordirektor Jeremy Bines🎶

DUETT #12

Blogcast, Podblog, Operntalk: In der neuen-Ausgabe von DUETT spricht die Leiterin der Geschäftsstelle des Förderkreises der Deutschen Oper Berlin, Silke Alsweiler-Lösch, diesmal mit dem Chordirektor der Deutschen Oper Berlin, Jeremy Bines.
https://youtu.be/2vWiuaGT89Y

Alle Folgen von DUETT:
YouTube https://is.gd/iT8mwa
Website https://is.gd/ymAY48

Mehr zum Förderkreis der Deutschen Oper Berlin:
https://www.deutscheoperberlin.de/de_DE/home-foerderkreis

Ein großes Toi Toi Toi für die heutige Premiere💪🏻💪🏻💪🏻Online ab 19 Uhr https://www.takt1.de/video/stream/francesca-da-rim...
14/03/2021
»Francesca da Rimini« aus der Deutschen Oper Berlin

Ein großes Toi Toi Toi für die heutige Premiere💪🏻💪🏻💪🏻
Online ab 19 Uhr

https://www.takt1.de/video/stream/francesca-da-rimini-an-der-deutschen-oper?fbclid=IwAR1nddBsjC1gd50yOh4wL2HYhQWWbhkzk6hDQh3QjJfMuwUg5dS1KzkcQIc

Live-Stream aus der Deutschen Oper Berlin: Christof Loy, einer der genauesten Regisseure des Musiktheaters, inszeniert Riccardo Zandonais opulente Francesca da Rimini: verbotene Liebe, Geschwisterrivalität und Doppelmord. Der zu seiner Zeit als Puccini-Rivale gefeierte Zandonai komponierte die blut...

😀
13/03/2021

😀

Habt ihr auch schon mal spezielle Tricks angewandt, um euch durchzusetzen? Unser #KopfdesTages setzte auf "unten ohne" 🙃

Gestern vor der Generalprobe
13/03/2021

Gestern vor der Generalprobe

In diesen Zeiten wundert man sich über gar nichts mehr: Obwohl die gestrige Generalprobe zu FRANCESCA DA RIMINI offiziell „geschlossen“ war, also für nicht direkt an der Produktion Beteiligte unzugänglich, schwärmten kurz vor Beginn uns nicht mehr ganz unbekannte Wesen in die Foyers aus und hatten offensichtlich eine gute Zeit. Bezahlt hatte aber niemand...

Nun ja, auch Sie können morgen die Geldbörse stecken lassen, wenn wir um 19 Uhr zum Stream der Online-Premiere von FRANCESCA DA RIMINI einladen. Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch: https://www.deutscheoperberlin.de/de_DE/francesca-da-rimini-im-stream

Alle Motive © Nora Marie Simon

Ein Abend mit Publikum, ein spannender Testlauf
11/03/2021

Ein Abend mit Publikum, ein spannender Testlauf

#perspektivekultur

Am 4. April 2021 zeigen wir FRANCESCA DA RIMINI auf der Hauptbühne der Deutschen Oper Berlin – live vor Publikum im Zuschauersaal! Alle näheren Informationen dazu finden Sie hier: https://www.deutscheoperberlin.de/de_DE/calendar/francesca-da-rimini.16735250

Im Rahmen eines von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa mit insgesamt sieben Berliner Kulturinstitutionen und visitBerlin initiierten Pilotprojektes präsentiert die Deutsche Oper Berlin Riccardo Zandonais Opern-Juwel FRANCESCA DA RIMINI nach seiner Online Premiere erstmalig nun auch vor (getestetem) Publikum. Alle Vorstellungen des Pilotprojektes dienen als Probelauf für die Öffnung von Veranstaltungen mit getestetem Publikum in Berlin. Mehr dazu hier: https://www.berlin.de/sen/kulteu/aktuelles/pressemitteilungen/2021/pressemitteilung.1063172.php

Der Vorverkauf für die Vorstellung am 4. April 2021 beginnt am Donnerstag, den 18. März 2021. Keine Sorge, bis dahin werden wir für Sie noch alle wichtigen Informationen bzw. relevanten Schritte kompakt auf unserer Website zusammenfassen. https://www.deutscheoperberlin.de/de_DE/senatsinitiative-testing

Foto: FRANCESCA DA RIMINI © Monika Rittershaus

Heute ist Welttag des Hörens, deshalb schnell noch an der Hörbar eine Arie bestellen oder Ohrsurfen durch die Playlists ...
03/03/2021
Hören Sie sich durch die Playlists - Deutsche Oper Berlin

Heute ist Welttag des Hörens, deshalb schnell noch an der Hörbar eine Arie bestellen oder Ohrsurfen durch die Playlists von Menschen, die der Deutschen Oper verbunden sind

Die Deutsche Oper Berlin ist das größte der drei Opernhäuser in Berlin. Entdecken Sie unser Programm und erfahren Sie alles über die Aufführungen, das Ensemble, Service- und Karteninformationen.

BR-KLASSIK präsentiert die „wiederentdeckte“ erste Home-Office-Oper😜🎵
08/02/2021

BR-KLASSIK präsentiert die „wiederentdeckte“ erste Home-Office-Oper😜🎵

Breaking News +++ Bis heute unaufgeführte "Homeoffice Oper" entdeckt! +++ Wahrscheinlich nicht von Mozart - Composer oder Ludwig van Beethoven +++

Am 8. Februar wird in vielen Ländern der World Opera Day gefeiert. In diesem Jahr sehen wir besonders schmerzlich, wie s...
08/02/2021

Am 8. Februar wird in vielen Ländern der World Opera Day gefeiert. In diesem Jahr sehen wir besonders schmerzlich, wie sehr das Erlebnis Oper gerade fehlt. In Bildern schon einmal Vorfreude auf eine hoffentlich nicht allzu ferne Zukunft

Adresse

Richard-Wagner-Straße 10
Charlottenburg
10585

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Förderkreis der Deutschen Oper Berlin e.V. erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Förderkreis der Deutschen Oper Berlin e.V. senden:

Videos

Wir lieben Oper! Sie auch?

Dann sind Sie bei uns im Förderkreis herzlich willkommen! Der Förderkreis der Deutschen Oper Berlin e. V. – loyaler Partner der Berliner Bürgeroper, gesellschaftlicher Impulsgeber und Partner der Deutschen Oper Berlin zu sein, ist das Anliegen des Förderkreises der Deutschen Oper Berlin. Seit mehr als 30 Jahren begleitet er das Opernhaus mit dem Ziel die Deutsche Oper in den gesellschaftlich relevanten Gruppen zu etablieren, die künstlerischen Visionen der Deutschen Oper Berlin nachhaltig zu fördern, sie verstärkt in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken und die Wirkung über Berlin und die Bundesrepublik Deutschland hinaus zu erhöhen. Um diese Visionen zu erreichen, sind die DEUTSCHE OPER BERLIN und der Förderkreis in einem lebendigen und positiven Dialog. Der Förderkreis investiert maßgeblich in die Förderung junger Nachwuchs-Talente (fünf Stipendiaten p.a.) und unterstützt die Oper bei der Inszenierung von Neuproduktionen und durch gezielte Spendenaufrufe. Der Förderkreis bietet den Mitgliedern ein umfassendes Programm (Proben, Künstlergespräche etc.), um sie in besonderer Weise an die DEUTSCHE OPER BERLIN zu binden.

Mit der 2017 gegründeten Stiftung für die Deutsche Oper Berlin des Förderkreises der Deutschen Oper Berlin e. V. bieten wir die Möglichkeit, unabhängig vom aktuellen Spielplan, den täglichen Erfordernissen und jeweiligen Akteuren, dieses einzigartige Haus dauerhaft in seinen Möglichkeiten zu unterstützen. Die wunderbare Kunstform Oper in diesem Haus langfristig und kontinuierlich zu stärken, ist Ziel und Zweck der Stiftung für die Deutsche Oper Berlin. Schwerpunkte unserer Förderung sind Veranstaltungen der Deutschen Oper Berlin, die der künstlerischen Weiterentwicklung der Oper dienen, die Aus- und Weiterbildung des künstlerischen Nachwuchses sowie die Kinder- und Jugendarbeit der Deutschen Oper Berlin für das Publikum der Zukunft.

Veranstaltungen/Veranstaltungsorte in der Nähe


Andere Bühne und Veranstaltungsort in Charlottenburg

Alles Anzeigen