St-Julien-le-Pauvre

St-Julien-le-Pauvre Saint-Julien-le-Pauvre ist eine der wenigen in Paris erhaltenen romanischen Kirchen. Sie steht im Zentrum der Stadt an der Rive Gauche gegenüber Notre-Dame.An der Kirche treffen zwei strategisch wichtige Römerstraßen zusammen: die Rue Saint-Jacques als Teil des Cardo und die Rue Galande, der vermutliche Beginn der Straße nach Burgund.

Die Saint-Julien wurde im 6. Jahrhundert als ein Julianus Hospitator gewidmetes Hospiz mit Kapelle gegründet; bereits im Jahr 582 wird sie von Gregor von Tours erwähnt. Zur Zeit der Merowinger wurde sie als Begräbniskapelle genutzt.Bei dem Normannen-Überfall 886 wurde Saint-Julien zerstört. König Heinrich I. schenkte sie 1045 – noch in Ruinen – dem Domkapitel von Notre-Dame, das sie um 1120 an die Abtei Longpont weitergab. Die Mönche von Longpont richteten hier ein Priorat ein und stellten das Gebäude zwischen 1170 und 1225 wieder her: die Apsis stammt aus dem Jahr 1175, das Mittelschiff aus dem 13. Jahrhundert.In der Folgezeit spielte Saint-Julien-le-Pauvre eine wichtige Rolle im intellektuellen Leben des Quartier Latin. Hier wurden die Rektoren der Sorbonne gewählt, und bis zur Plünderung von 1524 fanden hier die Versammlungen der Universität statt.

Fonctionnement normal

Adresse

1 Rue Saint-Julien Le Pauvre
Paris
75005

Notifications

Soyez le premier à savoir et laissez-nous vous envoyer un courriel lorsque St-Julien-le-Pauvre publie des nouvelles et des promotions. Votre adresse e-mail ne sera pas utilisée à d'autres fins, et vous pouvez vous désabonner à tout moment.

Contacter L'entreprise

Envoyer un message à St-Julien-le-Pauvre:

événements/lieux á proximité


Autres Lieu de spectacles et de tenue d’évènements à Paris

Voir Toutes